Gruß und Dank

  • Liebe Bienenfreunde,
    auf den Zuspruch hin, den ich in diesem Forum bekommen habe, bin ich Mitte des Jahres auch Bienenhalter geworden. Nach zwei Stichen, sozusagen die Initiation, nenne ich mich nun auch Imker.
    Ich möchte mich herzlich bei allen bedanken, die dieses Forum zum Leben erweckt haben und am Leben halten und vor allem denen, die mir mit Ihrem Rat in Antworten und Mails geholfen haben.
    Ich habe seit Ende Juni botanische Namen von Pflanzen gelernt, die ich früher nicht mal wahrgenommen habe, habe mehrere Gartenmärkte reich gemacht und unsere Firma arm, weil ich Stunden (auch meiner Arbeitszeit) vor dem Flugloch verbringe (wie war das nochmal mit 10 Stunden pro Jahr und Volk?).
    Ich habe fasziniert die manchmal neonfarbenen Pollenhöschen bewundert und die Armadas von Flugbienen im Landeanflug.
    Ich habe den Kopf eingezogen, wenn die Drohnenmachos mit ihren Sonnenbrillen wie Maikäfer angesurrt kamen. Ich habe mitgefiebert bei den Wespenkämpfen und voller Grausen habe ich gesehen, wie die jungen Bienen das Rentenproblem lösen: die Alte gepackt, ab im Tiefflug über die Wiese und dann adé.
    (Manchmal ging es auch nur im Schlepp bis zum Rand der Palette, wo dann beide in den Abgrund gestürzt sind.)
    Und ich bin wahrscheinlich meinen Mitmenschen mit meiner Begeisterung gehörig auf die Nerven gegangen (würde mich wundern, wenn ich nicht noch ein paar zum Imkertum bekehrt hätte).
    Deshalb dieser Beitrag hier im Forum, wo man mich VERSTEHT.


    Nochmals herzlichen Dank, viele Grüße und glückliche Bienen!
    (So genug, jetzt kann ich im nächsten Beitrag vielleicht noch eine Frage loswerden!)
    Uta

  • Hallo Michael,
    oh je, und die Krankheit endet in jedem Fall tödlich, vermute ich :D 
    Naja, wenigstens ist das hier ja eine tolle Selbsthilfegruppe.


    Gruß Uta