Wieviel Honig durchschnittlich

  • Hallo,


    möchte gerne mal wissen was andere pro Volk dieses Jahr durchschnittlich an Honig geerntet haben.



    gio

  • Hallo, Gio,
    bei dir gucken bei jeder deiner Fragen die Dollar-bzw. Euro-Zeichen aus deinen Augen, und schon allein deswegen wird es dir niemand sagen...
    So läuft das nicht!
    Außerdem ist nicht interessant, wieviel jeder geerntet hat, sondern für welchen Preis er ihn verkauft kriegt! was nützen dir drei Tonnen Honig im Lager, wenn du keinen vernünftigen Preis dafür bekommst? Nix.


    Du bist hier der erste Anfänger, dem ich das sage, aber bitte - kauf dir ein paar vernünftige Standardbücher und lies sie! Nicht nur einmal, sondern mehrmals!
    Und mach bitte nicht den Fehler zu glauben, du wüßtest dann alles...
    Die meisten von uns hier halten Bienen, weil sie sie einfach faszinierend finden, und sogar unsere Profis haben ihren Beruf mehr oder weniger deswegen. Stimmt's, Klaus?


    Gio, irgendwie machst du nicht den Eindruck, als läge dir wirklich was am Wohlergehen deiner Bienen, sondern nur an dem, was du zu Geld machen kannst. Ich kann mich täuschen, aber bevor ich etwas so Komplexes wie Imkerei anfange, mache ich mich schlau, bevor ich die ersten Bienen im Alleingang zu versorgen habe. Das fehlt aber bei dir völlig...
    ...und deswegen wirst du auch nicht allzuviele Antworten bekommen.

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Ich habe kein Problem damit zu sagen, wieviel Honig ich geerntet habe. Es waren 28 Kilo pro Volk im Schnitt, wobei ich in diesem Jahr zwei Völker hatte. Ich habe die Völker allerdings auch nicht ausgeschlachtet. Was diesmal ging: Frühtracht, Robinie, Sommerblüte (Linde?)
    Diesen Honig kriege ich gut verkauft oder aufgegessen.

  • Hallo,
    warum soll man seinen durchschnittlichen Ertrag nicht angeben? Also mich interessiert schon, ob ich mit meinen 20 kg Wald- und Blütenhonig pro Volk, geerntet an einem Standort, total unter dem Durchschnitt liege. Zugegeben ist eine Aussage ohne Zusatzinformationen wenig wert. Sind etwa Völker abgeschwärmt, wie bei mir der Fall, wird neben Blüten- auch Waldhonig geerntet, wird mit den Bienen gewandert? Die Erntemenge ist von so vielen Faktoren abhängig und daher nicht direkt übertragbar. Aber wenn ehrliche Werte angegeben werden, ist das doch interessant.


    Gruß Magnus

  • Hallo Gio,
    ich habe meine 4 Bienenvölker erst letztes Jahr geerbt und hiervon 75 Kg.
    geerntet, diese Jahr waren es schon über 100 Kg., obwohl Sie wie die Irren geschwärmt haben. ( Habe sie bewußt schwärmen lassen, weil ich mit den eingefangenen Schwärmen vermehrt habe) :wink: 
    Ich habe kürzlich einen Imkerkurs gemacht, dort wurde uns gesagt, jedes Volk, daß seine 40 Kg. nicht bringt, hat es nicht verdient, alleine weiter zu leben und sollte aufgelöst werden. Hier im Forum habe ich gelesen, jede Königign, dessen Volk mir nicht mindestens 50 Kg. im Jahr gebracht hat, wird die nächste Frühjahrssonne nicht sehen. Andere berichten von Erträgen von um die 70 Kg. und in Büchern liest man, daß es schon Völker mit bis zu 150 Kg. Ertrag gegeben hat ( da sind wir wieder bei diesen Büchern !! ). :roll: 
    Nun such dir aus, wie du gerne es hättest. :o

  • Ralf Patjens schrieb:

    Hallo Gio,
    ich habe meine 4 Bienenvölker erst letztes Jahr geerbt und hiervon 75 Kg.
    geerntet, diese Jahr waren es schon über 100 Kg., obwohl Sie wie die Irren geschwärmt haben. ( Habe sie bewußt schwärmen lassen, weil ich mit den eingefangenen Schwärmen vermehrt habe) :wink: 
    Ich habe kürzlich einen Imkerkurs gemacht, dort wurde uns gesagt, jedes Volk, daß seine 40 Kg. nicht bringt, hat es nicht verdient, alleine weiter zu leben und sollte aufgelöst werden. Hier im Forum habe ich gelesen, jede Königign, dessen Volk mir nicht mindestens 50 Kg. im Jahr gebracht hat, wird die nächste Frühjahrssonne nicht sehen. Andere berichten von Erträgen von um die 70 Kg. und in Büchern liest man, daß es schon Völker mit bis zu 150 Kg. Ertrag gegeben hat ( da sind wir wieder bei diesen Büchern !! ). :roll: 
    Nun such dir aus, wie du gerne es hättest. :o


