Luftentfeuchter

  • da müsste ich hier aktuell fast schon auf 35 Grad Raumtemperatur kommen, wenn ich auf den Trockner verzichten wollte.

    Wo schleuderst du?

    Ich presse in unserer „Rumpelkammer“ (gefließter Raum, ca. 6qm). Die räume ich vorher komplett aus, hänge die Vorhänge ab und putze sie. Dann lasse ich das Ganze einen Tag trocknen und lüften und schalte in der Nacht vor der Ernte dann den Trockner an. So (also mit mindestens 24h vorher saubermachen und Trockner in den Raum) haben wir es auch im Imkerkurs vor Ort beim Verein gelernt, auch damals schon mit dem Hinweis, dass der Honig bei unserer Luftfeuchte sonst Wasser zieht. Das Hygrometer zeigt hier um die Jahreszeit jedes Jahr 70-80% Luftfeuchte an (also nicht nur in diesem Raum).

    Anfängerin 2019, Warré-Beuten, „klassische Magazinbetriebsweise“ mit Absperrgitter im Naturbau, aktuell 5 Völker

  • Alles gut, wenn es einer verdient hat, dann bin ich das.

    Trotzdem Leberkas : Ich habe keinen Melitherm und wenn warme Luft unter dem Deckel ist, dann ist sie dort von Feuchtigkeit geschwängert, vielleicht gut 80%, also so wie in der erdfeuchten Wohnung von unseren Deichkindern am Meer. 🤣 wenn diese Luft jetzt abkühlt setzt sich die Feuchtigkeit die sie, jetzt kühler, nicht mehr halten kann an der kältesten Oberfläche in der Umgebung als Kondenswasser ab.

    Und ja, ich gebe zu, ich trage schon lange keinen Pelz mehr aber ein Morgen ohne Leberkäs zum Frühstück ( den aus meiner Lieblingsmetzgerei ) ist kein Morgen für mich.

    Viele liebe Grüße und bleibt vorsichtig

    Wolfgang

    Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie, also theoretisch.

  • Stöckchen ..... und wieder....Stöckchen ..... und wieder das Selbe aber gewendete Stöckchen..

    der will....

    nich du Wolfgang (bist sicher, das du kein Fleischkäs ;) is(s)t

    Ob nun Fleisch oder Leberkäse, könnte man genauer erörtern :saint:

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.


    Richtige Auslese und exaktes Verpaaren, ist das Ruder mit dem das Schiff auf Kurs gehalten wird.

    Paul Jungels

  • Das ist richtig und zugleich falsch.

    was soll ich dazu sagen, hier schreiben Leute, die einen Meli nur aus dem Imkerkatalog kennen....

    Wenn der Meli läuft, ist der Raum unter 40% RF, der Kübel hatte oben nicht viel Luft, trotzdem war der Deckel klatschnass. Der Ring ist nicht ohne Grund da. Ich habe mittlerweile sogar 2, beim Holtermann gab es einen extra hohen. Da kann der Meli, den einen Hobock füllen, während der andere mit Ring und Deckel noch nach lüften.

    Bis bald

    Marcus

    40 Wirtschaftsvölker auf DN 1,5, xx Miniplus, 20 Ableger Dadant, Zander und DN

  • Der eigentliche Grund ist, die Luft entweichen zu lassen, damit der Honig auch dann hinein kann, wenn der Aufsatz dicht mit dem Kübel abschließt.

    denn sonst platzt der Kübel.......

    Oh Mann

    Marcus

    40 Wirtschaftsvölker auf DN 1,5, xx Miniplus, 20 Ableger Dadant, Zander und DN

  • Ich bewundere Euren Langmut.

    Ich auch :) langsam wird’s schwer

    Dont feed the Trolls. Schon mindestens zwei Fäden driften vom Thema in Unterhaltungen über eine Person ab. Back to Topic wäre sinnvoll.

    Anfängerin 2019, Warré-Beuten, „klassische Magazinbetriebsweise“ mit Absperrgitter im Naturbau, aktuell 5 Völker

  • Back to Topic wäre sinnvoll.

    Müll unkommentiert stehen zu lassen ist sicher schädlicher für das Forum als eine zeitweilige Abweichung vom Thema.


    Eine Empfehlung für einen ganz bestimten Raumentfeuchter ist sowieso nicht sehr zielführend. Die Bedingungen sind überall anders.

    70 % relative Luftfeuchte, wie bei dir, habe ich im Haus sehr selten.

    Die Räume sind sehr unterschiedlich groß.

    Wie bei fast allen Geräten gibt es günstige, die ihren Dienst tun, aber immer noch bessere, die dann für dieses Quentchen längere Haltbarkeit, Nutzerfreundlichkeit und Verarbeitung einen recht unverhältnismäßig höheren Preis haben.