Nur Mut: Die Brutpause nach Büchler funktioniert!

  • Fangwaben, (besonders 2malig) haben eienen Nachteil, nämlich die Zeit. Die Bienen werden nicht jünger. Und du erwischst nich alles, bei weitem nicht.

    Ox schütten, in Unmengen, macht die Bienen auch nicht besser, das steht auch fest. Erwischen tust wiederum nich alles.

    Die Queen in einen Käfig sperren (Wochen lang) tut ihr auch nicht gut, da müssen wir auch nich dikutieren.


    Hin und wieder, muss man den Teufel mit dem Belezebub austreiben, Streicheleinheiten und bitte bitte (so genannte Biologische Verfahren) nutzt nix oder nich genug. Immerhin hört man von schlimmen Völkerlusten von den Protagonisten.


    Queen raus,14 Tage vor Trachtende. Die Besten sichern in Mini KS und drauf schreiben Wo her die kommen, den Rest platt machen.

    Die Bienen schaffen nun nach und machen die Kiste richtig voll Honig.

    3Wochen später is alles geschlüpft, die HR kommen runter.

    Nun kannst viel machen :) aber keine QX :)

    Nicht so empfindliche können nun Streifen rein hängen... in 3 Tage is fertig.

    Empfindliche legen ein Schwammtuch über Nacht auf... in 3 Tage is fertig.

    Das Volk wird sich nun Milbenfrei mit neuer Queen, gleich nem riesigen Schwarm neu aufbauen. Die neue Queen is vermutlich noch nicht voll mit Viren. Wer da nix riskieren will, weiselt frühzeitig noch mal um.

    Das Funzt.

    Gelernt und bewiesen hab ich das in der VSH Zucht, da werden die Brutfreien Völker mit Puderzucker entmilbt und mit ner neuen Queen versehen, es gibt nix besseres. Die werden immer Was.

    Genauer, 2012 beim Paul Jungels in Lux auf der Internationalen deutschsprachigen Imkerversammlung in Keispelt.

    Macht was ihr wollt!

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.


    Richtige Auslese und exaktes Verpaaren, ist das Ruder mit dem das Schiff auf Kurs gehalten wird.

    Paul Jungels


    https://www.bienen-plus.de/

  • Dr. Büchler hat sein Separee nicht auf der Schiedseite sondern Schiedfern angelegt und bestückt es mit 2 Waben, die nacheinander von der Kö bestiftet und nach Verdeckelung aussortiert wird.

    So hatte ich das auch gemacht, der Einfachheit halber (nur 1 vertikales ASG) - es kam aber zu 50 % zum Königinverlust. Vlt. wären die ohnehin umgeweiselt worden. Die überlebenden Kö's sind noch immer aktiv, zwei davon stammen aus dem Jahr 2019 (grüne).


    Im lfd. Jahr werden 2 vert.ASG mittig im BN positioniert. Man könnte allerdings auch so argumentieren, dass später durch stille Umweiselung diese Kö's ohnehin verlustig gegangen wären. Who knows ?

  • Kllingt natürlich nach einem guten Konzept.

    Aber "machen die Kisten voll Honig" - doch sicherlich vor allem den Brutraum? Wie gehst du damit um?


    Was meinst du mit "Streifen" - MAQS?

    Was meinst du mit "in 3 Tage ist fertig" bei Schwammtuch - willst du 3x hintereinander Schwammtuch auflegen?? Weil Schwammtuch ist doch nur 1 Tag?


    Und warum ist Schwammtuch für Empfindliche, die Streifen aber nicht??

  • Hallo Hornet,


    Zitat

    Was meinst du mit "in 3 Tage ist fertig" bei Schwammtuch.


    Wir haben hier ein Volk im brutfreien Zustand. Da reicht 1x Schwammtuch für die Behandlung - wir brauchen ja keine Wirkung in die Brut. "3 Tage fertig" ist dann von der Dauer schon hochgegriffen - aber schreibt sich schön...


    Gruß

    Ludger

  • Queen raus,14 Tage vor Trachtende. Die Besten sichern in Mini KS und drauf schreiben Wo her die kommen, den Rest platt machen.

    Die Bienen schaffen nun nach und machen die Kiste richtig voll Honig.

    3Wochen später is alles geschlüpft, die HR kommen runter.

    ich würde diese Methode ja diesen Sommer wirklich ein mal ausprobieren, auf dein Wort gebe ich viel. Wenn alle Brut geschlüpft ist, bedeutet das aber auch, dass man Bienenfluchten nicht verwenden kann, richtig? Das ist dann doch schon ein starker Minuspunkt, insb mit Blick auf Räubereigefahr und bei Imkereien mit paar mehr Völkern schon sehr zeitintensiv... Weist du da irgendwie Abhilfe zu leisten oder ist es dann eben so? Einen Tod muss man eben sterben?!

  • Wenn alle Brut geschlüpft ist,

    sollte "Unten" eine Nachgeschaft und geschlüpft sein, Bienenflucht funzt also.

    "machen die Kisten voll Honig" - doch sicherlich vor allem den Brutraum?

    nein, nich wirklich, aber da schlüpft erstens ne Neue und die Braucht Platz, der wird frei gehalten. Dann is da hoffendlich verdeckelte brut, da tragen die auch nix rein, und wenn, hier bei mir, eh alles voll mit Pollen. (Kastanie)

    Was meinst du mit "Streifen" - MAQS?

    würde auch gut wirken :)

    Da kannst auch Bayvarrol oder was weiss ich nehmen.

