Mit Absperrgitter das Schwärmen blockieren

  • Kann ich die Bienen vom Schwärmen abhalten, wenn ich das Flugloch durch ein Absperrgitter blockiere? Ich denke das Schwärmen ist im Wohngebiet für einige Nachbarn nicht akzeptabel.

    Daher die Frage.

    Klar, es ist wichtig das Volk vom Schwärmen abzuhalten, aber wenn ich mal eine WZ übersehe könnte so ein Absperrgitter die Königin doch als letzte Hürde vom verlassen der Beute hindern.

  • Hallo Alexander,

    das führt in aller Regel zum Chaos im Volk und zum Tot der Königin.

    Wer Bienen in seiner Obhut hat muss auch mit Schwärmen rechnen. Das gehört dazu und ist Teil der Natur der Bienen.

    Gruß Eisvogel

    Als ich mich zum imkern entschlossen hatte, fand ich mich ratlos vor diversen modernen Beuten-Systemen.

    Abbé Emil Warre 1948, 12. Auflage Bienenhaltung für alle, Übersetzt von Mandy Fritsche, 2010

  • Hallo Alexander,

    das führt in aller Regel zum Chaos im Volk und zum Tot der Königin.

    Wer Bienen in seiner Obhut hat muss auch mit Schwärmen rechnen. Das gehört dazu und ist Teil der Natur der Bienen.

    Gruß Eisvogel

    Vielen Dank für die schnelle Antwort. Ja da gebe ich dir recht.

    Weißt du ob nur die König sterben würde oder ob es auch noch andere Schäden geben würde?

    Wenn ich das richtig einschätze, Schwärmen sie nicht wenn man alle weiselzellen bricht?

  • In deinem Volk leben ja zur Schwarmzeit auch viele Drohnen. Diese passen nicht durch das Absperrgitter würden dieses dann jedoch blockieren.

    Ich hätte Angst, dass mir das Volk dann verbraust.

  • Die Drohnen können nicht aus dem Volk raus.

    Mir tut das mit den Drohnen schon in Zuchtvölkern weh (arbeite mit viel Naturbau und kann daher keine Reine Arbeiterrinnenbrut für die Vermehrung sammeln).

    Mach das nicht.

  • Jungköniginnen passen auch mal durch ein Absperrgitter. Eine Königin die wg. Schwarm keine Eier mehr legt und von den Bienen auf Diät gesetzt wurde, damit sie flugfähig ist, passt da evtl. auch durch. Abgesehen von den vorgenannten Probleme, dürfte es also nicht mal sicher sein, dass du die Königin so zurück hältst.


    Aus dem Grund hat man der Königin früher die Flügel geschnitten. Flugunfähig, fällt ins Grass, Schwarmbienen fliegen wieder zurück. Königin krepiert mit ziemlicher Sicherheit und wahrscheinlich geht dann der Schwarm mit der Jungkönigin ab. Gibt dir aber halt Zeit einen Ableger zu bilden und den Schwarm so zu verhindern.


    Es gab mit 'Apinaut' auch mal die Möglichkeit Königinnen mit einer Metalplatte zu zeichnen. Am Eingangsloch ein Magnet und sie kommt auch nicht weg. Krepiert dann vermutlich jämmerlich am Flugloch.


    Möglichkeiten neben Zellenbrechen gibt's also. Moralisch verwerflich finde ich die persönlich alle, aber gut, dass muss jeder selbst mit sich ausmachen. Schwarmtrieb, sprich Vermehrung/Arterhalt ist nun mal ziemlich stark. Das zurecht biegen zu wollen, damit sich die Nachbarn nicht gestört fühlen haut irgendwie in eine Kerbe die wir uns auf Dauer vermutlich nicht mehr leisten können.


    Ich vermute mal dass du deine Bienen im eigenen Garten hast und auch nicht viele Völker. Sprich einmal die Woche Schwarmkontrolle machen und Zelle brechen oder Schwarmvorwegnahme sollte machbar sein.


    Alternativ: Kannst du die Bienen anderswo unterbringen? Auf einer Streuobstwiese vielleicht? Da stören sie nicht und der Wiesenbesitzer freut sich ggf. noch über eine bessere Ernte, wenn er die Bestäuber direkt auf der Wiese stehen hat.

  • Ich habe momentan ein Volk. Das ist beim Imkerverein auf der Wiese. Würde aber gerne auch eines Zuhause haben. Schwarmkontrolle ist natürlich einmal die Woche möglich.

  • Ich hatte dieses Jahr ein Volk, das hatte sieben Tage später eine verdeckelte Zelle. Wäre an dem Tag nicht so schlechtes Wetter gewesen, wären die schon abgehauen.