Schleuderthema,eure Meinung gefragt.....

  • Durch die Anschaffung einer Entdecklungsmaschine ist bei der Schleuderkapazität ein Engpaß entstanden.Möchte dies durch einen zusätzlichen Radialkorb zur 16-Selbstwendeschleuder beheben. Dabei
    soll die bestehende Kapazität von 54 auf 108 Halbwaben durch den Einbau einer zweiten Ringhalterung für eine zweite Reihe von Halbwaben verdoppelt werden.Der Durchmesser von 126 cm würde dies leicht ermöglichen.
    Die erste Frage:Was könnte schleudertechnisch dagegen sprechen.
    Die zweite Frage die mir im Kopf umgeht:
    Warum wurde dies noch von keinem
    Geräteherteller umgesetzt.Wo liegt der Haken.


    Mit Gruß
    Rainer

  • Hallo Rainer,


    die Fliehkräfte in einer Schleuder sind bei gleichbleibender Drehzahl außen am Größten. Je weiter du nach innen gehst desto weniger Fliehkraft!
    Ab irgend einer bestimmten Größe der Fliehkraft bleibt aber der Honig in der Wabe!


    Es macht also keinen Sinn die Halbwaben weiter innen zu platzieren derweil da noch Platz ist! und außer dem muß du noch ein Blech einbauen, damit der Honig von den inneren Waben nicht auf die äußeren kommen kann. Das macht zusätlichen Aufwand und würde ein Mehrpreis bedeuten, und ob das die Imker bezahlen?


    In den USA hat man die Abstandshalter, welche die Waben im Radialkorb Seitenhalt geben sollen, einfach weg gelassen. Allein dadurch gehen dann, schätze ich jetzt mal, anstelle der 54 Waben ca. 100 Stück rein! Du kannst durch den engen Abstand von Wabe zu Wabe dann auch noch schneller Beschleunigen, ohne Wabenbruch zu bekommen! ich glaube hier liegt mehr Optimierungspotential als an deiner Lösung! und könnte sogar noch Preiswerter sein! :wink:


    Dann kann aber sein, daß der Abfluß deiner Schleuder zu klein ist!
     :wink: 
    Gruß

    geht´s den Bienen gut, geht´s der Umwelt gut!

  • Zitat

    In den USA hat man die Abstandshalter, welche die Waben im Radialkorb Seitenhalt geben sollen, einfach weg gelassen. Allein dadurch gehen dann, schätze ich jetzt mal, anstelle der 54 Waben ca. 100 Stück rein!


    Hallo zusammen,



    der Toyotafan ist wirklich mit allen Wassern gewaschen. :D 
    Das darauf die deutschen Tüftler noch nicht gekommen sind !?
    Wegen Ablaufprobleme: evtl. zweiten Abflußhahn anschweißen lassen, oder dritten ? :o


    Gruß
    Matthias

  • Danke für die Blumen Mathias,


    das mit dem zweiten bzw. dritten Hahn ist dann nicht nötig, wenn der Auslauf 2 Zoll oder größer ist, dann reicht einer! Was ein größeres Problem ist, ist das Fassungsvermögen im Schleuderboden selbst. Dort sollten bei einer Schleuder immer für so viel Honig Platz sein, wie zwei Touren an Honig ergeben. Also eine normale 54 Waben Schleuder müßte dann so um die 300 Kg Honig unten drin fassen. Das machen aber die Wenigsten! daher kann es von Vorteil sein wenn du zusätzlich einen Hahn ein baust. Es kann aber auch schon eine Bodenheizung was bringen. Einfach eine Dachrinnenheizung von unten an die Schleuder kleben und dann mit Montageschaum isolieren wirkt wahre Wunder! dann ist ein Zusatzhahn vielleicht nicht nötig!


    Grüße

    geht´s den Bienen gut, geht´s der Umwelt gut!