    3 Tage, also 3x ein Schwammtuch nur über Nacht putzt prima

    Dann

    Du zählst die abgefallenen Milben, vergleichst, und kennst deine künftige Zuchtmutter,(falls du die ins Mini gesteckt und herkunft drauf hast)

    Vorteil ist halt NULL BRUT. NEUSTART ALS RIESENSCHWARM GANZ FRÜH (Anfang Juli etwa)OHNE MILBEN MIT JUNGER VIRENFREIER QUEEN

    warum sind dir Streifen und AS lieber, als Ox?

    ICH selber, halt nix von OX, also ICH. Das hat mich schon so einige Völker gekostet.

    Aber EDEL geht die Welt zu Grunde, Gell?

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.


    Richtige Auslese und exaktes Verpaaren, ist das Ruder mit dem das Schiff auf Kurs gehalten wird.

    Paul Jungels


    https://www.bienen-plus.de/

  • sollte "Unten" eine Nachgeschaft und gNEUSTART ALS RIESENSCHWARM GANZ FRÜH (Anfang Juli etwa)OHNE MILBEN MIT JUNGER VIRENFREIER QUEEN

    Und du belässt die Nachgeschaffte dann, oder wird später noch umgeweiselt/die Alte wieder eingeweiselt?


    Zitat

    ICH selber, halt nix von OX, also ICH. Das hat mich schon so einige Völker gekostet.

    Wie das? Hat die Behandlung nicht funktioniert oder gabs Schäden durch Überdosierungen?

  • Wie das? Hat die Behandlung nicht funktioniert oder gabs Schäden durch Überdosierungen?

    ICH bin wohl zu blöde dazu. 274 :) mal bedampft und immer noch Viehcher drinn.

    Ich rede da ma Tachles, und genau so wie die Sache in Wahrheit verläuft.

    Fürs Schönreden oder Wünschen bin ich numal nich bekannt.

    Unmegen OX schütten behagt mir einfach auch nich, du kannst danach zu sehen wie die Bienenmasse rasant schwindet.

    Was für einen Haufen Arbeit? mit fragwürdigem weiterverlauf.

    Einen sauberen Schnitt mit sicherem Ergebnis brauchts.

    Hast du dann noch Bienen, die sich aktiv gegen Milben und Viren wehren...

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.


    Richtige Auslese und exaktes Verpaaren, ist das Ruder mit dem das Schiff auf Kurs gehalten wird.

    Paul Jungels


    https://www.bienen-plus.de/

  • sprühen is das was ich nicht probiert hab.

    Anfang Juli sind aber die Kisten noch richtig voll mit Bienen, mir zu voll,keine Ahnung ob das sprühen wirkt, wenn da dicke Klötze von Bienen rum hängen, und mit kaputten Gräten jede Wabe..., du verstehst, mir zu viel schwere Arbeit.

    Bei geteilten Völkern, zb für TBE wird das sprühen schon funzen, mir ist das zu spät im Jahr, das Reparautpotential is dannn entweder wech (is ja halbiert) und oder es bleibt zu wenig Zeit um zu gesunden.

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.


    Richtige Auslese und exaktes Verpaaren, ist das Ruder mit dem das Schiff auf Kurs gehalten wird.

    Paul Jungels


    https://www.bienen-plus.de/

  • Ein entmilbter starker Kunstschwarm kommt immer durch, das ist so.

    Ein entmilbtes brutfreies Volk, früh genug gemacht, ist dem gleich zu setzen.

    Ich wandere gelegendlich in die Tanne, einen Ableger in so ein bearbeitetes Volk gemacht und los. Die Völker sind selbst in der Tanne fast unzerstörbar ;) Honig....... :)

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.


    Richtige Auslese und exaktes Verpaaren, ist das Ruder mit dem das Schiff auf Kurs gehalten wird.

    Paul Jungels


    https://www.bienen-plus.de/

  • Hallo zusammen,


    ich möchte hier mal mit einsteigen. Ich plane die Anschaffung von Dublex-Bannwabentaschen für alle Völker.


    Die Horizontalen Absperrgitter stelle ich mir aber im gesamten Handling einfacher vor.


    Wer kann mir sagen wo man diese ASG für 12er Dadant (Beespace unten!) kaufen kann. Sie müssen ohne weitere Modifikationen königinnendicht sein.


    Hat jemand Erfahrungen mit den Dublextaschen vom Imkershop24? Sind die ok?


    Viele Grüße und Danke im Vorraus für konstruktive Beiträge!

  • Wir haben hier ein Volk im brutfreien Zustand. Da reicht 1x Schwammtuch für die Behandlung - wir brauchen ja keine Wirkung in die Brut. "3 Tage fertig" ist dann von der Dauer schon hochgegriffen - aber schreibt sich schön...

    Hallo Ludger,

    die Temperaturlücke, in der AS gut angewendet werden kann, ist ja recht klein.


    Für Schwammtuchbehandlung halte ich das gerade im ausgehenden Hochsommer für schwer.


    Als eine Lösung für das Problem könnte ich mir vorstellen, dass man statt das Schwammtuch den ganzen Tag bei 30 Grad drin zu lassen,

    es abends hineinlegt und morgens bevor es heiß wird wieder herausnimmt,

    das dann drei Tage hintereinander, das sind dann auch etwas mehr als 24 Stunden Wirkdauer, aber die AS verdunstet in einem wahrscheinlich verträglichen Maß als bei diesen hohen Temperaturen. @edit: Vielleicht war das von Wasi so gemeint?

    Empfindliche legen ein Schwammtuch über Nacht auf... in 3 Tage is fertig.

    Was hältst du davon?


    Schöne Grüße - Matthias

    Es war alles sooo gut geplant. Und dann kam das Leben dazwischen...