Der Globuli-Irrsinn bei Allergie!

  • Ich könnte kotzen, wenn ich in einer Facebook-Imkergruppe, in der jemand um Hilfe bittet und dann eine ganz klar böse allergische Reaktion beschreibt mit der er eigentlich dringend zum Arzt müsste, der Ratschlag kommt: "Apis Globuli D6 oder D12. 3-5 Globuli unter der Zunge zergehen lassen." - glücklicherweise sind die zwei drei Leute die das und Ähnliches vorgeschlagen haben, von den vielen anderen, die auch geantwortet haben, ziemlich auseinandergenommen worden. Wie kommt man auf die Idee, lebensgefährliche Körperreaktionen oder Erkrankungen mit Zuckerkugeln kurieren zu wollen, die etwas enthalten, was noch soviel Wirkstoff hat, als wäre die Zuckerkugel irgendwann mal mit großem Enthusiasmus an einem Baum vorbeigetragen wurde?

    Ich weiß - und das aus eigener Erfahrung - dass der Glaube tatsächlich Berge versetzen kann und ich bin ein riesiger Fan des Placebo-Effekts, denn was gibt es Schöneres, als wenn ein Unwohlsein ganz ohne Medikamente verschwinden kann, aber es gibt Situationen in denen reicht es nicht, wenn man sich etwas schönredet und hofft.

    "Wie stellst du dir das Land vor in dem Milch und Honig fließen?" "Klebrig."

  • Globuli sind Religion. Da gelten andere Regeln. Gibt Leute, die peitschen sich deswegen selber aus oder sprengen sich und andere in die Luft. Das kommt MIR auch unsinnig vor.


    Aber wer bei einer echten allergischen Reaktion auf Internetgeheiß 6 Globuli nimmt und stirbt, bei dem stimmte auch vorher schon etwas nicht. Das war dann nur eine Frage der Zeit 🤷

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Da stimme ich zu. Die Grundlage dazu sind der Placebo-Effekt im positiven Sinne und der Nocebo- Effekt im negativen Sinne. Der Suizidversuch von Derek Adams mit Placebos, er war Teilnehmer einer Doppelblindstudie für Medikamente und wusste nicht das er Placebos geschluckt hatte, zeigt welche Macht Einbildung bei Mensch und Tier entfalten kann.

    Ein positives Beispiel ist die Studie über Knieschmerzen bei der die Hälfte der Probanden lediglich einen Schnitt am Knie erhalten haben.

    Die Macht von Worten und Ritualen ist heute genauso mächtig wie zu Zeiten von Schamanen und Medizinmännern.

    Ich meine gegen Einbildung hilft nur Ausbildung.

  • Dazu ist meine Erfahrung doch eine andere. Und es ist mir auch egal, ob das der oder ein Placebo-Effekt ist der mir hilft oder das Globuli.

    Eine Für oder Wider-Diskussion will ich hier auch nicht führen.

    Jonas

    Du führst ein Argument an und sagst im nächsten Satz, dass du nicht diskutieren möchtest. Das finde ich unfair, oder habe ich da etwas falsch verstanden?

  • Ich habe kein Argument gebracht, ich habe von (meinen anderen) Erfahrungen gesprochen. Ich wollte hier nur mal etwas dagegen setzen zu den zuvor gemachten Aussagen wie

    'ist Religion', 'geben Einbildung hilft nur Ausbildung'. In diesen Aussagen ist ja der Standpunkt schon fixiert und da gibt es auch keine Möglichkeit etwas zu besprechen.

    Vielleicht war es auch ein Fehler von mir, hier was zu schreiben.

    Zu meinem Kernsatz ' ...ich kann mich der hier kompletten Ablehnung von Globuils, nicht anschließen', kann ich nichts mehr hinzufügen..

    Jonas

  • hartmut

    Hat das Thema geschlossen