Dadantbeuten aus Tschechien

  • Hallo,


    a) hat jemandErfahrungen mit in Tschechien oder anderen osteuroäischen Ländern gekauften Dadantbeuten?


    b) kennt jemand Lieferadressen?


    Danke.

  • Habe mir mal Angebote geben lassen von Betrieben, welche die Zargen und Rähmchen im Ostblock (Rumänien ) herstellen lassen.
    Bei den Rähmchen fertig gedrahtet,geleimt ,geöst und genagelt
    z.B. für Halbrähmchen Zander gut 50 Cent,bei den Zargen war zur deutschen Firma Wasinger so gut wie kein Unterschied .Da die Qualität in der Verarbeitung bei der Firma Wasinger
    hervorragend ist ,würde ich Dir empfehlen mit Herrn Wasinger einen guten Preis auszuhandeln.
    Bei den Ostblockbeuten bsteht zudem die Gefahr von verstrahltem Holz.


    Gruß
    Rainer

  • Hallo Rainer
    Kannst du mir bitte die Adresse der Firma Wasinger mailen? Finde im Web nichts unter diesem Namen.
    Vielen Dank

    Das Leben sollte keine Reise sein, mit dem Ziel,attraktiv und mit einem gut erhaltenen Körper an unserem Grab anzukommen.
    Wir sollten lieber seitlich hineinrutschen, Schokolade in einer Hand,Eis in der anderen, unser Körper total verbraucht und schreiend
    "Wow, was für eine Fahrt!"....

  • Hallo Rainer,


    mir als Leipziger geht das Wort "Ostblock" besonders mächtig auf den Keks. :evil: Den "Ostblock" gibt es schon lange nicht mehr und wenn Tschechien zu Osteuropa gehört, dann Schweden, Finnland und Österreich schon lange, schließlich liegt Wien weit östlicher als Prag, Zagreb und Ljubljana. Und warum sollten Beuten aus dem "Ostblock" verstrahlt sein, wenn doch auch für "Westblockbeuten" Holz aus dem "Ostblock" benutzt wird.


    Aber vielleicht stimmt das mit der Verstrahlung ja wirklich und gilt auch für andere Ostprodukte. Das könnte auch erklären warum der Skoda den Mercedes so strahlend im Test abgehängt hat und ich immer so strahle, wenn meine Frau ein Staropramen freigibt.


    Nur über die Qualität der Produkte aus Tschechien kann man wirklich nicht streiten. Hatte irgendjemand von Euch schon mal Beanstandungen bei den in Deutschland bei so vielen Händlern angebotenen Rähmchen? Die Tschechen liefern erstklassige Qualität und das auch noch zu sehr günstigen Preisen. Darauf laß' ich nichts kommen.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Hallo Guido,


    ich bin zwar nicht der von dir gefragte Reiner, aber ich kann dir vielleicht auch helfen. Die Fa. Wasinger gibts nicht im Internet. Die Hausadresse ist:


    Robert Wasinger
    Badener Str. 7
    92353 Postbauer-Heng
    Telf. 09188-3515
    Fax. 09188-300036


    An der Qualität und dem Preis gibts wirklich nix zu meckern. Ausserdem hat er nicht nur Ware von der Stange, sondern geht auch auf Kundenwünsche ein (ohne exorbitanten Aufpreis).

    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space

  • Henry schrieb:

    Hallo Rainer,


    mir als Leipziger geht das Wort "Ostblock" besonders mächtig auf den Keks. :evil:


    Hallo Henry,
    scheint dass du ein Problem hast. Rainer hätte schreiben sollen "ehemaliger Ostblock" Ist doch nicht weiter schlimm! Über die Produkte aus der Tschechei, die auch von mir nicht so weit entfernt ist lässt sich streiten, da kaufe ich lieber in Österreich ein, zumindestens was die Lebensmittel betrifft, wenn es auch teuerer ist, aber da weiß ich was Qualität ist im gegensatz zu der billigen Tschechei erwerbe.

