TuB Brutling umsetzen

  • Hallo,

    ich selber habe dieses Jahr noch nicht mit TuB gearbeitet, allerdings hat eine Kollegin folgende Frage, die ich auch interessant finde und würde gerne das Schwarmwissen hier anzapfen:


    Nachdem ich im Sommer bei meinem Ableger TUB angewandt habe, steht der Brutling immer noch auf dem Flugling.

    Wenn ich unten dran muss, hebe ich also den mittlerweile gut eingefütterten Brutling runter…extrem heikel und auch echt schwer. Da unser Garten sehr „feucht“ ist, steht alles auf hohen Pflanzsteinen, was die Sache erschwert.

    So wie die beiden geteilten Völker dastehen, könnte es gut sein, dass ich sie nicht vereinigen muss. Sehr wahrscheinlich sogar.

    Wie kalt muss es sein, dass ich den Brutling endlich räumlich daneben stellen kann. Also den Ort für das Volk verändern...


    Danke vorab.

  • turbobiene

    Hat den Titel des Themas von „TuB umsetzen“ zu „TuB Brutling umsetzen“ geändert.
  • Es muss mehrere Wochen ohne Flugwetter gegeben haben, dann haben sie vergessen, wo sie sind, sagt man. Sechs Wochen hat bei mir letzten Winter gut funktioniert.

  • Entweder so, wie JaKi schreibt, oder einfach machen und riskieren, dass ein Teil der Flugbienen des Brutlings zum Flugling abwandert (wenn sie den Brutling nicht mehr finden und dann rumkreisen und dabei die nächstbeste Möglichkeit entdecken), oder noch besser: Zweiten Standort mindestens 3km entfernt zulegen. Braucht man immer wieder mal, super praktisch, löst viele Probleme. Damit hättest Du das Flugloch des Brutlings eines schönen Spätsommerabends verschlossen, wärst zum andern Stand gefahren, hättest das Flugloch wieder geöffnet, fertig. Und wenn Du Lust gehabt hättest, wärst Du genauso ein paar Wochen später wieder zurück gewandert. Such Dir im Winter einen zweiten Standort!

  • Wie bereits geschrieben... 2. Standort muss man haben.


    Mir stellt sich die Frage, was man jetzt (!) noch an der unteren Kiste zu tun hat. Musst noch füttern oder geht's nur um Gewichtskontrolle ? Umstellung würde ich bei der Winterbehandlung machen. Da fliegen sie mal um die Kiste, mehr i.d.R. nicht.

  • Hierbei ging es um meine Mädels...

    Ganz lieben Dank an alle, die die Frage beantwortet haben.

    Leider hat der ehemals Flugling nicht gut sein Winterfutter angenommen und ist noch etwas zu leicht. Daher muss ich immer noch ran an die Kiste…

    Und ich habe es heute einfach gemacht - Brutling daneben gestellt. Ich war das ewige Herunterhebe echt leid. Heute war der wärmste Tag in dieser Woche, die Sonne schien und viele Bienen unterwegs. Einige wenige haben ihre umgestellte Beute (um eine Beutenbreite versetzt von „oben“ nach „unten“) direkt gefunden, die anderen haben sich wohl woanders eingebettelt.

    Ich werde berichten, sollte unerwarteter Weise noch in den nächsten Tagen Chaos am Flugloch herrschen.

    Merci vielmals auf jeden Fall!!! :love: