Rund oder Eckig. Wachsschmelzer gesucht

  • Vom Prinzip ist esja schon gut erklärt von Wolfgang, worauf es uns ankommtIch habe einfach Latten/Brettchen (aus Schichtholz gesägt) als Schienen. Die liegen wiederum auf einer am Kopf+Fußende angeschraubten Latte auf. Hätten die Rähmchen kürzere Oberträger, braucht man nur die Latten etwas zusammenschieben und auf der Auflage mit einem Schräubchen gegen ein Auseinanderrutschen fixieren. Dieses Prinzip wird teilweise auch bei Entdeckelungstischen verwendet, um die Waben dort hängend zwischenzulagern, bevor die Schleuder frei wird. Und wird verwendet in den großen Rähmchenschmelzwannen der Profianbieter.

    Wichtig war mir auch, daß um die Rähmchen herum und auch um die Auflagelatten der Wasserdampf strömen kann, so daß auch die Wärmeenergie überall hin gut verteilt werden kann.

    Wer kann kann und hat, sollte aber lieber gleich Edelstahl als Schienen nehmen, da besser zu reinigen.

    Leider habe ich keine Bilder gemacht bislang, und kann auch getrade keine machen. Nehme mir das mal vor für´s nächste Schmelzen.

  • black.peterle und Andreas

    Was sind das für Dampferzeuger, die ihr benutzt?

    ich verwende einen Dampfgenerator für Dampfbad , oder einfach Dampfgenerator.

    Die werden sonst für eine Dampfsauna verwendet, es tritt Heißdampf (Wasserdampf 100°) aus dem anzuschliessenden Dampfschlauch aus.

    Einfach Wasserschlauch anschliessen, Strom anschliessen, einschalten, und sehr schnell tritt ordentlich Heißdampf aus. Drinnen sind drei Heizwendel, die das Wasser schnell zum kochen bringen. Der Wasserpegel wird durch eine Ventilsteuerung kontinuierlich nachgefüllt, so daß das Gerät dauerhaft arbeiteten kann. Für mich der Vorteil: einfach und stark, keine großen Vorbereitungen oder Nacharbeiten; wird Dampf benötigt: einschalten; wird kein Dampf mehr benötigt: ausschalten.


    Das ist quasi wie ein großer Kochkessel mit Dampfablass und gesteuertem ständigem Zulauf. Hat mich keine 200Euro gekostet.

    Habe den Generator anstelle der 220Volt mit 380Volt-CEE-Drehstromstecker angeschlossen, die Anschlussbrücken im Gerät sind dafür vorhanden. Bei normalem, hier gängigen 220V einphasig hätte die Leitung 40Ampere bringen müssen, das machen unsere 16Ampereleitungen nicht mit; die Leistungsangaben in den Verkaufsportalen sind also nur eingeschränkt brauchbar, eine 16Ampere-Standardsicherung schaltet sicherlich schnell ab bei den "grösseren" Geräten. Auch 16 Ampere Drehstrom wären dann zu wenig.

    Also: die kleineren haben genug Power zum kontinuierlichen Schmelzen.


    LG Andreas

  • Die Rähmchen werden auf Schienen (L-Profile) aufgehängt. Die sind mit Blindnieten befestigt.

    Der Schmelzer passt dann natürlich nur für ein Rähmchenmaß, bzw. andere Maße kann man nicht hängen.

    WFLP Niete doch an den Seiten noch zwei Schienen ein und bohre Löcher für eine extra Längsschine. Dann kannst du einfach mit Schrauben umstecken und du kannst all deine Rähmchenmaße mit dem Schmelzer schmelzen.

  • Niete doch an den Seiten noch zwei Schienen ein und bohre Löcher für eine extra Längsschine. Dann kannst du einfach mit Schrauben umstecken und du kannst all deine Rähmchenmaße mit dem Schmelzer schmelzen.

    Man kann auch einfach eine Schiene quer auflegen. Ich habe das mit meinen Honigrähmchen (Zander) so gemacht, dass ich sie schräg auflege.

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)