Wiviel Futter ?

  • Hallo ,
    wieviel Futter brauchen carnicas in Segeberger Beuten , 2 Zargen und offenen Gitterboden ?
    Habe jetzt Angaben von 10 bis 20 kg .
    Wieviel futter würden Buckies brauchen (in der gleichen Beute ) ?


    Gruß Florian

  • Hallo Florian,


    mir ist egal wieviel Futter am Beginn der Ein-/Auffütterung im Volk ist und ob während des Fütterns noch Honig eingetragen wird. Ich füttere so daß Mitte/Ende September die Beute samt Futterzarge, zwei Räume und Deckel 39kg wiegt. Der eigentliche Verbrauch an Futter ist mir dabei ziemlich wurst, denn ich kann ihn eh' nicht beeinflussen. Ich kaufe regelmäßig Invertzucker Apisuc in 14kg-Kanistern, wenn genügend leere da sind hohle ich nach und lasse die Gebinde wieder befüllen. Invertzucker "auf Lager" zu haben ist kein Problem, da er sich nahezu unbegrenzt, mindesten aber zwei Jahre hält.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Hallo Florian


    Hier kannst du Antworten bekommen, soviele du willst ;-))
    Es gibt keine allgemein gültige Antwort. Ich füttere seit Jahren 12 kg ein und das reicht bei meinen Carnicas locker. Nur bin ich mit meinen Bienen in einer recht milden Lage an der hessischen Bergstraße und manchmal fleigen die Bienen im Januar und Februar.
    Sehr oft können sie die weibliche Weide nutzen und bringen da schon den ersten Nektar, wenn im bayrischen Wald noch meterweise der Schnee liegt.Es ist also der Zeitraum mit zu berücksichtigen den die Beienen zehren.
    Über den Verbrauch bei Buckis sollte dir vielleicht die Heike was sagen, wobei dir dann besimmt von der Kombination Segeberger und Buckies abgeraten wird.


    Mit imkerlichen Grüßen


    Reinhard

  • Hallo, alle Miteinander,
    Hallo, Florian,


    ich halte es immer so, dass ich meine Carnicas beim letzten Einfüttern (Segeberger 2 Zargen) wiege und auf 38 kg Gesamtgewicht inkl. Futterzarge Auffüttere. Die Buckies bekommen 4-5 kg mehr.
    Ich füttere nur mit, Invertzuckerlösung (Ambrosia/Apifonda)und Kräutertee.
     
    Ich wünsche, viele gesunde Bienen


    Margret

  • Hallo ,
    erstmal vielen Dank für Eure Antworten .
    Bis wann muß ich denn mit dem Auffüttern fertig sein ? Ich verwende übrigens den fertigen Futtersirup .


    Eigentlich wollte ich nächste Woche erst mit AS gegen Varoa behandeln . Oder sollte ich erst zu ende füttern und dann behandeln ?



    Gruß Florian


  • Es gibt, wenn du ohne Medikamente varroabehandelst, gewisse Reihenfolgen, die eingehalten werden müssen. Nach dem Abschleudern bekommen die Völker als Grundversorgung 5 l Zuckerwasser. Anschließend wird min. 3 x oder bis zu aufhörenden Varroabfall im Abstand von jeweils 3-5 Tagen mit dem Schwammtuch 60 % ige AS behandelt. Nach dem Auffüttern, was mit den Fertigsirup am einfachsten ist, wird nochmals eine Langzeitbehandlung mit der Medizinflasche und 85 % iger AS gemacht. Um einen Behandlunderfolg von min 90 % zu erzielen müssen dabei 8 mg/ pro Tag bei einzargigen und 20 mg / pro Tag bei zweizargigen Völkern verdunsten und das min. 10 Tage lang. Das Auffüttern mit Fertigsirup darf sich noch lange hinziehen. da die Bienen dies nicht wie beim Zuckerwasser umarbeiten müssen, ist keine Eile geboten.