Entfernen von Stiften

  • Hallo Imkerfreunde,


    in der Bienenwelt erlebt man immer was neues.
    Ich habe einen starken Ableger im Juni erstellt. Nach der Eiablage
    und einen guten Brutnest verkaufte ich die Königin und setzte eine
    neue Zelle zu.
    Die Jungkönigin schlüfte und ging auch nach 12 Tagen in Eiablage.
    Bei der Kontrolle nach 14 Tagen waren nur immer neue Stifte
    zu finden (immer 1-2 Waben) - keine Brutaufzucht !
    Was kann das bedeuten oder wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht ?
    Ich bin auf Eure Antworten gespannt.


    Viele Grüße aus dem Westerwald, Martin.

  • Hallo Martin,


    so etwas habe ich auch noch nicht erlebt. Leider lieferst du nur wenige Informationen. Auf Anhieb könnte es zwei Möglichkeiten geben. Entweder ein hohes Mass an Inzucht ( eher unwahrscheinlich) oder ein Futtermangel. Vielleicht kannst du ja zu der Größe des Ablegers, Futtervorrat, Abstammungs der Königinnen, mögliche Brutkrankheiten (z.B. Kalkbrut) noch nährere Infos geben.


    Viele Grüße von der Saar.


    Frank Nieser

  • Hallo Kollegen,


    ich hatte dieses Jahr einen ähnlichen Fall. Die Königin hat gelegt wie immer, aber die Bienen haben die Eier flugs nach draußen transportiert.
    Ich habe dann, da keine offene Brut mehr im Volk war, eine Wabe mit offener Brut eines anderen Volkes beigehängt und schon am nächsten Tag haben die Bienen Nachschaffungszellen angeblasen.
    Die Königin lag dann eine Woche später tot auf dem Flugbrett.
    Ich nehme an, die Dame war nicht oder nicht vollständig begattet; die Bienen haben sie allerdings mangels Alternativen am Leben gelassen, bis sich dann doch ein Ausweg bot.
    Vielleicht lief es ja bei dir ähnlich.




    ... In diesem Sinne...

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Hallo Frank und Alle,


    zur Info:
    Die alte Königin von diesem Jahr war in einem großen Schaukasten
    mit 4 Waben. Bei der Entnahme der Königin waren 2 1/2 Waben verdeckelte Brut. Rest Futter (Honig). Zugesetzt wurde eine Zelle aus gleicher Zucht (Mutter von gekörtem Volk) Drohnen von der gleichen
    Belegstelle.
    Bis die Jungkönigin in Eiablage ging, war die vorhandene Brut
    vollständig ausgelaufen. 2 Waben waren vollständig frei.
    Es war zwar Waldtracht aber immer noch genügend Jungbienen
    vorhanden.
    Diese besagte Königin habe ich dann in ein freies MWK gegeben
    und dieses zog Brut auf.
    Dem Schaukasten setzte ich eine andere Königin zu - erst angenommen-
    dann abgestochen. Da kann man Läuse bekommen !!
    Dann habe ich den Kasten einem anderen Volk zugesezt.
    Kontrolle mache ich morgen.
    Sollte der Ableger vielleicht schon Drohnenbrutgedanken gehabt
    haben ?


    Viele Grüße aus dem Westerwald - Martin.