weiselrichtige Brutscheine auflösen

  • Eine kleine (Nach)Sommerbehandlungs-Nachfrage:


    Ich habe eine weiselrichtige Brutscheune mit 2er-Bannwabentasche am selben Standplatz wie die anderen Völker, die ich in den kommenden Tagen auflösen möchte. Ich würde am liebsten meine drei anderen Völker mit den Bienen daraus verstärken. Ich möchte keinen Kunstschwarm machen, ich möcht die behandelte, weisellose Scheune auch nicht nur einem Volk über ASG und/oder Zeitungspapier zuführen.

    Mein Vorgehen wäre erstmal:

    1. Die Rähmchen aus der Bannwabentasche entnehmen, die Bienen in die Brutscheune abfegen und die beiden Rähmchen einschmelzen, am selben Tag die Scheune noch mit Oxalsäure behandeln, wenn die Bienen Abends auf den verbliebenden Rähmchen hocken.

    2. Vor dem eigentlichen Auflösen würde ich die Weisel abdrücken, 10min warten, den Bienen etwas Rauch geben, damit sie sich volltanken.


    Fragen:

    1. Wie viele Tage nach der Behandlung würdet ihr die Scheune auflösen? Kann man direkt am Tag nach der Behandlung auflösen?

    2. Wie würdet ihr die Scheune auflösen? Fegt man die Bienen je nach Wunsch vor die jeweiligen Fluglöcher oder gibt es andere/bessere Methoden?

    3. Könnte man die Bienen evt. auch über die "trockenen" Fütterer einlaufen lassen, also indem man sie in die Fütterer abfegt und sie dann nach unten laufen oder ist das eine schlechte Idee?


    Vielen Dank für euren Rat. :)

    "Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen." Mark Twain

  • Das Abfegen würde ich mir sparen und die Rähmchen, so wie bei einer Bienenflucht, über den Fütterer in eine Zarge hängen. Wenn Du sprühst, kannst Du es, meiner Meinung nach, am nächsten Tag machen

    Ich wurde gut erzogen. Keine Ahnung, was dann passiert ist...

  • 3. Könnte man die Bienen evt. auch über die "trockenen" Fütterer einlaufen lassen, also indem man sie in die Fütterer abfegt und sie dann nach unten laufen oder ist das eine schlechte Idee?

    Bienen in den Fütterer kippen funktioniert auch gut. Solange der Fütterer einen offenen Abstieg hat. Es geht alles, solange die Bienenmasse weiß das sie Weisellos sind und nicht alle auf einmal kontakt zum neuen Volk bekommen. Fütterer, Zeitungspapier, Bienenflucht, vors Flugloch, ganze Waben am Rand zuhängen (solange es Platz hat und das zu Verstärkende Volk nicht die ganze Breite der Beute stark beläuft)