Bienen auf Wiese mit Ziegen

  • Hallo!


    Ich kann einen netten Stand für meine Bienen bekommen, aber leider sind auf der Wiese auf der ich die Bienen aufstellen kann, kleine Ziegen.

    Ich kenne mich da mit Rassen nicht aus, die sind halt klein, haben aber Hörner.


    Jetzt ist die Frage, wie ich meine Segeberger Beuten schützen kann.

    Habt ihr da mehr Erfahrungen?

    Ich möchte die Beuten auf Paletten stellen, reicht es die Beuten mit Spanngurten gegen das Umfallen zu sichern? Oder muss ich befürchten, dass die da Löcher rein machen, oder ähnliches?

  • Also im Zoo klettern die Ziegen immer auf hohe Gegenstände drauf.
    Felsen, schräge Bäume, Kinderrücken...

    Ich denke mit Löchern aus mutwilliger Zerstörung hast du nicht zu rechnen, jedoch mit Kratzern und abgeplatzen Deckelecken von den Hufen. Das Schubbern an den Beutenkanten nicht zu vergessen..


    Mich würde ggf. die Ziegenscheiße durch die ich latschen muss am meißten stören...
    Immer noch besser als Hundehaufen...

    Steingarten ist Keingarten
    Für alle die, die kein Imker sind: gemeint ist Schottergarten, reimt sich aber nicht so prickelnd...

  • Sprich mit dem Besitzer der Wiese drüber ob man deine Beuten mit einem mobilen Zaun einzäunen kann.
    Sonst stehen halt Ziegen auf den Beuten drauf

    Die wiese ist mit einem hohen Zaun und einer stromführenden Litze umzäunt. Ich gucke grade ob ich Weidezaunpfähle nehme, und da 3-4 Drähte einspanne, und diese dann an den bestehenden Draht anschließen kann. Ich hab da 0 Ahnung von, aber das klingt nach einer Idee.


    Also sowas hier:

    https://media.weidezaun.info/A…lektrozaun-black-line.jpg

  • Sprich mit dem Besitzer der Wiese drüber ob man deine Beuten mit einem mobilen Zaun einzäunen kann.
    Sonst stehen halt Ziegen auf den Beuten drauf

    Die wiese ist mit einem hohen Zaun und einer stromführenden Litze umzäunt. Ich gucke grade ob ich Weidezaunpfähle nehme, und da 3-4 Drähte einspanne, und diese dann an den bestehenden Draht anschließen kann. Ich hab da 0 Ahnung von, aber das klingt nach einer Idee.


    Also sowas hier:

    https://media.weidezaun.info/A…lektrozaun-black-line.jpg

    Ich glaube für Ziegen sind die Netze geeigneter, die Pfähle mit solchen Abständen kenne ich eher auss dem Pferdebereich.

  • Sprich mit dem Besitzer der Wiese drüber ob man deine Beuten mit einem mobilen Zaun einzäunen kann.
    Sonst stehen halt Ziegen auf den Beuten drauf

    Die wiese ist mit einem hohen Zaun und einer stromführenden Litze umzäunt. Ich gucke grade ob ich Weidezaunpfähle nehme, und da 3-4 Drähte einspanne, und diese dann an den bestehenden Draht anschließen kann. Ich hab da 0 Ahnung von, aber das klingt nach einer Idee.


    Also sowas hier:

    https://media.weidezaun.info/A…lektrozaun-black-line.jpg

    Die zu spannenden Drähte heißen Weidezaun-Litzen. Zu beachten ist, dass die Tiere an die Konstruktion gewöhnt sein sollten. Normalerweise nimmt man mobile Weidezäune für Ziegen. Es kann z.B. sein, dass sie versuchen unter den Litzen durchzukommen und dann Panik kriegen, wenn sie einen Schlag kriegen und sich noch mehr darin verheddern. Gerade neugierigen Hornträgern kann das passieren.


    Ein Weidezaun ist zwar teurer, aber du hast nicht so viel gefriemel das auf- und abzubauen, ein bisschen Übung vorausgesetzt.


    Es sollte auch darauf geachtet werden, dass die stromführenden Litzen keinen Kontakt zum Boden/Aufwuchs haben, sonst geht die Spannung flöten.


    Über den Ziegenkot würde ich mir keine Gedanken machen, der ist relativ stabil.

    "Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen." Mark Twain

  • Ich glaube für Ziegen sind die Netze geeigneter, die Pfähle mit solchen Abständen kenne ich eher auss dem Pferdebereich.

    Die Frau mit der ich gesprochen habe sagte mir, dass die Ziegen sich mit dem Kopf in den Netzen verfangen. Und ich hab gestern zufällig eine Sendung gesehen, wo jemand für Scharfe eine Umzäunung mit dieser Art Pfosten und 3 Drähten gemacht hat. Daher dachte ich, die seien geeignet.


    Aber das kann ich ja mit der Grundstückseigentümerin besprechen.


    Ich nehme für mich mit, dass ich die Beuten einzäunen sollte.

  • Deswegen trainiert man in der Regel mit den Zicklein das Leben im Elektrozaun.


    Schafe sind nochmal etwas anderes, die sind dümmer und desinteressierter, werden in der Regel aber auch an das entsprechende Haltungssysteme gewöhnt. Ziegen haben auf jeden Fall das Potential sich in beiden Dingen zu verfangen, wenn sie es nicht gewohnt sind.


    Bei der Litzen-Konstruktion sehe ich es kommen, dass sie versuchen unten durch zu gehen. :/

    "Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen." Mark Twain

  • Ich hatte vor ein paar Jahren ein paar Ableger auf einer Ausgleichsfläche (Wiese) der Stadt. Mir wurde gesagt, dass die Wiese Ende August gemäht wird. Ok, alles klar, passt ja super.


    Bin da jeden Tag mit dem Fahrrad vorbei gefahren, weil's so schön ist dort. 3 Tage später muss es wohl gewesen sein, als ein Wanderschäfer mit Schafen und Ziegen durchzog. Alle meine 4 5- Waben-Ableger, die lediglich auf Paletten waren und mit Steinen auf dem Außendeckel gesichert, waren umgeworfen, die Waben z.T. offen auf der Palette und heilloses Chaos und Durcheinander. Was ein Anblick, ich hätte heulen können. Die Ziegen hatten sie umgeworfen.

    Wenn man mir gesagt hätte, da kommt ein Wanderschäfer samt Ziegen, hätte ich natürlich vorab reagiert, entweder durch Umzäunung oder erst gar keine hingestellt.

    Waren 4 Ableger mit inselbegatteten Königinnen, da kommt Freude auf.


    Bin ja auch im Naturschutz engagiert, und bei Ziegen zäunen wir eigtl. immer jeden kleineren Streuobstbaum ein und wirklich alles, was unserer Meinung besonderen Schutz bedarf, sind da wirklich auch kreativ. Und dennoch passiert hin und wieder was, mit dem wir nicht rechnen. Ziegen sind echt unglaublich. Wie sagt ein Bekannter immer so schön: "Eine Ziege überlegt jeden Tag, wenn sie frühmorgens aufsteht, was sie heute anstellen kann." Ich mag sie aber dennoch, sind schon coole Viecher.