Mittelwand wie herum wg. der 6 -Ecke

  • Hallo


    ich habe bei der Umstellung von DNM auf Dadant

    alle alten Mittelwände kleingeschnitten und im Mini Plus verwendet
    die waren dann alle um 90 Grad gedreht
    habe keine Nachteile feststellen können
    und das waren einige MW


    Habe auch schon Völkchen gehabt die von sich aus so gebaut haben


    Gruß Uwe

  • Facebook ist bestimmt die kompetendere Plattform. Dies hier ist nur das Imkerforum. ;)


    Gruss

    Ulrich

    Hallo Ulrich,

    unabhängig davon, ob nun diese Person etwas Falsches oder Richtiges sagt, finde ich es schade, dass, nur weil jemand ein anderes Forum nutzt (und sei es zusätzlich), grundsätzlich in seiner Kompetenz abgewertet wird. Es gibt sicherlich auch den einen oder die andere von hier, die FB nutzt und die kompetent bleiben. Und es gibt sicherlich auch den einen oder die andere, die in diesem Forum weniger kompetent sind - so wie mich - die am Anfang stehen, (doofe) Fragen stellen und einfach nur lernen möchten, mit Bienen gut umzugehen. Da suche ich zu meinen Themen eben möglichst viele und für mich begreifbare und verwertbare Informationen. Die von Dir gemachte Aussage halte ich dagegen für meine Frage für weniger hilfreich.

    Inzwischen habe ich ja viele Antworten bekommen. Offen ist für mich nur noch, was der Unterschied einer Normalwaben-MW zur Drohnenwabe-MW ist und wie man die verwendet. Ist das nötig?


    המילה היא כמו הדבורה. יש לו דבש ועוקץ
    „Das Wort gleicht der Biene: Sie hat Honig und Stachel.“ (aus dem Talmud)

    Darum redet freundlich miteinander.

  • Und wenn man dreimal nachfragt und trotzdem keine Antwort bekommt, ist das auch schade.


    Grüße

    Peter

  • Siehst Du, das passt eben nicht. Du stellst Fragen zur Y Geometrie, kennst aber nicht den Unterschied von Drohnenwaben und Arbeiterinnenwaben. Du kennst noch keinen Unterschied zwischen einem Volk und einem Völkchen. Wie willst Du da beurteilen, was mit Deinem Volk los ist. Mit Facebooktheorien wird das nichts. Imkern ist ein Handwerk. Hier Fragen stellen, und Antworten akzeptieren. Nicht dauernd dieses „ja aber“.

    Facebook ist wie Bildzeitung. Riesenauflage und viel heiße Luft.

    Ob Du vorwärts kommen willst, entscheidest Du.


    Ein Vereinskollege erzählte mir, seit er auf die Ypsilons achte, habe er richtig viel Honig und Varroa sei kein Thema mehr. So hat er gesagt. Vielleicht hilft Dir das weiter.


    Im folgenden Frühjahr brauchte er neue Völker. Das hat er aber nicht erzählt.


    Gruss

    Ulrich

  • Ein Vereinskollege erzählte mir, seit er auf die Ypsilons achte, habe er richtig viel Honig und Varroa sei kein Thema mehr. So hat er gesagt. Vielleicht hilft Dir das weiter.


    Im folgenden Frühjahr brauchte er neue Völker. Das hat er aber nicht erzählt.

    Ja, "Housel Positioning" alleine führt nicht zu diesen massiven Verbesserungen...

  • Ottonormalimker, also so einer wie ich, benötigt keine Drohnenmittelwand. Warum soll da etwas beschleunigt werden? Das Volk baut den leeren Drohnenrahmen aus, wenn es das will.

    Und ich will sehen, WIE sie das ausbauen.

    Eine Drohnenmittelwand macht nur bei Spezialisten Sinn, die gezielt Drohnen produzieren wollen.


    Gruss

    Ulrich

  • Es ging Ulrich um Facebook, eine Plattform, die man meiner Ansicht nach noch aus ganz anderen Gründen meiden sollte als nur aufgrund der massenhaft falschen aber lautstark vorgetragenen Informationen zur Imkerei!


    HIER gibt es die richtigen Informationen, wenn man die richtigen Angaben macht.


    Und meiner Meinung nach man muss nicht unbedingt den Erfahrenen erklären, WIE sie Fragen zu beantworten haben,

  • Und woher weißt der ABSOLUTE Neuling was notwendige und richtige Angaben sind? So ganz ohne alles, was erwartet wird!

    Bienenhaltung in modifizierten Warre-Beuten, BR und HR unterschiedliches Wabenmaß, Naturbau im BR und in einzelnen Völkern auch Stabilbau, Einzelaufstellung mit mehreren hundert Meter Abstand an zwei Aufstellungsorten.

  • Hallo, hier gibt's bestimmt Kollegen die daß mit dem Y versucht oder getestet haben es wäre schön wenn sie hier über ihre Erfahrung berichten.

    Ich werde es nächstes Jahr mal mit zwei oder drei Völker versuchen, hierfür sind Rähmchen mit Hoffmann Seiten klar im Vorteil, ich habe Rähmchen mit geraden Seiten und Polsternägel da müsste ich schon beim einlöten der Mittelwände drauf achten und vorsortieren.

    Mal sehen ob der eine oder andere mit seiner Erfahrung mit der Y Methode hier was schreibt.

    Danke schonmal im voraus.

  • Ich habe das mal getestet mit 30- 35 Wv im Zuge der TBE. Kann aber nichts dazu sagen denn die Beuten waren nicht einheitlich, die Linien waren nicht einheitlich, Unterschiede im Ertrag und im Varroabefall gibs auch immer, achja u es waren 5,4mm Mw keine 5,1er oder 4,9er 🤷😊

  • keinimker lesen und Suchfunktion benutzen. Sich mit dem Forum etwas vertraut machen.

    Woher weiß der Anfänger denn, welche Info bei fb die echte Wahrheit ist?


    Grüße

    Roland

    Die Wahrheit erkennt man an …?

    Keine Ahnung! Aber andere erkennen sie sofort!? Und auch gleich noch die Lüge, die Behauptung und anderes mehr.

    Bienenhaltung in modifizierten Warre-Beuten, BR und HR unterschiedliches Wabenmaß, Naturbau im BR und in einzelnen Völkern auch Stabilbau, Einzelaufstellung mit mehreren hundert Meter Abstand an zwei Aufstellungsorten.