Freigabe der Verdampfung von Oxalsäure

  • Was hat die Imker Dachverbände daran gehindert, einen solchen Zulassungsantrag entsprechend zu stellen?

    Imkern ist kein Hobby - imkern ist eine Lebenseinstellung!<3

    Negative Handlungen werden erst dann zu Fehlern, wenn man sie wiederholt, - bis dahin sind es Lernprozesse die einen weiterbringen sollten.;)

  • Die geforderte Studie zur Wirksamkeit vielleicht.

    So einen Antrag stellt man mit Studie, wenn man dann das Geld für die Vorleistungen durch Verkauf von Geräten, Medikament oder Lizenzen dafür wieder reinbekommt. Es steht übrigens jedem frei, diesen Antrag zu stellen. Für alles, wo man selbst nicht qualifiziert ist, kann man die Leistung extern beauftragen.

    In der Natur gibt es weder Belohnungen noch Strafen. Es gibt Folgen.
    (Robert Green Ingersoll)

  • Api-Bioxal des italienischen Herstellers LaifChemicals ist bereits in mehreren EU-Mitgliedsstaaten auch zur Verdampfung zugelassen. Die Studien sollten also vorliegen. Nur der Antrag für DE fehlt. Durch die EU-Verordnung 2019/6 sollte das Zulassungsverfahren ab nächstem Jahr deutlich vereinfacht werden, insbesondere für bereits in der EU vorhandene Medikamente.

  • Gerade bekam ich die Nachricht, dass die Petition zur Freigabe der Verdampfung abgelehnt wurde. Interessant ist aber die Begründung dafür von ...

    Da hat der Prof. schon recht. Ohne Zulassungsantrag keine Zulassung. Und ohne Zulassung keine Freigabe zur Nutzung.


    Glücklicherweise bestimmen nicht Mehrheiten über die Nutzung der Anwendung, sondern formale Prozesse auf Basis entsprechender Daten und abschließender Entscheidung durch ein Fachgremium.


    Nicht missverstehen, ich halte auch ganz viel von dieser Anwendung; jedoch gehört es ganz formal zugelassen, um den derzeitigen Graubereich endlich zu lichten.

  • Es muss ja Gründe geben wieso Deutschland von vielen Herstellern da momentan bei Zulassungsanträgen ausgeklammert wird. Wenn die überzogenen Anwenderschutz-Bedenken dazu führen, dass keiner der Hersteller mehr Interesse an einem Antrag hat, dann ist irgendetwas falsch im Land. Meine Meinung.

  • Ja, ich finde auch, dass Verbraucher- und Anwenderschutzmaßnahmen und -vorschriften dem Niveau von China angepasst werden sollten, damit wir konkurenzfähig bleiben können. Die Löhne am besten gleich mit. :rolleyes:

  • Ist die Ameisensäure denn soviel sicherer?

    Sicherheitstechnisch betrachtet, sind immer die Dämpfe das Problem, weil sie sich unkontrolliert verbreiten. Einatmen von AS ist genauso gefährlich, wie Oxalsäuredampf; das ätzt die Schleimhaut.


    Hinzu kommt die Verätzung von intakter Haut durch AS, wenn man in direkten Kontakt kommt. Bei Trockensubstanzen passiert erst einmal gar nichts, wenn Hautberührung erfolgt.


    Beim "handling" von AS war ich immer sehr umsichtig - da sollte die Flasche nicht umfallen :( .

  • Die Vorschriften in Deutschland und auch fuer Bienen... Sind leider sehr hoch. Auch Landschaftsschutz und der Gleichen.

    Die Verwaltung koennte auch darauf kommen dass eine Bienenkiste 1 Bauwerk ist und weg muss.


    Ich hatte tatsächlich schon Probleme mit Saeuredaempfen. Batterien haben wegen Kurzschluss gegast. Ich hatte verletzten Hals und Lunge Danach erst war klar geh da nicht rein. Ging wieder weg.

    Auch Oxalsäure koennte ins Auge gehen.

    Die Daempfe kenn ich nicht.

    Fuer Schutz muss jeder selbst sorgen.

    Vollmontur mag nicht jeder, Gasmaske... Ist unpraktisch.

    Wenigstens sauberes Wasser zum spülen bereit halten.

    Fuer mich waere 1 einfache und schonende Behandlung die Beste, Lithium Chlorid, wird nur in Zuckerloesung gegeben. Darf man auch nicht.


    Die ideale Lösung ist eine Biene die weniger Behandlung braucht.

  • Die Vorschriften in Deutschland und auch fuer Bienen... Sind leider sehr hoch. Auch Landschaftsschutz und der Gleichen.

    Die Verwaltung koennte auch darauf kommen dass eine Bienenkiste 1 Bauwerk ist und weg muss.

    Ja, alles ganz furchtbar hier ;) Höre ich auch ständig im Verein, aus einer bestimmten Richtung. Mehr Honig woanders, niemand kontrolliert was man so alles in die Völker schüttet, keine Gängelung bzw. nichts was sich nicht durch ein paar rübergeschobene Geldscheine lösen lässt. Die Frage, die sich mir dann immer stellt, warum imkerst du dann hier?

    Die rumgedrucksten Antworten gebe ich jetzt hier nicht weiter.

    Fuer mich waere 1 einfache und schonende Behandlung die Beste, Lithium Chlorid, wird nur in Zuckerloesung gegeben. Darf man auch nicht.

    Dann les mal die Patentschrift zum Thema Lithium Chlorid.