Reserve Honigschleuder

  • Hallo zusammen,

    Ich habe mir eine neue Honigschleuder gekauft, eine Logar mit Motor.

    Jetzt steht die Frage, ob ich meine alte 4 Waben Tangential Handschleuder verkaufe oder diese als Redundanz behalte, falls der Motor mal streiken sollte oder beim Schleudern der Strom ausfällt.

    Wie haltet Ihr das, habt Ihr eine Reserve-Schleuder zu Hause?

  • :) Ich hab meinen Motor kaputt "gewaschen". Bei Schleudern mit "Motor unten" muss man etwas mehr aufpassen. Die Reparatur war zwar relativ einfach (Zerlegen des Motors und vom Rost befreien) aber eine abgedichtete Welle hätte dem Motor gut gestanden.

    Und ja, ich würde die Schleuder auch behalten. Meine Zweitschleuder steht ganz hinten im Lager...

  • Ich war schon mal froh eine Reserve zu haben, ein kaputtes Lager ist nur ein drei Euro Teil, aber am Samstag Nachmittag eine Katastrophe...

    Wer notfalls Zugriff auf eine Vereins- oder Kollegenschleuder hat, kann da sicherlich sorgloser seine Handkurbel abgeben.

  • erste und zweite Saison

    Warum die erste und zweite Saison? Weil neue Maschinen Ihre Fehler meist am Anfang Ihrer Lebenszeit und am Ende zeigen?

    Wenn Geräte erst einmal ein paar Stunden unter Last gelaufen sind, kann man die ganz groben Produktionsfehler ausschließen. Wenn die dann noch gehen, gibt’s eigentlich nur noch Ermüdungsfehler wie bei Peterle oder man macht selbst was kaputt.

    Wenn ich noch irgendwo Platz hätte, würde ich sie auch aufheben.

    An meiner Arbeit ist ein Produkt übrigens der Renner, das man woanders auch kostenlos haben könnte. Wir dachten erst, dadurch können wir das einstampfen. Aber bei der kostenlosen Variante geht Ostermontag niemand an‘s Telefon, wenn der Traktor stehen bleibt und die Ernte trotzdem rein muss.

  • Nur in wie viele Prozesse will man noch Redundanzen einbauen? Dafür braucht man auch erst einmal das Kapital und auch den Platz!!


    Klar wäre das Mega doof, wenn die Schleuder im Rahmen der Ernte die Grätsche macht, aber ich wüsste ehrlich nicht wo ich die alte Schleuder hätte zwischenparken können...


    Mit einem guten Netzwerk, von Imkern in der Nachbarschaft. bekommt man sich ggf. auch ausgeholfen...

  • Man braucht sie nicht.

    Wenn das wirklich eine Katastrophe ist, nicht so lange warten zu können bis man das Problem (durch Reparatur oder Leihgabe) gelöst hat. Ist sie sowieso nicht geeignet, weil viel zu arbeitsintensiv.


    Das hält allerdings die wenigsten Imker davon ab, wenn auch nur das kleinste Eckchen Platz noch da ist, diese zu behalten. Ich hab auch noch eine im Keller stehen. Imker und rational bekommt man schwer zusammen.

  • Hallo zusammen,

    Ich habe mir eine neue Honigschleuder gekauft, eine Logar mit Motor.

    Jetzt steht die Frage, ob ich meine alte 4 Waben Tangential Handschleuder verkaufe oder diese als Redundanz behalte, falls der Motor mal streiken sollte oder beim Schleudern der Strom ausfällt.

    Wie haltet Ihr das, habt Ihr eine Reserve-Schleuder zu Hause?

    Eine Idee wäre es, die Schleuder dem Imkerverein zur Verfügung zu stellen. Dann können sich Neuimker die Schleuder kostenlos ausleihen oder du nimmst eine Gebühr für das Ausleihen.

  • Eine Idee wäre es, die Schleuder dem Imkerverein zur Verfügung zu stellen. Dann können sich Neuimker die Schleuder kostenlos ausleihen oder du nimmst eine Gebühr für das Ausleihen.

    Dann steht diese Schleuder trotzdem noch bei Dir die meiste Zeit irgendwo rum und benötigt den bei Imkern immer zu knappen Platz.
    Imkern bei knappen Platz Ressourcen erfordert eiserne Disziplin.
    Ich trenne mich als Stadtimker eher leicht von Gegenständen die nicht ständig oder regelmäßig zur Anwendung kommen. Als Stadtimker mit einer Stadtwohnung ohne Garage, ohne Keller bekommt man sehr schnell zu dieser Einstellung und findet und pflegt Alternativen. :)

    Für Euch ein gutes Bienenjahr 2022

    Imkern ist kein Hobby - imkern ist eine Lebenseinstellung!<3

    Negative Handlungen werden erst dann zu Fehlern, wenn man sie wiederholt, - bis dahin sind es Lernprozesse die einen weiterbringen sollten.;)

  • Als Stadtimker mit einer Stadtwohnung ohne Garage, ohne Keller bekommt man sehr schnell zu dieser Einstellung und findet und pflegt Alternativen. :)

    Als Dorfimker mit einem Haus, welches noch 4 fast ungenutzte Dachböden hat, ist Platz für mich eigentlich keine Frage. Alllerdings steht die Schleuder dann auch nur aif dem Boden rum und wird dreckig - und ob ich bei einem kaputten Motor die dreckige Schleuder vom Boden hole diese sauber mache und dann meine zukünftig 648 Flachrähmchen (bei voll ausgebauter Völkerzahl und gutem Honigjahr) per Hand schleudere ist mehr als fraglich. Zudem ja die Handschleuder auch erstmal trocken werden muss.

  • die dreckige Schleuder vom Boden hole diese sauber mache und dann meine zukünftig 648 Flachrähmchen

    Hallo, das wirst du nicht, du setzt dich ins Auto, fährst gen Westen zum Weber und holst dir einen neuen Motor. Sicher wird der ein paar € kosten, aber der hat so etwas sehr wahrscheinlich vor Ort.

    Bis bald

    Marcus