Zargen-Bruttausch

  • Hallo,


    Muß ich für die Einwinterung Zargen oder Brutwaben austauschen? Muß ich im Frühling dann wieder Tauschen?


    Sollte laut Verein Untere Zarge mit Brut nach oben hohlen und die obere nach unten, ist das so richtig und warum? mann sagt oben ist es Wärmer.


    gio

  • Hallo Giovanni,


    wie wär's denn mal mit 'nem Buch, zB. "So imkern wir in der Segeberger Kunststoffbeute". Da steht so ziemlich Alles was einen über die ersten Jahre bringt drin.


    Zu Deiner Frage: Zargetausch von oben nach unten ist meiner Meinung nach nicht nötig. Ich mach's jedenfalls nur, wenn oben aus einem Honigraum ein Brutraum wird und die untere Zarge rausfliegt. Aber das ist ja nicht tauschen.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Henry schrieb:

    Zu Deiner Frage: Zargetausch von oben nach unten ist meiner Meinung nach nicht nötig. Ich mach's jedenfalls nur, wenn oben aus einem Honigraum ein Brutraum wird und die untere Zarge rausfliegt. Aber das ist ja nicht tauschen.


    Der Zargentausch ist ein sehr gutes Instrumentarium um der Königin immer ein noch "Nichterreichen des Bruthöhepunktes" vorzutäuschen, außerdem wirkt er schwarmdämpfend und treibt die Völker zu Höchstleistungen an., außerdem bekommt man alte Brutwaben schneller aus dem Volk. Näheres zum verstehen siehe das Buch: "Die Magazinbetriebsweise der Weltimkerei" von Heinz Lorenz.

  • honigmayerhofer schrieb:
    Henry schrieb:

    Zu Deiner Frage: Zargetausch von oben nach unten ist meiner Meinung nach nicht nötig. Ich mach's jedenfalls nur, wenn oben aus einem Honigraum ein Brutraum wird und die untere Zarge rausfliegt. Aber das ist ja nicht tauschen.


    Der Zargentausch ist ein sehr gutes Instrumentarium um der Königin immer ein noch "Nichterreichen des Bruthöhepunktes" vorzutäuschen, außerdem wirkt er schwarmdämpfend und treibt die Völker zu Höchstleistungen an., außerdem bekommt man alte Brutwaben schneller aus dem Volk. Näheres zum verstehen siehe das Buch: "Die Magazinbetriebsweise der Weltimkerei" von Heinz Lorenz.


    Hallo,


    habe die Bucher" Mein Bienenjahr" und auch den "So imkern wir in der Segeberger Kunstoff-Magazinbeute"


    was für Bucher könnt ihr noch empfehlen?
    Muß noch dazu sagen das ich Neuimker bin.

  • gio schrieb:

    [was für Bucher könnt ihr noch empfehlen?
    Muß noch dazu sagen das ich Neuimker bin.


    Hallo Gio,
    "Einfach Imkern" zu bestellen unter www.immelieb.de
    beschreibt die medikamentenfreie Imkerei sehr gut


    "So Imkern wir in der Segeberger Kunststoffbeute" v. W. Schundau"


    ein Allroundbüchlein.


    "Ertragreich Imkern" von Lampeitl beschreibt auch betriebswirtschaftliche Fakten


    das wäre für dich die Grundversorgung. Bücher wie "Meine Betriebsweise" vom Bruder Adam sind schon so etwas wie Spezialwissen.

  • Der Zargentausch ist ein unsinniger Eingriff,basierend auf Wuschvorstellungen einiger Autoren.
    Das bestehende Brutnest wird so nur sinnloserweise auseinandergerissen.
    Dieser Eingriff richtet nur Schaden an.
    Lass doch das 2 räumige Volk, unterstützt durch Deine Futtergaben,
    einfach in Ruhe ,es wird bestens auswintern.


    Gruß
    Rainer