Lohnabfüllung in 30g Gläsern

  • Hallo Zusammen,


    bisher fülle ich den Honig immer selbst in 150g und 500g Gläser von Hand ab. Jetzt möchte ein Kunde von mir aber gerne 3.500 Gläser als Werbegeschenk abgeben und dachte dabei an 30g Gläser. Diese Menge möchte ich ungerne per Hand abfüllen und suche daher jemanden, der das professionell übernehmen könnte. Bei meiner ersten Recherche im Internet bin ich nicht wirklich fündig geworden, daher die Frage hier in die Runde. Gibt es Lohnabfüller, für die diese Menge interessant ist und die Abfüllung und Etikettierung übernehmen könnten?

    Vielen Dank und Grüße aus Köln

    Arved

  • Hallo Arved,


    so was gibt es sicher - interessant wären natürlich die genaueren Konditionen wie Zeitpunkt, Zeitrahmen, ist Versand möglich, was es kosten darf und wie welche Aufkleber geliefert werden.

    Von Hand geht vieles, es ist halt auch die Frage wer mit welcher Automation arbeiten kann - oder eben, wie viel Handarbeit es kostenmäßig sein darf. Sonst muss das Etikett von der Rolle kommen und das Glas für eine automatische Etikettierung geeignet sein und und und.

  • Danke für den Hinweis, bei der Wahl des Glases und der Etiketten gibt es aktuell keine Vorgaben. Das Layout der Etiketten würde entsprechend der Spezifikationen erstellt werden. Termine werden mir spätestens am Freitag mitgeteilt, dann bin ich auch hier aussagefähig.

  • Erstmal Glückwunsch zum Auftrag 👍


    Mich würde an der Stelle auch interessieren, wie hier die Meinungen bzgl Bepreisung einer solchen Arbeit aussehen.


    Gehen wir mal davon aus, dass sowohl Abfüllung als auch Etikettieren in Handarbeit geleistet werden. Was wärt ihr euch da wert und würdet ihr für ein Glas verlangen?


    Ich bin gespannt auf eure Einschätzungen...

  • 30 Gramm per Abfüllpumpe mit Drehtisch, alles Andere ist zu fummelig und langwierig.

    Irgendwo, vielleicht auch sogar im Imkermarkt habe ich einmal ein Angebot zur Lohnabfüllung gelesen, weiß aber nichts genaues mehr leider.

    Es gibt Abfüller und Etikettierer im Lohnauftrag.

    LG Andreas

  • Hallo Arved,

    Danke für den Hinweis, bei der Wahl des Glases und der Etiketten gibt es aktuell keine Vorgaben.

    Es ging mir eher darum, ob mit Gewährverschluss, Zusatzaufkleber, besondere Form oder einfach rechteckig von der Rolle.


    Hallo Andreas,

    30 Gramm per Abfüllpumpe mit Drehtisch, alles Andere ist zu fummelig und langwierig.

    Abfüllpumpe ist ein Muss, sonst kann man die Menge des Honigs ja gar nicht passend dosieren. Drehtisch ist bei so kleinen Abfüllmengen sogar langsamer als Handabfülung, aber natürlich bequemer - und man könnte in der Zeit etikettieren.


    Hallo Elle,

    Vielleicht findet sich auch ein Jugendlicher, der sich etwas verdienen möchte? Nein, die arbeiten nicht alle schlampig.

    Nein, aber zum einen haben die heute oft andere Interessen (und Ansprüche) und zudem wird es dann mit der Bezahlung/Rechnung/Versteuerung schwierig. Bei so vielen Gläsern mit Kleinstmengen und Etikett ist das Abfüllen der Auftrag, nicht die 100 Kilo Honig!

  • Drehtisch ist bei so kleinen Abfüllmengen sogar langsamer als Handabfülung, aber natürlich bequemer - und man könnte in der Zeit etikettieren.

    Never.

    Ohne Drehtisch hätte ich da keine Lust zu, mit sollte das aber schnurren. Man muss dann aber echt schnell sein: leere Gläser auf den Tisch, volle Gläser runter und Deckel drauf. Vermutlich muss da das Tempo gedrosselt werden.

    Für Etiketten ist da ganz sicher keine Zeit.

  • Bei so vielen Gläsern mit Kleinstmengen und Etikett ist das Abfüllen der Auftrag, nicht die 100 Kilo Honig!

    Richtig und eine vernünftige Rechnung muss auf jeden Fall sein :-) wenn ich den Platz und mehr als meine 2 Handvoll Völker hätte, würde ich mittelfristig auch über eine entsprechende Abfüllanlage nachdenken… so ist Outsourcing das Mittel der Wahl.

  • Nein, kannte ich noch nicht. Mir fehlt leider nach dem diesjährigen Projekt „Honey-Pi“ allerdings die Zeit für ein weiteres Bastelprojekt. Ist irgendwie neben dem normalen Bienengeschäft nicht besonders familienkompatibel… 🤷‍♂️

  • Wenn Termin und Etikett stehen, kannst Du Dich mal melden.

    Gläser hätte ich, dann müssen die nicht separat leer geschickt werden.

    Die vollen Gläser könnten wir evtl. mit unseren Bautrocknern an die Ahr schicken.

    Von da aus ist es vielleicht in Eurem Radius? Dann wäre die Logistik zumindest kein Problem.


    Grüße

    Peter

    Man kann ohne Bienen leben, aber wie halt.