Sirup aus Apifonda herstellen

  • Hallo,


    habe noch übriges Apifonda. Und da Apiinvert dieses Jahr kaum zu bekommen ist, frage ich mich ob man aus Apifonda Sirup machen kann. Durch "verdünnen" mit Wasser? Hat jemand ein "Rezept" dafür. Oder geht das nicht?


    Flanitz

  • Wenn man nur eins kauft 1,44 pro kg, puh ich glaub ich muss mit denen nochmal reden. Als ich 50 16er gekauft hatte im Sommer war es nach einem Anruf und Vergleichssangebot um 1 Euro.

    Wer kommt in der Gegend außer wienold noch in frage?

  • ich packe die angefangen zu trockenen Päckchen in den Fütterer und fülle dann mit Zuckerwasser auf. Hat zwei Vorteile:

    Zum einen wird der Teig wieder geschmeidig, löst sich aber nicht auf.

    Zum anderen bleibt der Futterstom einigermaßen erhalten, wenn das Zuckerwasser weg ist.

    Ich denke nicht dass du den Teig aufgelöst bekommst. Kauf Zucker und mische selbst. Heb dir den Teig für das Frühjahr auf.

    Steingarten ist Keingarten
    Für alle die, die kein Imker sind: gemeint ist Schottergarten, reimt sich aber nicht so prickelnd...

  • Wer kommt in der Gegend außer wienold noch in frage?

    Bei uns hat Raiffeisen auch welchen. Günstig ist aber anders. Aber 1,44 nie im Leben. Kann ich dir morgen sagen. Ich brauche noch ein paar kg.

    Am besten nehme ich mir auch mal den Rat zu Herzen, den Bedarf zu schätzen und dann das doppelte zu bestellen...

    Steingarten ist Keingarten
    Für alle die, die kein Imker sind: gemeint ist Schottergarten, reimt sich aber nicht so prickelnd...

  • Als ich 50 16er gekauft hatte

    Wenn Du so viel brauchst dann kannst Du Dir auch einen IBC hinstellen, dann gehs noch billiger...

    Schön wärs. Dann bräuchte ich auch nicht erst alles ins Auto, dann in den Keller und dann wieder raus tragen und ich könnte Kanister nehmen, die gleich so angenehm schwer sind, wie ein 16er aus dem man schon was raus geschüttet hat.

  • Habe einen 1000l IBC gekauft für 0,57 €/KG, frei Haus geliefert.

    zwischen 20 und 30 Völker, Buckis, Abstammung Paul Jungels und Jos Guth, Luxemburg