• Macht ihr eigentlich irgendwas mit dem Honigschaum den ihr nach dem Schleudern oben abschöpft?

    Ich hab einen honigverfressenen Kollegen dem ich den einfach in einem dicken Glas mitgebracht habe und der hat ihn wie die göttlichste Süßspeise aller Zeiten einfach weggelöffelt und freut sich jetzt schon auf die nächste Gelegenheit, bei der es wieder welchen gibt. Er bedauerte es zutiefst, dass sich ein Teil davon wieder als normaler Honig unten im Glas abgesetzt hatte ^^

    Gibt es irgendwas Konkretes, was man damit tun kann, außer weglöffeln?

    "Wie stellst du dir das Land vor in dem Milch und Honig fließen?" "Klebrig."

  • Alles was oben drauf ist esse ich, außer es ist zu viel. Ich war extrem Allergiker. Von der Hasel, bis in den Herbst. Tabletten, Cortison usw.


    Absolut nichts mehr. Seit 2017 kann ich essen, was ich will. Schimmeliges Herbstlaub ist kein Problem mehr.


    Gruss

    Ulrich

  • Ich werfe das in den Brotteig und serviere das Brot meiner Familie. Aus ähnlichen Beweggründen wie Immenlos.

    Anfängerin 2019, Ökotante, Warré-Beuten, in dieser Saison „klassische Magazinbetriebsweise“ im Naturbau, aktuell 9 Völker

  • Meine Abschaumhonige 8o vom Schleudern gehen auch an spezielle Kundschaft, die liebt den. Ich finde den auch sehr lecker.
    Bei dem Marshmallow Schaum vom Melitherm weiß ich noch nicht so recht mit umzugehen.

    Nach Jeff Horchoff soll da ja viel Wasserstoffperoxid drin sein. Antibakteriell :thumbup:

    Jeff Horchoff

    Hier noch was zu antibakteriell und Honig SBZ Seite 18

    Steingarten ist Keingarten
    Für alle die, die kein Imker sind: gemeint ist Schottergarten, reimt sich aber nicht so prickelnd...

  • Meine Abschaumhonige

    Der Honig wird bei mir nicht abgeschäumt, sondern abgeschöpft. ;)

    Damit ist es wie bei der Milch. Da wird das Beste, nämlich der Rahm abgeschöpft.


    Den Abschöpfhonig muss ich dann regelmäßig vor meinen Kindern verteidigen.

    Da es das Beste vom Honig schleudern ist, gilt:

    es ist ne Delikatesse!

    Und diese Delikatesse verlässt nicht das Haus!

    Aber schnell essen, sonst setzt sich wieder eine ganze Menge als normaler flüssiger Honig ab.:)

  • Das war ja mal Mist. 🤭


    Also das schimmelige Laub esse ich nicht. Das hat mich über die Atemwege irre belastet.


    Gruss

    Ulrich

  • Also Ulrich !!

    Ich war sehr erschrocken, als ich deinen ersten Post las.

    Nach diesen leckeren Würstchen von dir beim IFT kann das wohl nicht dein Anspruch sein ?!

    Und ja, dieser Abschäumhonig hat was, den Futter ich auch selbst.

    Zergeht so weich am Gaumen....

    :saint:

    Lecker !

  • Und ich habe keinen 😩

    Bienenhaltung in modifizierten Warre-Beuten, BR und HR unterschiedliches Wabenmaß, Naturbau im BR und in einzelnen Völkern auch Stabilbau, Einzelaufstellung mit mehreren hundert Meter Abstand an zwei Aufstellungsorten.

  • Dann ist der Honig, den Du auf Deinem Bild hier eingestellt hast und den ich gelobt habe, gar nicht Dein eigener. Weil der gezeigte Honig ohne Abschäumen, kann nicht diese Struktur haben.


    Da besteht aber Erklärungsbedarf!!!


    Gruss

    Ulrich