  • Hallo Imkerfreunde (westlich von Wien)
    Ohne Ost oder West zu strapazieren, darf ich einen Gedanken zum Kauf von billigem (billigerem) Material kund tun.
    Wir Imker klagen immer über Billigimporten bei Bienenprodukten, im speziellen bei Honig. Ich habe mir vorgenommen, * Kauf im Land* zu praktizieren.. Obwohl Importe bzw. Einkäufe bei Nachbarn, welche ohnehin in Kürze in unserem Boot sind, nicht verteufelt werden sollen, will ich doch der heimischen Ware einen kleinen Kaufvorteil bescheren. Meist sind es ja auch verhältnismässige Kleinbetriebe, welche die gleichen Absatzprobleme haben, wie wir Imker.
    Nur ein kleiner Gedanke - ein kleiner Anstoss.
    Mit den besten Wünschen - und eine gute Zeit
    Tschiwi

  • Hallo Franz-Xaver,


    scheint nicht nur so.
    Wenn jemand aus dem ehemaligen Nichtsozialistischen Wirtschaftsbereich also dem Gebiet des ehemaligen imperialistischen Klassenfeindes, der sicher nicht vor den Betriebskampftruppen und Wasserwerfern stand, über den "Ostblock" schreibt und dann auch noch, daß das Holz dort strahlt, regt mich das schon auf. Wir, und damit meine ich tatsächlich uns Ossis, Ostblocker oder wie auch immer, haben einiges getan, jeder in seinem Land, um eben diesen Ostblock abzuschaffen, und da darf es mich 13 Jahre danach schon ankotzen, wenn das Wort noch immer einfach so und ganz selbstverständlich und sicher nicht voll Hochachtung über die Lippen kommt. Und ganz nebenbei ist dann auch ein Teil einig deutsches Vaterland ehemaliger Ostblock (und ich glaube nicht, daß thüringer Holz strahlt).
    Und sieh' mal nach wer viele der Markenartikel und Lebensmittel die in Deutschland und Österreich angeboten werden wirklich produziert. Sieh' nach in Karlovy Vary, Pilzen, Prag, Teplice, Bratislava... Bogner-Marken-Qualität beispielsweise ist hervorragend, obwohl die nicht ein Werk mehr in Deutschland haben, sonder nur im Ausland und eben auch in Tschechien produzieren. Wenn Du also mit einem teuren Marken-Produkt und dessen Qualität sehr zufrieden bist, könnte es sein, es kommt trotzdem aus Tschechien.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Hallo, Henry,


    bleib doch locker und achte auf Deinen Keks, die Ostkekse krümeln ziemlich schnell.
    Es hindert Dich doch niemand, auf vertraute Dinge zu verzichten.
    Ich selbst bin ein Fan von Ostprodukten.
    Vielleicht sind die Qualitätsansprüche der Wessis ein wenig höher angesetzt.
    Das Skoda inzwischen zum VW-Konzern gehört dürfte doch auch schon nach Leipzig gedrungen sein?
    Es missgönnt Dir auch niemand Dein Bier, das nebenbei, wirklich sehr gut ist.
    Aber hast Du Dir bei den Beuten einmal den Unterschied der Verarbeitung angesehen?
    Ich, ja und mit mir sehr viele Imker, die mit den Beuten sehr lange Geld verdienen und somit auch auf Qualität achten müssen.
    Das fängt schon mit den Edelstahlschrauben an….
    Noch haben die Tschechen besseres Bier und Autos sowie Nobelklamotten die in Lizenz hergestellt werden, das Andere dauert wohl noch etwas!
    Es ehrt Dich, wenn Du dich für Ostprodukte stark machst, so wirst Du sie auch größtenteils nutzen, und damit die Ostwirtschaft sehr stärken.
    Und somit hat unsere Score schon wieder je einen unnötigen Beitrag mehr.

    Ich wünsche, viele gesunde Bienen


    Margret

  • Danke Rainer. Ist fast vergessen.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder