Suche nicht schmelzende Auflageschienen für Segeberger

  • Hallo,

    neulich beim Wachs schmelzen habe ich erstmals einen Zargenturm mit Trichter darunter ausprobiert. Das funktionierte soweit zufriedenstellend. Einziges Manko allerdings, dass mir die ganzen Kunststoff-Auflageschienen in dem heißen Dampf zusammengeschrumpelt und verbogen sind. Kennt ihr eine Firma, bei der diese Kunststoffteile halten, oder sollte ich auf Holz oder Blech umsteigen, oder halt auf ne große eckige Mülltonne, wie sie an der Straße geleert wird? Aber schmelzt diese dann ebenfalls auf? Fragen über Fragen ;)

    Schöne Grüße - Matthias

    "Wenn du es eilig hast, gehe langsam". Lothar M. Seiwert

  • Hallo Matthias,

    ich habe die Leisten aus Holz bei meinen neueren Segebergern.

    Wenn die heißem Wasserdampf ausgesetzt würden, wird sich die Leimung zum Styropor lösen und die dünnen Stäbe werden sich verziehen.
    Allein bei Schmelzen im Styro bekomme ich schon leichte Bauchschmerzen.
    Mach dir eine Holzkiste oder direkt Edelstahl. Mutiplex geht auch.
    Oben muss die Kiste dampfdicht sein. Das ist schon die halbe Miete...

    Steingarten ist Keingarten
    Für alle die, die kein Imker sind: gemeint ist Schottergarten, reimt sich aber nicht so prickelnd...

  • Dampfschmelzen in (alten) Styro-Beuten, mit (alten) Holz-Auflageschienen.

    In den Auflageschienen gibt es keine Leimung. Ich kann mir mal meine neueren kontrollierend anschauen, würde mich aber wundern, wenn so schmale Leisten geleimt wären.

    Seit 2005 Sächsischer* Hobby-Imker mit ca. 10 Völkern in DNM

    * sie summen weicher als die nicht-sächsischen Bienen

  • Da Du alles schon aufgebaut hast: Kleb da Aluwinkelschiene drauf. Silikon, welches 105 Grad aushält, paar gesenkte Bohrungen und 60 mm Spaxe rein.

    Wenn dann in ein paar Jahren alles verrottet ist, machst Du Dir erst wieder Gedanken.


    Gruss

    Ulrich

  • Auflageschienen aus Holz gibt es beim bekannten großen Internet-Imkereifachhandel. Einfach die Plastikschienen heraus hebeln, die Holzschienen hinein drücken, fertig

    Gruß Ralph

  • Meine wenigen Waben schmelze ich ebenfalls im ausrangierten alten Styro-Zargenturm und dem Trichter.

    Ich habe Auflageschienen aus Edelstahl, nachdem im ersten Durchgang die Kunststoff weg schmolzen. Klappt wunderbar.

    Vom Onlinehändler aus dem hohen Norden Artikel Nummer 1264.

  • Hallo,

    neulich beim Wachs schmelzen habe ich erstmals einen Zargenturm mit Trichter darunter ausprobiert. Das funktionierte soweit zufriedenstellend. Einziges Manko allerdings, dass mir die ganzen Kunststoff-Auflageschienen in dem heißen Dampf zusammengeschrumpelt und verbogen sind. Kennt ihr eine Firma, bei der diese Kunststoffteile halten, oder sollte ich auf Holz oder Blech umsteigen, oder halt auf ne große eckige Mülltonne, wie sie an der Straße geleert wird? Aber schmelzt diese dann ebenfalls auf? Fragen über Fragen ;)

    Schöne Grüße - Matthias

    Kurzfristig gäbe es als Lösung sogenannte Alu Treppenwinker in 20/10 mm. Die kannst Du anschrauben.

    Plastiktonnen machen eine unschöne Wachsfarbe. Da gibt es eigentlich nur Edelstahl, am Besten isoliert.

    Bei den Mengen die Du anstrebst, kennst Du ja die richtige Schmelzkombi, oder? ^^


    Grüße

    Peter

    Man kann ohne Bienen leben, aber wie halt.

  • mmmmmmmmmmh oki danke für Eure Tipps, dann werde ich mich mittelfristig wohl für eine Edelstahl oder Multiplex Kiste entscheiden... Bis dahin hole ich mir einige "Schmelz-Kisten"- Auflageschienen aus Edelstahl und wahrscheinlich einen zweiten Dampferzeuger...

    Schöne Grüße - Matthias

    "Wenn du es eilig hast, gehe langsam". Lothar M. Seiwert

  • Ich nutze auch alte Segeberger. Habe auch mit einem Zargenturm angefangen. Finde aber, es ist eine riesen Suauerei, da auch viel Wchs auf den Rähmchen bleibt.

    Packe jetzt immer nur eine zarge drauf. Wenn die durch ist, die nächste und die Zeit dann nutzen, die ersten 11 Rähmchen sauber zu kratzen. Wenn Du mit Zargenturm arbeitest, ich habe schon 5 Zargen drauf gehabt, dann sind 4 Zargen wieder knüppelhart, bei diesem Wetter, bevor Du die ersten 11 Rähmchen sauber hast.

    Bei der Fahrweise mit einer Zarge, reicht auch 1 Dampferzeuger dicke aus.

  • Moin! Mache es so wie Bernd und das geht tadellos. 2 alte Zargen und dann immer in Wechsel. Bei einer braucht das Schmelzen nicht so lange und das hat man schnell raus. Die Peeke ab und an aus dem Trichter und gut ist. Oben muss es nicht dicht sein, Folie drauf und Deckel mit Stein und fertig! Ich habe unter der Zarge eine Halbzarge und dir eine Bohrung für die Dampfzuführung, klappt prima!

    LG Rudi