Welches Begattungskästchen? - Erfahrungen mit Mini-Bivo oder Swibi?

  • nee Bernd, mir sind bessere Queens wichtiger, das sage ich ja nich alleine. Und mehr Arbeit, nee, au nich, kommt immer drauf an wie du das machst.

    Tip, Jungels Paul, ich machs schon länger sehr ähnlich.

    Masse muss auch Klasse haben...... ;)

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.


    Hier gibts was Gutes zu lesen

    http://www.pedigreeapis.org

    Eure Pedigrees, könnt ihr ab sofort hier problemlos u. fachlich geprüft im Original eintragen

  • Mahlzeit Bernd,


    vielen Dank erstmal! Da hast Du allerdings recht: wer billig kauft... .

    Neben dem Preis fand ich von dem Mini-Bivo die Abmessungen ganz interessant, nachdem ich einen alten Beitrag vom Drohn fand, der auf Celler Pütscher schwor,

    Ich hatte mal 50 St. Mini-BiVos, die Betonung liegt auf hatte. Haben sich bei mir nicht bewährt. Zu klein, zu wenig warmhaltig, nach ein paar Jahren zu schlechter Ausbau der Rähmchen.

    Die Bevorzugung lokaler Produkte ist weder Nationalismus, noch Faschismus, noch Protektionismus, sondern ist nur ein Symptom von Intelligenz und Umweltverträglichkeit.

  • Was soll denn die Folie bei den MPlus verhindern ?

    Nicht verhindern, sondern ermöglichen: dass der Belegstellenleiter den Deckel abnehmen und von oben reinschauen kann, ohne dass Bienen abfliegen können. So hat er es mir erklärt und wenn er das gern so möchte, dann mache ich das so. Kost' mich ja 'n Lächeln.


    Nimm Minis aufgeteilt in 2 drei Waben Einheiten

    Klingt erstmal gut, aber die erste (ernst gemeinte) Frage, die sich mir stellt ist: wo kommt da für drei Wochen Futterteig hin?


    Einfach irgendwo aufstellen zum Umweiseln oder Umwohnen ist auch nicht. Aber gut: Kunstschwarm wäre sicher eh besser.


    Die übrigbleibende Brut könnte man wohl ähnlich versorgen, wie bei den Apidea-Rähmchen :/. Durchlaufende M+ möchte ich jedenfalls nicht, nach Königinnenvermehrung sollen die Begattungskisten baldestmöglich wieder eingelagert werden, denn in der Tat möchte ich möglichst im Standmaß arbeiten.


    Gut, dass ich so früh gefragt habe, wie immer gibt es mehr zu bedenken, als es auf den ersten Blick den Anschein hat... .