Sublimieren von OS versus AS ?

  • Stattdessen hat bisher niemand ernsthaft versucht eine Zulassung zu erwirken, da damit auch hohe finanzielle Aufwendungen verbunden sind.

    Nur mal ein Gedankenspiel:


    >>hier<< gabs 2017 mal eine Petition für OS-Verdampfen, die nicht eingereicht wurde.


    In der Petition steht, eine Zulassung würde ca. 100'000 Euro kosten (Könnte sein, ein Link mit einer Kostenaufstellung findet sich >>z.B. hier<<, wenn das noch aktuell ist...).


    Der DIB hat im Moment 132'633 Mitglieder. Jeder ein Euro, dann wären wir dabei. Sollte sich jeder Verein leisten können, anteilig das zu geben, wenn Interesse besteht. Alternativ könnte noch über Spenden gesammelt werden. Wenn das finanzielle das einzige Hindernis ist... Gedankenspiel-Ende.


    Schöne Grüße - Matthias

    "Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht." Afrikanisches Sprichwort

  • Zitat von Night Shadow

    Gerade weil Ox Sprühen eine dieser Zulassungen hat, wird es schwierig für Ox Sublimation. Es reicht ein gutes Mittel für eine Anwendung als Winterbehandlung

    und wie machen alle Imker mit Stabilbau ( Klotzbeute, Bienenkiste, Warré...) ihre Winterbehandlung?

    genau wie du auch :)


    LG Dirk

  • In der Petition steht, eine Zulassung würde ca. 100'000 Euro kosten

    Das wäre aber dann europaweit. Für Deutschland jetzt speziell wäre das doch günstiger zu bekommen nach der Aufstellung. Eventuell greift sogar eine der möglichen Vergünstigungen. Sollte man mal prüfen.

    Viel zu teuer eine Zulasung zu beantragen, dürfte eher nicht zutreffen.

  • Stylex :

    Das Erwirken / Innehaben einer Arzneimittelzulassung erscheint mir vom Satzungszweck des DIB doch ziemlich entfernt.

    Wenn schon "Spendenbasiert", wäre crowdfunding durch einen Hersteller sicher der bessere Weg. Dann wäre zumindest einmal das richtige Produkt im Umlauf,

    bevor wieder alle zu Chemdiscount &Co rennen.


    Ich habe bei der Gebührenordnung eine Leseschwäche:

    Sehe ich das richtig, das eine Zulassung in gegenseitiger Anerkennung (3...) Zusätzlich mit den Kosten der Einzelzulassung (1...) belegt wird?

    Das macht doch dann das Verfahren völlig uninteressant.

  • Sehe ich das richtig, das eine Zulassung in gegenseitiger Anerkennung (3...) Zusätzlich mit den Kosten der Einzelzulassung (1...) belegt wird?

    Wenn ich das richtig verstehe, kommt es darauf an, welche "Services" von den ganzen Punkten du in Anspruch nimmst. Das müssen ja nicht alle gleichzeitig sein.


    Neben den unten stehenden Einzelpöstchen interessant finde ich noch deutlich weiter oben §3 Ermäßigungen unter (2), Unterpunkt 2., wonach ggf. die Gebühren auf ein Viertel gesenkt werden können (wenn man die Imkerschaft in Deutschland als lediglich kleine Zielguppe sieht, das wäre denke ich so). Wie gesagt, ob die Tabelle noch aktuell ist, weiß ich nicht. Finde es aber nicht schlecht, bei Zahlen/ Daten/ Fakten gerne auch mal konkret zu werden, um eine bessere Diskussions- und am Ende auch ggf. Entscheidungsgrundlage zu haben und nicht pauschal "geht nicht weil zu teuer" ohne dass man z.B. weiß, von welchem Betrag wir hier sprechen.


    Schöne Grüße - Matthias

    "Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht." Afrikanisches Sprichwort

  • Ich ignoriere Beiträge, weil ich nicht die Person bin, die irgendwas an der derzeitigen Situation ändern kann. Da müsst ihr andere Personen ansprechen.


    Und da schon 2004 sehr ernsthafte Versuche unternommen wurden, die Sublimation zu zulassen. Frau R. war da sehr versiert und man ein Bieneninstitut hat sich stark gemacht dafür.

    Sie hatten für die Zulassung damals fast alles zusammen und doch verlief sich das Ganze im Sande.


    Ich weiß nicht, ob ich das darf hartmut. Ich habe die alten Bienenjournale und ein Artikel 2004 war da besonders noch im Gedächtnis. Denn könnte ich raussuchen, aber darf ich den hier reinsetzen? Und wenn ja, wie kann ich Fotos hochladen?

    • Offizieller Beitrag

    Für die Veröffentlichung hier im Forum müssen vorher beim Verlag die entsprechende Rechte geklärt werden.
    Fotos können auch dem Recht des Fotografen unterliegen. Je nachdem was mit dem Verlag vereinbart wurde....

    Beste Grüße

    Hartmut