• Hallo,


    ich habe von meinem Landwirt wo mein Bienenstand ist einen neuen Platz bekommen da der Alte Platz zu klein war, und ich bekam eine Erlaubnis ein Bienenhaus drauf zu stellen.


    Das Maß 6025mm x 2020 mm Platz für 20 Völker also 10 von Jeder Seite.


    Soweit so gut, wenn da nicht ein kleines Problem wäre.


    Wenn ich das Bienenhaus nach der Sonnen Seite ausrichte habe ich eine Neigung des Grundstücks.


    Das heißt für mich, wenn ich das Boden Gestell nach Wasserwage ausrichte hängen meine H Anker auf die Linke Seite in die Luft da ist nichts mit Betonieren. :P


    Suche eine Lösung für das Problem wer kann mir da Tipps geben?


    LG Waldemar

  • Moin, kannst du nicht einfach für die Seite die absackt längere Balken nehmen (also die vorgegebenen Austauschen)? Den Boden könnte man dann mit zusätzlichen Balken verstärken

    My Brother went over the Ocean, my Sister went over the Sea. My Father went over my Mother, that was the beginning of meeeee...


    4 Völker Carnica DNM 1.0 in Seegeberger und Holzbeute, Anfänger seit 2021

  • Eine Ausrichtung nach Ost ist auch o.k. Nach Westen (bei uns meist die Windseite), wenn ein Windschutz davor ist, sicher auch.


    Nebenbei bemerkt: Die baurechtlichen Vorschriften hast Du auf dem Schirm? Hier gibt es in den Landesbauordnungen meist die Möglichkeit, bis zu einer gewissen Größe genehmigungsfrei zu bauen). Für Niedersachsen gilt hier im Außenbereich eine Begrenzung auf 20 m³. Das wird bei Deiner Grundfläche ein ziemlich niedriges Bienenhaus.

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • Moin, kannst du nicht einfach für die Seite die absackt längere Balken nehmen (also die vorgegebenen Austauschen)? Den Boden könnte man dann mit zusätzlichen Balken verstärken

    Mein Boden Gestell steht auf H Anker und alle Balken des Bodengestells liegen Quer.

    Ich sehe schon ich muss warscheinlich umplanen....

  • Eine Ausrichtung nach Ost ist auch o.k. Nach Westen (bei uns meist die Windseite), wenn ein Windschutz davor ist, sicher auch.


    Nebenbei bemerkt: Die baurechtlichen Vorschriften hast Du auf dem Schirm? Hier gibt es in den Landesbauordnungen meist die Möglichkeit, bis zu einer gewissen Größe genehmigungsfrei zu bauen). Für Niedersachsen gilt hier im Außenbereich eine Begrenzung auf 20 m³. Das wird bei Deiner Grundfläche ein ziemlich niedriges Bienenhaus.

    Hobs daran hab ich ja überhaupt nicht gedacht, hab ja nur die erlaubnis vom Landwirt...

    Wie ich weiß ist in NRW 30 m³ Außenbebaung.

    Wer kann mir sagen wie ich jetzt am besten Vorgehe?

    Brauche ich einen Pachtvertrag oder änliches?

    Bei 30 m³ würde ich eigentlich hinkomen bei 2020 mm Höhe eine Seite, die Zweite Seit 1095 mm

  • Vorsicht, bei uns zählt aller benötigter Raum dazu. Also nicht der umbaute Innenraum, sondern der außen. Bei Dachüberständen wird vom Dachrand aus senkrecht nach unten mitgerechnet. Da sind 30 m3 ziemlich schnell weg.

    Hoffentlich ein wieder normales IFT am 11-13.3.2022 im Jagdhof Kleinheiligkreuz bei Fulda.

  • 1095 mm - 300 mm Dach und n bischen Luft bleiben noch 70 cm für die Beuten, 40 cm vom Boden weg, Deckel + Boden 10 cm passt nocv ne Flachzarge mit hin…..


    Wozu überhaupt ein Bienenhaus? Mach was Sinnvolles 10-20m3 Geräteschuppen und die Bienen in Freiaufstellung bringt dich wesentlich weiter

  • Brauchst Du denn ein komplettes Bienenhaus? Oder täte es auch ein Windschutz und eine große Kiste für Werkzeuge. Bei Magazinbeuten ist ein Bienenhaus nicht wirklich nötig, selbst das Dach ist an und für sich nicht nötig, wenn Du nicht bei Regen an den Bienen arbeiten willst. Und Du weißt ja, kann man machen, willste aber nicht, willste nicht.

    Viele liebe Grüße und bleibt vorsichtig

    Wolfgang

    Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie, also theoretisch.

  • Hallo und vorsicht bei Neuimker, die bekommen sehr wahrscheinlich kein Haus genehmigt, es muss schon eine gewisse Ernsthaftigkeit nachgewiesen werden.

    Ich bin froh dass bei mir die Bienenhauszeit vorbei ist.

    Bis bald Marcus

  • Vermutlich weil ein Bienenhaus erst mal Aufwand macht zur Genehmigung, dann zum Bauen, dann in der Pflege des selben. Dafür dass man eigentlich die Magazine im Freien leichter bearbeiten kann, Abstände zwischen den Völkern nicht zusätzliches Gebäude brauchen, und und und.....

    Zum Königinnen verarbeiten und als Lager ja, ansonsten hat sich das nicht umsonst eigentlich erledigt mit Bienenhaus und so.


    Grüße

    Peter

    Man kann ohne Bienen leben, aber wie halt.

  • Am besten ne kurze Mail an die jeweilige Baubehörde der Gemeinde oder anrufen ;)

    aktuell 6 Völker auf Zander 1-Brutraum

  • Ich bin froh dass bei mir die Bienenhauszeit vorbei ist.

    Aus welchen Gründen?

    Ich bin auch froh, da raus zu sein. Hier meine Gründe:

    Die Dinger werden immer zu klein und dann stehen doch Beuten draußen.

    Wenn du einen Smoker da drin benutzt bekommst du einen Hustenanfall. Mit Pfeife geht’s, wenn man nix dagegen hat die mit den Zähnen zu halten.

    Wenig Platz bei der Bearbeitung.

    Man kann keine Bienen vor das Flugloch stoßen, außer man geht mit jeder Wabe raus.

    Wenn man Völker abschüttelt, hat man eine Wolke Bienen im Haus und kann nach dem ersten gleich mal Pause machen.

    Man muss den Boden wischen. Im Wald lasse ich Smoker Material einfach liegen.

    Es ist wenig Platz, ständig muss man drauf achten nicht irgendwo gegen zu stoßen.

    Man stößt ständig irgendwo gehe. 😉

    Das Licht ist nicht so gut. Ich musste oft mit Waben raus, um nach Stiften zu suchen.