Seltsames Mini +

  • Habe mir jetzt noch eine begattete Kö besorgt und gebe dem Mini+ noch eine Chance, denn da werden es immer mehr Bienen, auch am Abend, ohne das ich Brut sehe. Eine Zarge ist gut gefüllt.

    Werde die Kö erstmal zum beschnuppern einlegen und beobachten, wann das nix mir könnte ich sie noch meinem Brutsammler den ich am Wachende erstellen will, von der TBE, zusetzen.

  • Würde dann eine neue Zarge mit Mittelwänden untersetzen, da die jetzt ja voller Honig sind und nur 1 Wabe recht frei. Diese sind dann auch oben drauf und unten könnte die Kö evtl. stiften.

  • Werde die Kö erstmal zum beschnuppern einlegen und beobachten, wann das nix mir könnte ich sie noch meinem Brutsammler den ich am Wachende erstellen will, von der TBE, zusetzen.

    Dieser Plan B bedeutet, eine Königin die besonders lang im Käfig war in ein Volk mit offener Brut einzuweiseln.

    Man könnte als Plan B auch einen kleinen Kunstschwarm machen und den im Herbst mit einem anderen Volk vereinen.

    Imker seit Februar 2020
    12er DNM im Warmbau, ab 2021 10er DD

  • Ich würde als Plan A mal einen der hier gegebenen Ratschläge befolgen.

    Warum fragst du, wenn deine Handlungen vollkommen unabhängig von den hier gegebenen Antworten sind?

  • du meinst den Brutsammler, warum sollte das denn nicht gehen?

    Die Bienen haben noch offene Brut, da nehmen sie eine Königin grundsätzlich schlechter an. Es ist nicht mal September, auch schlecht. Dann sind die krank, zu wenige, haben vermutlich nicht ganz so viel Futter, das heißt denen geht es gerade nicht ganz so gut und dann sind vielleicht einige dabei, die echt schlechte Laune haben.

    Ich hab sowas letztes Jahr gemacht, aber da waren die 12 Tage Weisellos, damit sie nicht mehr selbst nachschaffen können. Ich würde mindestens warten, dass die 9 Tage weisellos sind. Aber eigentlich würde ich auf das hören, was Berggeist zuletzt gesagt hat.

    Imker seit Februar 2020
    12er DNM im Warmbau, ab 2021 10er DD

  • Ich empfinde diesen kompletten Thread nur noch als elektronische Umweltverschmutzung.

    scheint deine ganz persönliche Meinung zu sein. Kann ich nicht verstehen.

    Was ist so schlimm daran wenn man ein Volk retten möchte ?


    Das Mini+ , um das es hier vorwiegend geht, hat eine Zarge voller Bienen und keine Brut oder eine nicht legende Kö, was dieses Jahr durchaus vorkommen kann. Dieses Volk hat gestern eine neue Königin bekommen, nach auflegen haben die Damen auch schnell angefangen zu Sterzeln und mit gezeigt das sie die Neue willkommen heißen. Also eine neue Zarge untergesetzt und Kö eingehangen.


    Was den Brutsammler der TBE betrifft, den werde ich nachschaffen lassen.

  • Pinky69: man muss auch mal loslassen können. Warum löst Du den Haufen nicht einfach auf? Dann kannst Du immer noch neu und geordnet von vorne anfangen. Wir sind doch Imker und wollen das Beste für unsere Tierchen, oder?


    Elektronische Umweltverschmutzung finde ich zu hart ausgedrückt. Das hier ist ja ein Forum. Da kann man was rein geben und was für sich rausziehen. Im Zweifel einfach nix dazu sagen...


    Grüße

    Roland

  • Da kann man was rein geben und was für sich rausziehen.

    Wenn aber von dem Reingegebenen wirklich nichts angenommen wird, ist das schon recht frustrierend für die Reingebenden.

    Wenn ich Uwe oder ein anderer Züchter wäre, würde ich resignierend den Schleier fressen.

  • Ich hatte vor 3 Wochen auch so ein M+ Volk - ohne Brut, also hoffnungslos weisellos. Ich habe dann eine selbst gezogene begattete Königin im Ausfresskäfig gegeben und die wurde nicht angenommen. Dann habe ich die 3 Waben mit Brut aus einem Kieler Begattungskästchen in 3 Mini+ Waben mit Kabelbinder getüdelt, die Bienen mit Königin dazu gegeben und die neue M+ Beute an die Stelle des wiederborstigen Volkes gestellt- Dann habe ich alle Bienen des Wiederborstigen Volkes in das Gras ein Stück weg vom Bienenstand gefegt und die Bienen dem Volk mit legender Königin zufliegen lassen. Die Königin wurde angenommen und das Volk hat jetzt ein schönes Brutnest und wächst.

    LG Reinhard