Raps 2022

  • Nach der Frühtrachternte setze ich sie einfach wieder drauf, so viele wie sie vorher auch gebraucht haben, von der Bienenmasse her. Ausschlecken lasse ich die nach der Sommerernte über Fütterer oder Folie mit umgeschlagener Ecke oder so. Geht gut - wenn keine Tracht mehr ist... (letztes Jahr war hier ein Feld mit Ölrettich, was ich nicht wusste, da haben die mit den Honigräumen eher das Gegenteil von ausschlecken gemacht!).

  • Hier auch. Paßt, ich bin auch durch^^ - dafür ist der Schleuderraum so gut wie fertig. Ab morgen wird eingeräumt. Dann seh ich ja bald, wie der Raps so war :)

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Bei uns fängt es an, grün zu schimmer. Dieses WE werden die Obersten HR schleudert.

    Letztes Mai WE ggf. der Rest.

    Laut Waage-Excel-Tabelle , sind 500 kg in 13 Völkern.

    =O

    Mal schauen, ob es stimmt ;)

  • Schön dass es so gut läuft Bernd:thumbup: Berichte gern nochmal, was am Ende im Eimer landet :)


    Schöne Grüße - Matthias

    Es war alles sooo gut geplant. Und dann kam das Leben dazwischen...

  • Je nach Bienenmenge geb ich Honigräume.

    Bei uns fängt es an, grün zu schimmer. Dieses WE werden die Obersten HR schleudert.

    Letztes Mai WE ggf. der Rest.

    Laut Waage-Excel-Tabelle , sind 500 kg in 13 Völkern.

    =O

    Mal schauen, ob es stimmt ;)

    Das kann ich mir dieses Jahr gut vorstellen! Wenn das so weiter geht, läuft es hier auch so.

  • Ich will ja nicht bei jeder Kontrolle 5HR abräumen und wieder draufpacken? Ist doch erstmal unnötige Arbeit und Kraftaufwand. Oder ist das wirklich das übliche Vorgehen?

    Nach der Frühtrachternte setze ich sie einfach wieder drauf, so viele wie sie vorher auch gebraucht haben, von der Bienenmasse her. Ausschlecken lasse ich die nach der Sommerernte über Fütterer oder Folie mit umgeschlagener Ecke oder so. Geht gut - wenn keine Tracht mehr ist... (letztes Jahr war hier ein Feld mit Ölrettich, was ich nicht wusste, da haben die mit den Honigräumen eher das Gegenteil von ausschlecken gemacht!).

  • Ich will ja nicht bei jeder Kontrolle 5HR abräumen und wieder draufpacken? Ist doch erstmal unnötige Arbeit und Kraftaufwand. Oder ist das wirklich das übliche Vorgehen?

    Ich hab nur geschrieben wie ich es mache. Das übliche Vorgehen ist auch vom Rest der Betriebsweise abhängig. Ich habe nur einen Brutraum und gebe den Bienen Platz/Raum durch Honigräume. Sie brauchen ja nach der Ernte nicht weniger Wabenfläche nur weil der Honig weg ist. Sorry, merke gerade ist voll Offtopic.

  • Moin,

    bin mir im Moment auch nicht gerade sicher, ob die Masse an Nektar (2-5kg am Tag) vom Raps sind, oder ob der Weißdorn, der jetzt bei uns großflächig blüht, derzeit besser honigt (allerdings bin ich auch nicht in den Raps gewandert, nur wenig Raps im Flugkreis).

    Zur Rapsernte schau ich schon mal, welche Waben oder Zargen nur angetragen sind. Die kommen unter die Bienenflucht (so es denn ganze Zargen gibt, es könnte dieses Jahr eng werden).

    Nach der Raps-Ernte kommen etwa 2x 0,5DN oder 1DN HR auf meine Völker.

    Darauf eine Futterzarge (ohne Gitter/Aufstiegsdom).

    Darauf die übrigen HR. Die werden nach 3 Tagen wieder abgeräumt.

    Für den Sommer kommen die HR wieder nach und nach drauf, je nach Bedarf...

    Grüße aus HH Andreas


    Man kann sich den ganzen Tag aufregen :evil: ------- Ist aber nicht verpflichtet dazu :cool:

  • Bei uns fängt es an, grün zu schimmer. Dieses WE werden die Obersten HR schleudert.

    Letztes Mai WE ggf. der Rest.

    Laut Waage-Excel-Tabelle , sind 500 kg in 13 Völkern.

    =O

    Mal schauen, ob es stimmt ;)

    Wenn es nur 400kg werden ist das auch einen Hausnummer für sich. Würde sagen das ist ein bomben Frühjahr für dich! Glückwunsch :) und viel Spaß beim schleudern, hoffe du hast Hilfe.