Unterschied Futtersirup Getreide und Rübenzucker

  • Hallo,

    ich habe mir Futtersirup auf Rübenzuckerbasis gekauft und auch an andere Imker verteilt. Nun bekomme ich die Frage, das jemand den Eindruck hat, das er von diesem Sirup mehr füttern muss, als von dem Getreidesirup. Hat da jemand Erfahrung oder fundierte Informationen?

  • 1.Treffer in der Suche ;)

    immer wieder bin ich gespannt, was die Bienen anders machen...

  • ich habe mir Futtersirup auf Rübenzuckerbasis gekauft und auch an andere Imker verteilt

    Habe einmal von Rübenzuckersirup (ApiInvert, Ambrosia) auf Sirup aus Weizenstärke gewechselt - der IV hatte gemeinschaftlich beschafft. Für meine Verhältnisse war das aber ein Reinfall, da schon im Jan. weiß auskristallisierte Masse in den Waben aufkam. Hatte das auch schon mehrfach hier beschrieben, finde es gerade nicht...


    Seitdem nur noch Rübenzuckerbasis - beste Erfahrungen gemacht.

  • Kann ma ja alles machen ;)

    Ich rühre Zucker an, egal was es (mehr?) kostet und mehr Arbeit(?) macht.

    (da müsste mal jemand objektiv rechnen, Fahrzeiten (holen) und teures Wasser inklusive )

    Ich bin aber so IMMER auf der sicheren Seite, die (Futter) Qualität stimmt immer.

    Nu kommen sicher viele "aber", is nich so, richtig gemacht gibts eben keinen Ärger...

    Mir geben die Preisunterschiede von 30 bis 90 Cent pro Kilo für die Plörre eben was zu denken

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.


    Hier gibts was Gutes zu lesen

    http://www.pedigreeapis.org

    Eure Pedigrees, könnt ihr ab sofort hier problemlos u. fachlich geprüft im Original eintragen

  • Und mit Fruktosefutter schon gleich zweimal nicht...

    :u_idea_bulb02:

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)

  • Guten Morgen zusammen!


    Ich verwende seit Jahren einen Maisstärkesirup und hatte damit ebenfalls noch nie Schwierigkeiten mit Auskristallisation in den Waben.

    Bezüglich der Ergiebigkeit kann ich mangels Vergleichen nichts sagen, frage mich aber spontan, wie es sein kann,

    das jemand den Eindruck hat, das er von diesem Sirup mehr füttern muss, als von dem Getreidesirup.

    ?

    Xings: Auf welche Vergleichswerte bezieht sich dein Kollege bzw. was führt ihn zum geschilderten Eindruck?


    Gespannte Grüße

    vom

    Patrick

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!