alternative OS-Behandlung

  • ...Ich möchte nicht, dass das Standard wird und meine Kunden Fragen, ob ich auch so eine "Gaswolke" erzeuge and den Bienenständen, von denen der Honig ist, den ich ihnen gerade verkaufe! Du solltest dich vielleicht etwas mehr mit "Arbeisschutz" beschäftigen.


    Das gesprühte OX oder andere Säuren bezüglich Anwenderschutz auch nicht ohne sind hatte ich kurz thematisiert.

    Lass mich Mal gerade zusammen fassen: Eine Gaswolke willst du nicht. Weil ja die Kunden fragen könnten, aber andere Säuren oder sprühen ist ok?

    Wenn ich meinen Kunden erzähle, dass das im Gegensatz zu anderen Behandlungsarten die schonenste Art ist und ich keine Säure anwenden möchte wo die Bienen aufheulen, dann verstehen das meine Kunden und kaufen gerne.


    Auch bei allen anderen Behandlungsarten kann ich mich und andere schädigen, ich muss mich nur doof genug anstellen.

  • Ihr Kritiker tut uns doch einen Gefallen. Steht zu eurer Meinung und lasst das mit der Oxalsäure einfach bleiben.. Auch in 10 Jahren, auch wenn es dann alle schon immer so gemacht haben. Quält eure Bienen mit AS und schmelzt im Frühjahr eure kaputten Völker ein.

    Ich kann es nicht mehr hören/lesen. Senfgas... Oh mann oh mann. Langsam wird es absurd. Beim Abfüllen kommt mein Honig auch aus dem Rohr. Das erinnert die Kunden an die Mafia, die ihre Leichen in flüssigen Beton verschwinden lässt. 🤣


    Ich freue mich jedenfalls, wenn der Tag kommt, an dem man die OS auch in D endlich mal verdampfen darf.

  • Quält eure Bienen mit AS und schmelzt im Frühjahr eure kaputten Völker ein.

    Ja, genau. Du weißt wie das überall abläuft.

    Das liest sich so, als wäre die Oxalsäurebehandlung ein Wellnesbad für die Bienen.


    Ich schicke meine Bienen erst mal zur Kur ins Oxalsäurebad Hintertupfing.


    Dankenswerter Weise ist die AS bisher nicht in diesem Faden aufgetaucht. Wäre schön, wenn das so bliebe. Sie gehört auch garnicht hier her.

  • Du bezweifelst, dass die Staubbehandlung ein Wellnessbad für die Bienen ist. Dass es das ist, dafür der obige Post. Vergleiche kann man nur anstellen, indem man sich auf etwas bezieht.


    Gruss

    Ulrich

  • Schlossimker Ameisen und Bienen sind keine Säugetiere, die gegen Säuren wesentlich empfindlicher sind- deshalb funktioniert das Abwehrsystem. Die Dissertation zum Arbeitsschutz mit Oxalsäure ist von 2004- einfach mal lesen.

    Im Gegensatz zu durch Ameisensäuredämpfe verbranntem Rasen habe ich bisher keine Auswirkungen beim Verdampfen von Oxalsäure gesehen.


    Ja , die 8 Füsse der Milben sind anders aufgebaut und haben auch andere Funktionen als die 6 Beine der Bienen-siehe hier

  • Quellenangaben dafür wären super. Meine Beobachtungen sehen da anders aus.

    Wenn das eine Reaktion auf meinen Beitrag #77 ist, verstehe ich es nicht.


    Die einzige Erklärung zur Wirkungsweise von OXS die ich kenne, beschreibt ein Zerstören der Haftlappen an den Füßen der Milben. Falls es da neuere oder andere Erklärungen gibt, würde ich mich über eine Wissenserweiterung freuen.

  • bezog sich auf die Anatomie der Beine....


    wo bleiben die Männer? sollte bekannt sein, das die ein nur sehr kurzes Leben ohne Ausflug aus der Zelle haben.

    siehe S.13 von Varroa- Bayer