• Und jetzt, jetzt kommt der Schlips ins Rad. Merkt Euch das Bild. Wenn ich einen Bauantrag stellen muß, dann muß ich mich an alle zur Zeit geltende Vorschriften halten. Als ehem. aus der Branche stammender hätte ich in diesem Fall lieber abgewartet, bis mir jemand drauf kommt und eine Genehmigung dann versucht nachzureichen. Viel Glück, trotzdem.

    Viele liebe Grüße und bleibt vorsichtig

    Wolfgang

    Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie, also theoretisch.

  • Und jetzt, jetzt kommt der Schlips ins Rad. Merkt Euch das Bild. Wenn ich einen Bauantrag stellen muß, dann muß ich mich an alle zur Zeit geltende Vorschriften halten. Als ehem. aus der Branche stammender hätte ich in diesem Fall lieber abgewartet, bis mir jemand drauf kommt und eine Genehmigung dann versucht nachzureichen. Viel Glück, trotzdem.

    Viele liebe Grüße und bleibt vorsichtig

    Wolfgang

    Hallo Wolfgang, hab nicht ganz verstanden was meinst du mit abwarten?

  • @Waldis Bienen, er meint, was er im Kontext schreibt: "...bis mir jemand drauf kommt" - d.h. bis jemand merkt, dass er ein Bienenhaus schon gebaut hat, um dann zu reagieren und zu versuchen ".. eine Genehmigung [..] nachzureichen". Wenn man nicht gerade Bienenhaus baut, dass aussieht wie ein Ferienhaus, Bungalow oder Villa klappt das oft.

    Aloha ❀ Markus F.

    ✦ Liebe deine Bienen wie dich selbst - Liebe ist Verantwortung eines Ichs für ein Du, hierin besteht, was in keinem Gefühl bestehen kann, die Gleichheit aller Liebenden.

  • Schlafende Hunde weckt man nicht. Jetzt könnte es spaßig werden, wenn der besagte Nachbar nicht eigentlich zuständig ist.

    Abwarten bedeutet, nichts tun, bevor offiziell gemeckert wird.


    3 mal die gleiche Antwort, warum werden neue Forenbeiträge nicht mehr angezeigt?

  • Ich bin an und für sich ein wehementer Verfechter von Baurecht und kein Freund von Zersiedelung der Landschaft. Wenn ich mich recht erinnere wurde das Bauvorhaben bereits reduziert um als kleine Abstellhütte für Gartenbau und Bienenhaltung durchzugehen. Man hat also schon verstanden, um was es geht und dementsprechend abgespeckt. Alles richtig gemacht nach dem Sinn der Gesetze, mein ok. hast Du. Leider nutzt Dir das nichts weil ich nicht Rio Reiser bin sondern nur der Bienenkönig.

    Der Punkt, warum ich mir jetzt Sorgen mache, ist, daß im Fall eines Bauantrages eben nicht nur der Grundstücksbesitzer, der Nachbar und der Bienenkönig über das Verfahren urteilen sondern mehrere andere Institutionen. Ein Bauantrag durchläuft einige verschiedene Ämter und da ist es schon möglich, daß eines davon Bedenken hat. Es müßen Pläne gemacht werden, Auszug aus der Liegenschaftskarte besorgt werden ( für Dritte nicht angesagt ), Statik, Brandschutz, Naturschutz, alles Dinge die bei einem Bauantrag berücksichtigt werden müssen. Bei genehmigungsfreien Bauten nicht nötig, auch wenn man sich trotzdem an die Gesetze halten muß, z.B. Abstand von der Grenze, ausreichende Straßenanbindung, öffentlicher Zugang usw.

    Außerdem macht es oft einen gewaltigen Unterschied, ob dein Nachbar oder der Bürgermeister Dir sagt, geht schon in Ordnung oder ob zehn verschiedene Ämter Dir das schriftlich geben müssen.

    Das zum Verständnis, aber mit etwas Glück und so wie geschildert kann das auch gut gehen. Das hoffe ich jedenfalls für Dich.

    Viele liebe Grüße und bleibt vorsichtig

    Wolfgang

    Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie, also theoretisch.

  • Hast Du dran gedacht die oberen Ecken massiv mit den Fundamenten zu verbinden wegen des Problems des Abhebens bei starkem Wind wenn erst das Dach drauf ist?

    Viele liebe Grüße und bleibt vorsichtig

    Wolfgang

    Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie, also theoretisch.

  • Der geneigte Profi hat dafür diese, mir fällt der Name nicht ein, Endlosschrauben, die das Dach mit dem Boden verbinden. Zwei Schrauben mehr helfen da wenig.

    Viele liebe Grüße und bleibt vorsichtig

    Wolfgang

    Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie, also theoretisch.

  • ... Gewindestangen? Die verbaut man aber nicht vom Dach zum Boden. Die halten nur die unterste Balkenlage am Fundament fest, falls vorhanden.


    Das Dach sollte gut mit der Konstruktion verbunden sein, das kann auch mit ausreuichend Holzschrauben ausgeführt sein.


    Grüße

    Roland

    *Amateur*