Entstichpumpe -- es funktioniert!

  • Liebe Imker und Ungerngestochene,


    ich habe gestern eine (eigene) Idee ausprobiert und bin vom Erfolg begeistert. Ich wollte schon immer eine große Spritze (ohne Kanüle) benutzen, um Bienegift auf dem selben Weg aus dem Stich zu befördern, auf dem es in die Haut gelangt ist. Weil mich immer gestört hat, daß man solche Spritzen zwar mit einer Hand ausdrücken aber nicht aufziehen kann, hab' ich was anderes gesucht ... und gefunden.


    Eine Entlötpumpe.


    Die funktioniert mit einer Feder und zieht sich per Tastendruck selbst auf.
    Seit einigen Tagen trage ich die Pumpe jetzt schon bei mir, wenn ich zu den Bienen ging. (Ich wollte als im Forum bereits belästertes Weichei und Bienenfreund nicht extra eine Testbiene opfern :lol: ) Gestern hat es dann geklappt. Volltreffer in die Handwurzel. Ich hab' innerhalb von 30 Sekunden mit der Entlötpumpe das Gift abgesaugt, etwa eine Minute lang. Und siehe da, heute hab' ich nichtmal einen erbsgroßen Stich, obwohl sonst stets die ganze Hand wie Preßwurst aussah. Also durchaus nicht mal ein zehntel der sonst bei mir üblichen Reaktion.


    Ich bin sehr, sehr zufrieden und werde die Pumpe natürlich weiter testen.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Hallo, Henry,


    das klingt verlockend! Wo bekommt man so eine Pumpe und was kostet sie?


    Ich wäre aber trotzdem erfreut über weitere Stichberichte :wink: - war das wirklich kein Zufallstreffer? - da die Stiche bei mir verschieden ausfallen, vom Format Ameisenbiß bis zur rot-prallen Hand.


    Grüße, Johannes

  • Ich hab' meine von Herrn Conrad, der hat bei uns in der Nähe so ein Geschäft für Elektronik-Bastel-Zeug :lol: Sie hat dort 8€ gekostet, weil ich nicht die allerbilligste genommen hab'. Herrn Conrad ihm seine Mitarbeiters verkaufen aber auch welche für 3€. Den Unterschied konnten sie mir nicht erklären und Herrn Conrad wollte ich deshalb nicht extra stören, weil der ja auch ständig die Bestellungen aus dem Internet bearbeiten muß und das Internet ist schon langsam genug. Und ich wollte nicht, daß die Besteller nun noch länger warten müssen.
     
    Wenn Du die Spezial-Entstichpumpe allerdings bei mir kaufen willst, kostet sie 93,25€, weil sie ja dann direkt vom Imker ist. :lol: (natürlich zzgl. Porto, Verpackung, MwSt.....) Sie hat dann auch keine Garantie mehr, denn sie ist dann ein Naturprodukt.


    Leider hatte ich noch nie so richtig milde Bienenstichfolgen. Ich krieg sonst immer "Dicke Dinger". Meist braucht so ein Stich auch vier bis fünf Tage ehe er ganz weg ist. Dabei wandert die Schwellung. Meine Hand sieht im Moment schon fast wieder völlig normal aus. Und das spricht doch für den Erfolg.


    (Un-) Gern berichte ich aber auch von meinem nächsten Stich.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Gestern Abend war es wieder soweit. Mittelfinger, zweites Glied, rechte Hand beim Anheben einer völlig unbeteiligten Zarge. Ich habe den Stachel abgestreift. Er ist zerbrochen, die Spitze steckt immernoch. Dann zweimal abgepumpt....


    ... nach zwei Stunden Schwellung, Beugeprobleme....


    ... nach 4 Stunden deutlicher Rückgang der Schwellung...


    ... jetzt noch ganz leichter Juckreiz, ansonsten sehr zufrieden.


    Nur so als Gegenprobe. Früher bekam ich bei Stichen in die Hand immer ne Preßwurst und konnte am nächsten Tag nicht schreiben.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Guckst Du hier!


    eBay-Ding


    Ohne Feder und nicht automatisch. :cry: Ansonsten meine Idee.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Moin wuz,


    meine Entlötpumpe ist von Conrad, aber das ist wohl nicht entscheidend solange sie mit Unterdruck arbeitet und 'ne starke Feder hat. Hauptsache sie läßt ich problemlos mit nur einer Hand auslösen. Stell' Dir nur mal vor, Du wärst in den Nacken oder den Unterarm gestochen worden und sollst nun Beide Hände zum Entstechen nehmen. :lol: Die Entlötpupe kann man sogar mit nur einer Hand laden.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Hallo Henry,


    mit etwas Geschick kann man auch eine Spritze mit einer Hand aufziehen *g


    ich muss das jedenfalls täglich machen und es geht.

  • :lol: Ja, aber kannst Du das auch, wenn der Stachel im Genick oder über dem Hosenbund hinten sitzt und Du beim Aufziehen auf den Einstich drücken mußt?


    Da ist die Entlötpumpe von Herrn Conrad schon sehr praktisch. Stelle finden, draufdrücken, auslösen, abwarten. Und die erzeugt auch einen größeren Unterdruck, weil sie größer ist, als Spritzen die noch in eine Hand passen und sie erzeugt den Unterdruck schlagartig weshalb sie sehr gut dichtet. Hat man nicht getroffen oder gleich einen weiteren Stich daneben (soll schon vorgekommen sein :wink: ) ist die Entlötpumpe auch mit nur einer sofort Hand wieder geladen.


    Probierts aus. Herr Conrad hat die Pumpen unverpackt in seinen Läden liegen. Kinders spielen auch damit rum. Da wird's ein Imker allemal dürfen.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Henry u. a.


    Ich habe bei ebay für 1 € zugeschlagen.
    Wie bei einem Kugelschreiber; mit dem Daumen draufdrücken und mit dem Knopf in der Mitte auslösen. Alles mit einer Hand.


    Jetzt fehlt nur der Stich um die Entlötpumpe aus zu probieren.
    Hoffentlich erst nächstes Jahr.


    Gruß Peter

  • Moin Wuz,


    auch bei der Winterbehandlung hast Du noch eine gute Chance Dein Schnäppchen zu testen. :lol: Mich haben sie letzten Winter beim Perizinieren bestraft. Sind mir in die Ärmel gekrochen, obwohl sie so schön ruhig saßen. :cry: Aber im Winter sind Stiche im Rücken und im Nacken sogar angenehm. Da brauchst Du keinen Schaal. :wink:

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Seid gegruesst zusammen,


    dieser Thread ist ja schon etwas älter was aber nicht bedeutet, dass es keine neue Erfahrungen auf diesem Gebiet geben muss.
    Also:
    Funktioniert es immer noch? Oder gibt es schon weitere pos/neg Erfahrungungen mit der Entstich/Giftsaug Methode?


    Gruss Michael

    ** Jeder ist seiner Qualen Schmied **

  • Hi Micha,
    die Typen können nicht mehr antworten.
    Weil: 1. Arm noch dick oder
    2. Pumpe so stark, Arm mit reingesaugt, oder Kerl gleich mit! oder
    3. Reinfall und man traut sich nicht, wegen dem Gelächter! oder
    4. Sind angesch...en worden wegen zweckentfremdeter Nutzung und Verstoß gegen einen unbekannten § des Produkthaftungsgesetzes, mussten Abmahngeb. zahlen, sind pleite und haben keinen PC mehr!
    SUPERBREITGRINS!!!!
    Gruß
    Knäcke

  • Quatzsch Mann :lol:


    na klar funktioniert Unterdruck unter Druck noch immer.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder