Brutling will schwärmen - Königin für Totale Brutentnahme aus anderem Volk retten?

  • Hi,


    ich habe derzeit das Problem, das ein Volk noch Honig trocknen soll, bevor ich eine TBE mache. Das sollte hoffentlich nächstes Wochenende soweit sein. Nun habe ich vor etwas über einem Monat einen Brutling gemacht. Letzte Woche reingeschaut, gesehen das ich zu viel gefüttert hatte (Brutnest komplett verhonigt, eine Halbzarge komplett verdeckelt mit Futter) also zwischen Halbzarge und Brutraum noch eine Zarge mit Mittelwänden gepackt (alles ohne Absperrgitter, also 2 Ganzzargen, eine Halbzarge). Heute war ich wieder da und habe 5 Weiselzellen gefunden. Die Mittelwände wurden nicht angenommen und nur zögerlich belaufen.


    Der Brutling besetzt die gesamte Zarge DNM, allerdings waren auch noch Flugbienen unterwegs als ich geschaut habe. Königin ist auch noch da, habe ich gezeichnet. Da es nicht nur eine einzelne Zelle war, gehe ich von Schwarmstimmung aus.


    Was soll ich tun.

    1. Möglichkeit: Zellen brechen, allerdings bin ich mir nicht sicher, ob eine Königin erst später im Jahr noch gut begattet wird, soweit ich es verstanden habe, müsste es jetzt noch einigermaßen gehen, aber wenn die erst in einer Woche irgendeine Made nehmen, dann wird es eng, oder nicht?

    2. Möglichkeit: TBE vorziehen und Schwarmzellen mit einhängen. Würden dann nicht zu wenig Bienen im Stock bleiben, um den Honig zu trocknen?

    3. Möglichkeit: Königinnenzellen zwischenparken in einer Beute und ein Einwabenableger machen, später mit dem durch die TBE erstellten Volk vereinigen.


    Habe erst 4 (nächste Woche kommt Volk Nummer 5, die TBE soll Volk Nummer 6 ergeben) Völker, also auch noch Zeit zu päppeln oder ähnliches. Hätte wohl auch die Möglichkeit, noch an eine begattete Königin zu kommen, allerdings stammen die Weiselzellen von meinem ersten Wirtschaftsvolk ab und das ist (aus meiner Anfängersicht) richtig klasse, auch wenn alle Töchter der Carnica braun sind.


    Was hätte ich noch für Material:

    - Mittelwände und Rähmchen

    - ein Volk (Ableger von 2020) besetzt 11 Rähmchen und einem Honigraum mit fast verdeckeltem Honig, welchen ich nächste Woche schleudern will

    - ein Volk (Flugling) mit einer Halbzarge voll Brut und Bienen, einer zögerlich ausgebauten Ganzzarge Mittelwände und einem Honigraum voll zu feuchtem Honig, den ich auch als Winterfutter/Ablegerfutter geben würde

    - ein Ablegervolk von diesem Jahr, auf 11 Rähmchen, welches den Honigraum nicht annehmen will bei dem ich eigentlich keine TBE machen wollte

    - der Brutling, welcher auch auf 11 Rähmchen sitzt

    - Ein Volk Buckfast, welches ich nächste Woche bekomme


    Jedes Volk hat derzeit einen eigenen Standplatz (hatte den Ratschlag von rase etwas zu wörtlich genommen, immer einen Standplatz mehr zu nehmen, als man braucht, derzeit habe ich 6 und noch eine Anfrage) welche sich vom Flugradius nicht überschneiden


    Eine Beute hätte ich noch, allerdings brauche ich die für das Volk nächste Woche. Hinzu kommt eine Ehefrau, die aus mir nicht näher bekannten Gründen derzeit keine Einwände hat, Geld für Bienenkram auszugeben.


    Gibt es eine coole Möglichkeit, die Weiselzellen zu behalten und trotzdem überwinterungsfähige Völker zu bekommen?


    Viele Grüsse,


    Thomas

    My Brother went over the Ocean, my Sister went over the Sea. My Father went over my Mother, that was the beginning of meeeee...


    4 Völker Carnica DNM 1.0 in Seegeberger und Holzbeute, Anfänger seit 2021