    Hallo erst mal an alle,


    wer meint das ich dollerzeichen nur sehen will LIEGT TOTAL FALSCH.
    wen ich nur Kohle sehen würde, dann hätte ich mir erst erkundigt ob dabei an Geld raus kommt oder nicht, dann erst würde ich mir ein Volk zu legen und mich im Verrein anmelden.
    Ich wollte nur erfahren was andere so ernten. Laut Imkerbuch laß ich 12-15Kg. damit mache ich auf jedenfall kein Geld und ich habe mir trotzdem ein Volk zugelegt.
    Ich mache es aus reiner interesse, und wenn ich nebenbei aus meinem Hobby was machen kann dann wäre es doch schön oder nicht.
    Und Bucher sind nur Theorie ich denke in der Praxis sieht es ganz anders aus vor allen dingen wenn man hier im Forum aus Erfahrungen anderer hört.


    MFG
    Gio

  • hallo gio
    ich wohne im sauerland.bei uns herscht ein rauhes klima und die sommer sind nicht so lang wie im 1 std entfernten rheintal. mehrere altimker haben mir gesagt,( ich habe das erste mal geschleudert), das 20 kg durchschnitt bei uns ein gutes jahr wären. dieses jahr muß ein superjahr gewesen sein, ich habe bei 5 völkern 1 schwaches, die doppelte menge geimkert. wie im imkerverein zu hören war,(offiziell zugeben tun sie es nicht, klagen ist pflicht), sind alle aber sehr zufrieden. in milderen gegenden von deutschland sollen die durchschnittszahlen aber wesentlich höher liegen habe ich im imkerlehrgang mitgekriegt.
     :roll: gruß brun0

    Gruß Brun0


    Imker sind Kniepsäcke sie schenken anderen nicht mal Glauben

  • Hallo,
    also, meine Carnis haben mehr gebracht, als die Buckis meines Mannes, bei etwa gleicher Volkstärke und gleichem Standort.
    Hatte aus beiden Völkern zusammen 26 kg Blütenhonig und jetzt nochmals ca. 12 kg Waldhonig. Unser Vorsitzender vom Imkerverein fand das viel fürs erste Jahr. er meinte zu mir, er hätte in seinen ersten 5 (!) Jahren keinen Honig gehabt.
    Gruß
    holmi

    Die Welt ist groß genug für die Bedürfnisse aller, aber zu klein für die Gier Einzelner (Mahatma Ghandi)
    Gruß
    holmi

  • :o Ihr führt die Völker aber hoffentlich auch unterschiedlich?
    Bucki wie Carni führen, geht in die Hose, umgekehrt nicht.
    Gute Buckis haben in jedem Fall das Potential, Carnis "out-zu-performen", weil findiger.
    Irgendwas läuft dann bei euch falsch, ich hatte ab meiner ersten Bucki-Königin von denen IMMER mindestens die Hälfte mehr als von den Carnis.

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo sabi(e)ne,
    unterschiedlich führen?
    Nee, da die fast nebeneinander stehen, bekommen die die gleiche Behandlung. Also, wenn zu- und einfüttern oder AS, dann bei beiden gleichzeitig. Oder was meinst Du damit?
    Gruß
    holmi

    Die Welt ist groß genug für die Bedürfnisse aller, aber zu klein für die Gier Einzelner (Mahatma Ghandi)
    Gruß
    holmi

  • :o :o :o
    Ähm, Buckis kannst du nicht wie Carnis führen.
    Die brauchen viiiiieeeeel mehr Platz, und früher die HR.
    Bitte lies doch mal Günter Ries, Meine Erfahrung mit der Buckfastbiene, oder BrAdam, Meine Betriebsweise.
    Bitte erinnere dich: meine Buckis machen locker 18 Brutwaben voll, und belegen insgesamt 24-max.28 DN. Man muß sie lassen und Platz anbieten, jede Menge und früh genug.
    Das Volumen des angebotenen Raumes im Frühjahr bestimmt die Volksgröße zur Trachtzeit.
    Meine kommen mit 2 DN BR NICHT aus.

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo Sabi(e)ne,
    na, dann weiß ich schon wo es hängt: die Buckis haben zweizargig überwintert und kamen im Frühjahr nicht in die Pötte, diese 2 Räume richtig auszubauen. Da waren unten und oben etwa 5-6 Waben ausgebaut, der Rest blieb leer. Da haben wir dann auch erst später erweitert und den Honigraum draufgesetzt. Die Carnis dagegen überwinterten einzargig und im Frühjahr mußte ich mich dann mit dem Erweitern echt beeilen. Die hatten auch früher den HR drauf, weil die sehr schnell ausbauten.
    Gruß
    holmi

    Die Welt ist groß genug für die Bedürfnisse aller, aber zu klein für die Gier Einzelner (Mahatma Ghandi)
    Gruß
    holmi

  • sabi(e)ne schrieb:

    Beschäftige dich mal mit dem Thema Buckfastbiene....
    Dann hast du immer das Doppelte bis Dreifache als die anderen.
    Ehrlich.
    Wenn es gute sind.




    Wenn es gute sind ...DAS ist entscheidend! :D

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"