Zu kalt für Ameisensäure - was nun?

  • Hallo zusammen,

    ich hätte mal eine Frage und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.


    Ich würde gerne die Varroabehandlung durchführen, aber bei uns ist es zu kalt für die Ameisensäure. Schaut auch nicht so aus wie wenn das nochmal besser wird.

    Was macht ihr denn da? Die Säure trotzdem? Oder soll ich umsteigen auf Varromed?


    Danke


    Viele Grüße


    Flip

  • Hallo Flip4711 ,


    Varroawetter: https://www.am.rlp.de/Internet…d98a010a6c1257bb8002e4122


    und dann "meine" beiden Videos zum Thema Varroa Sommerbehandlung:

    TBE:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Werkzeugkasten Varroa:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Nach Varroawetter sollte der Nassenheider Professional mit Ameisensäure bei dir geeignet sein. Oder du nimmst MAQS Streifen. Ich würde vermutlich zum Scalvini greifen und anschließend mit Oxalsäure sprühen.


    Gruß
    Ludger

  • Moin,

    wie Ludger geschrieben hat. Die Videos sind top!

    Varroamed wäre definitiv nicht meine Wahl. Kannst ja hier im Forum mal suchen. Rall0r hat dazu einige Versuche gemacht.

    Oxalsäure sprühen geht quasi immer und ist hoch effektiv (im Gegensatz zu Milchsäure)

    Grüße aus HH Andreas


    Man kann sich den ganzen Tag aufregen :evil: ------- Ist aber nicht verpflichtet dazu :cool:

  • Jedenfalls musst du dich beeilen. Es ist nicht mehr viel Zeit, dass die Bienen eine halbwegs gesunde Generation aufziehen können, die dann in der Lage ist wirklich gesunde Winterbienen aufzuziehen.