Anzug aus Baumwolle/Polyester stichsicher?

  • Hallo Zusammen,


    haltet mich bitte nicht für doof, aber ich kann für mich die frage gerade nicht beantworten.

    Die Stichsicherheit bei Meshanzügen wird dadurch erzeugt, dass durch mehreren Lagen Mesh der Stachel nicht lang genug ist.


    Anzüge wie von Sherriff bestehen aber nur aus Baumwolle/Polyester als durchgängigen Stoff und hat keinen Mesh. Der Stachel müsste doch da durch kommen? Wie wird die Sicherheit da gewährleistet?


    Grüße

    David

  • Hallo Höllenhund80, vollkommene Sicherheit gewährleistet wohl nur ein Trockentauchanzug... 😉

    Selbst in den Mesh Anzügen wird eine Biene dich stechen können, wenn sie in der Kniekehle oder der Ellenbeuge gequetscht wird.

    Ich komme gut mit dem Billig Sherriff vom Geller klar.

    Das nicht gestochen werden hängt zum größten Teil von der Arbeitsweise/Planung und den Bienen ab.

    Steingarten ist Keingarten
    Für alle die, die kein Imker sind: gemeint ist Schottergarten, reimt sich aber nicht so prickelnd...

  • Danke für deinen Hinweis zur Arbeitsweise. Ich habe eine Allergie und würde gerne zur Eingangsfrage kommen. ;-)

    Ich besitze bereits eine Jacke von Sherriff, die ist mir aber deutlich zu groß geworden, da ich abgenommen habe.

    Aktuell habe ich aus Kostengründen ein Overall vom Honigmann Easy in and out, aber bin nicht so richtig glücklich mit der Haube. Die hängt mir zu tief. Sherriff war da sehr geil.

    Ich überlege mir wieder einen Sherriff zu holen, stellte mir aber nun die Frage, warum die eigentlich sicher sein sollten.

  • Ist doch schon beantwortet. Die sind nicht sicher, außer, Du ziehst Dich da darunter dick an.

    Ein modernes Phänomen: 100 % Sicherheit!


    Realistisch unmöglich, wird aber immer wieder verkündet und geglaubt, ja sogar gefordert.


    Es liegt an den Bienen, glaube mir. Gegen echte Stecher hilft keine Montur. Darum habe ich diese Herkünfte alle aussortiert und recht sanftmütige Vertreter. Da kann man auch ohne Schleier und Handschuhe mit arbeiten.


    Zum Thema Allergie und Bienen wurde ja schon viel hier geschrieben: Desensibilisierung und wenn das nicht hilft, muss man es lassen. Zumindest ein Notfall Set dabei haben.

  • bin nicht so richtig glücklich mit der Haube. Die hängt mir zu tief.

    Baseball Cap drunter anziehen. Dann hängt das Gewebe auch bei Gegenwind nicht in deinem Gesicht.


    Ich bin auch Allergiker. Durch Hose in den Gummistiefeln, nicht eng anliegende Kleidung, liebe Bienen, den Stand immer von hinten nach vorne bearbeiten, keine Bienen im Gras parken, einräumige Betriebsweise auf Großwabe werde ich eigentlich nur noch bei Arbeiten ohne Schutz gestochen. Schleudern, Auto ausräumen, usw...

    Steingarten ist Keingarten
    Für alle die, die kein Imker sind: gemeint ist Schottergarten, reimt sich aber nicht so prickelnd...

  • Danke für eure Beiträge. Ich denke der Thread ist nun Tod.

    Ich hatte diese Saison einen Höllenstecher, war alles gut und mir ist nix passiert.

    Den Rest weiß ich alles, dennoch ist meine ursprüngliche Frage offen.

    Ich sprach nicht von 100%er Sicherheit. Ihr wisst wie ich das meine. Ein Risiko besteht immer, selbst erlebt, aber all das war eben nicht die Frage.


    Es verwundert mich, dass man sich scheinbar bei diversen Themen immer wieder aufs Neue rechtfertigen muss.


    Es ging mir um den Stoff. Der Mesh soll über die Dicke den Stachel kompensieren. Der einfache Stoff beim Sherriff? Kommen die da nicht durch, oder lebt das Prinzip einfach nur von der Luft zwischen Stoff und Haut?

  • Baseball Cap drunter anziehen. Dann hängt das Gewebe auch bei Gegenwind nicht in deinem Gesicht.

    Bin bereits mit Cappy unterwegs. Schon deutlich besser gewesen, aber so richtig glücklich bin ich noch nicht. Überlege schon hinten ein Stück Stoff überlappend fest zu machen, aber irgendwie ist das gefrickel.

  • Nutz mal die Suchfunktion es gibt hier diverse Fäden in denen imkernde Allergiker sich ausgetauscht haben, da gab es auch immer wieder Tips zur besten Schutzausrüstung.

    Anfängerin 2019, Ökotante, Warré-Beuten, in dieser Saison „klassische Magazinbetriebsweise“ im Naturbau, aktuell 8 Völker

  • Wo ist Dein Problem. Du schreibst von Höllenstecher, alles gut und Dir sei nichts passiert. Dass der Scheriff nicht stichfest ist, wurde geschrieben. Damit ist doch alles geklärt. Sind in Deiner Frage noch Fragen, die man nicht lesen kann?


    OT

    Im Übrigen sind Höllenstecher eine Zumutung für Nachbarimker, für Nichtimker, die sich in der Nähe Deiner Bienen aufhalten müssen, sowieso.


    Gruss

    Ulrich