Was tun gegen Schimmel in den Futterkanistern?

  • Chemie als Reinigungsmittel,richtig angewendet und richtig dosiert , stört mich im Falle von Chlor oder Natronlauge nicht .

    Gehört halt das Rückstandsfrei ausspülen dazu.

    Bei Laugen und Säueren danach wenn nötig neutralisieren.

    Nötigen Arbeitsschutz beachten .

    Im gut durchlüftetem Raum kein Problem

    Nur meine Meinung.

    Ps:

    Sicherheitsdatenblätter beachten.

    Gibt's im Netz

  • Du hast noch keinen Winter in diesem Forum hinter dir oder?

    Bevor du Jemanden wie Berggeist in dieser abgehobenen Art und Weise angehst, gewöhn dich lieber an gekaperte Threads jeglicher Art. Die sind kein Gelaber, sondern liefern nebenbei meist noch wertvolle Infos für Neuimker, die sonst per Suchfunktion selber gesucht werden müssten.

  • Rainfarn , der Berggeist wird das schon schaffen, "was kümmert es die Eiche, wenn sich das niedere Borstenvieh an ihr schuppert..." der steht da bestimmt drüber und schmunzelt in sich rein.

    Die Frage ist ob Bune als kleiner Keimling so groß und stark wird oder es bei der Einstelligkeit der Beiträge und Reaktionen bleibt...

    Ein Kurs für Nettiquette in Foren wäre überdenkenswert und auch darüber nachzudenken, was konstruktive Diskussion bedeutet...

    Anyway, allen ein schönes WE! LG Rudi

  • Rainfarn

    Der Geist kennt bestimmt das Sprichwort,

    “Wie man in den Wald hinein ruft, so schallt es heraus“. Das gilt auch gegenüber winterlosen Forumijanern. Dann sollte sich die Eminenz künftig lieber an Gegenreaktionen jeglicher Art gewöhnen, unabhängig des Forenstatus.



    Rudi_W

    Ich habe mich nicht an dein besorgtes Kind geschuppert, wohl eher das Bein gehoben. Er wird’s überleben bzw. die Eiche.


    Hat wer noch weiteren OT?

    (Die sind kein Gelaber, sondern liefern nebenbei meist noch wertvolle Infos für Neuimker, die sonst per Suchfunktion selber gesucht werden müssten.)

  • Bune Du bist ja ein "witziger" Vogel. Schreib doch einfach an den örtlichen Kurier oder ruf die 11880 an, vielleicht ist da die pasende Hilfe für Dich dran!

    Deine Bemerkugen sind in jedem Fall ziemlich frech und unangebracht aber ist Deine Entscheidung, welche Antworten Du haben möchtest. Von wegen Wald und so...

  • Rainfarn , der Berggeist wird das schon schaffen, "was kümmert es die Eiche, wenn sich das niedere Borstenvieh an ihr schuppert..." der steht da bestimmt drüber und schmunzelt in sich rein.

    Davon gehe ich aus. Darum ging es mir weniger... :rolleyes:

    Wenn es dieses Abdriften von den Fragen nicht gäbe, wäre es ein ordentlich langweiliges Unterfangen, zumindest für diejenigen die in Echt und virtuell schon länger dabei sind.

  • Wenn es dieses Abdriften von den Fragen nicht gäbe, wäre es ein ordentlich langweiliges Unterfangen, zumindest für diejenigen die in Echt und virtuell schon länger dabei sind.

    Na sowas?

    Nun ist OT angesagt!?

    Bienenhaltung in modifizierten Warre-Beuten, BR und HR unterschiedliches Wabenmaß, Naturbau im BR und in einzelnen Völkern auch Stabilbau, Einzelaufstellung mit mehreren hundert Meter Abstand an zwei Aufstellungsorten.

  • Als unumstrittener König des OT kann ich Euch Untertanen glaubhaft versichern, daß ein Faden, dessen Antworten sich nur auf die gestellte Frage bezieht meist recht kurz wäre. Aus jedem Beitrag entstehen weitere Fragen und sogenannte Nebenkriegsschauplätze. Dadurch entsteht Unterhaltung. Und das ist wichtig um die ganze Sache unterhaltsam zu gestalten, beleidigend oder despektierlich muß es aber nicht werden.

    Viele liebe Grüße und bleibt vorsichtig

    Wolfgang

    Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie, also theoretisch.

  • hartmut

    Hat das Thema geschlossen