Thermostat am Deckelwachsschmelzer bleibt hängen und zerkocht 40kg Honig

  • Hallo,


    für Eigenbauer:

    wenn man zwischen Thermostat und Heizung ein Relais schaltet, schaltet das Thermostat immer ohne Last, dann hält das wesentlich länger. Wenn man ein 2. Sicherheitsthermostat verbaut, kann eigentlich gar nichts passieren.


    Salve, Peter

    zwischen 20 und 30 Völker, Buckis, Abstammung Paul Jungels und Jos Guth, Luxemburg

  • Hallo Marcus,

    ich nutze seit gut 1 Jahr den Deckelwachsschmelzer von Logar (auch zum Deckelwachs schmelzen), in erster Linie zum Auftauen von Honig. Bisher läuft das Gerät problemlos und zufriedenstellend (kann 2 25 kg-Eimer gleichzeitig auftauen), aber 1 Jahr ist natürlich keine lange Ziet.

    Viele Grüße,

    Ludger

    Hallo, am Freitag Abend hätte ich das gleiche vom CFM geschrieben ....Meiner ist von 2019

    Bis bald Marcus

    40 Wirtschaftsvölker auf DN 1,5, 8 Miniplus, 20 Ableger Dadant, Zander und DN, Waage 401

  • Ich hab Erfahrung in der Entwicklung von sicherheitsrelevanter Elektronik. Wenn es wirklich sicher sein soll, nehmen wir immer einen zweiten Leistungsschalter. Man könnte auch noch was mit solid State Relais machen oder hoch zuverlässigen, aber so ein zweites Thermostat ist doch so schnell für ein paar Euro gekauft, erhöht die Sicherheit ganz enorm und es stirbt auch niemand, weil er doch plus und minus mal verwechselt hat oder „Huch, war ja doch an.“

  • Leute ihr mischt hier mehrere Sachen.

    Schaltausgänge von Steuerungen sind fūr ganz andere Schaltleistungen, als solche Thermoschalter ausgelegt.

    Prinzipiell schalten sie locker diese Leistungen, wenn die Qualität und Quantität in der Ausführung der Kontakte bei der Fertigung eingehalten wurden.

    Eine Leistungsschaltstufe an einer Leistungsschaltstufe ist wie fahren mit 2 Sicherheitgurten beim PKW Fahrer.

    Kann man machen, muß man aber nicht.


    Liebe Grüße Bernd.

    Pushen wir uns nicht an den Stöckchen dieser Welt, bewegen wir Baumstämme, auf denen wir stehen.

  • Bernd, die Ausfälle, auch wenn es nicht viele sind, zeigen doch, dass die Leistungen nicht dauerhaft geschaltet werden. Kein gewerblicher Backofenhersteller verkauft einen Backofen mit 2 -3 Kw ohmsche Last ohne einen Schütz. Die hier bemängelten Geräte würde ich auch als gewerbliche Geräte bezeichnen, da sie für Dauergebrauch beworben werden.


    Gruss

    Ulrich

  • Also was tun?

    aber so ein zweites Thermostat ist doch so schnell für ein paar Euro gekauft,

    Ist das die beste Lösung? Ich wüsste zum Beispiel nicht, wie ich den zweiten Fühler in der Gerät bekomme, ohne das der Hahn undicht bleibt oder der Spannring am Deckel offen bleiben muss.

    Vorteil eine zweiten (Steckdosen-)Thermostats wäre natürlich, das man das auch an andern Geräten einsetzen kann.