Weiselzelle geöffnet - Königin weggekrabbelt, vermutlich mindestens die zweite im Volk - was nun

  • Ähnliches passierte mir l.W. auch. Einem geschwärmten Volk hatte ich alle WZ entnommen bis auf eine. Die Kontrolle nach 8 Tg. brachte eine Prinzessin und weitere WZ hervor. Letztere habe ich entfernt, wobei eine weitere Prinzessin geschlüpft ist, die mir entwischt ist. Es waren definitiv 2 drin.

    Gestern nur noch eine gefunden...

  • Wenn Du die Kiste im richtigen Moment öffnest, hast Du garnicht so viele Hände wie plötzlich Königinnen da rumlaufen :)

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Hab auch dieses Jahr eine Königin gezeichnet und danach auf der Stockkarte gesehen, dass es eigentlich schon eine gezeichnete Königin haben müsste. Keine Zellen gesehen, keine Schwarmstimmung ausgemacht. Entweder haben die heimlich umgeweiselt (oder nur eine Zelle fürs Schwärmen gut vor mir versteckt gehabt) oder die Markierung ist verschwunden.

    In der Natur gibt es weder Belohnungen noch Strafen. Es gibt Folgen.
    (Robert Green Ingersoll)

  • zum zeitlichen Ablauf kann ich leider nix sagen, weil ich nur vermerkt hatte, dass die Königin gezeichnet ist. Normalerweise notiere ich das bei der Durchsicht sonst im freien Textfeld, aber hier stand auf der aktuellen Karte nur im Kopffeld, dass gezeichnet ist. Ich tippe auch eher auf Umweiseln, weil ich bei allen Durchsichten immer auch junge Brut hatte. Bei Schwarm muss es ja eigentlich mal eine Unterbrechung geben.
    Weitere Möglichkeit wäre natürlich auch ein Fehler in den Aufzeichnungen auf der Stockkarte. Im Prinzip ist es ja auch jetzt so wie es ist, egal ob ich die Ursache noch finde. Es ist jetzt ein tolles Volk und ggf. hab ich halt jetzt eine blau gezeichnete drin, die eigentlich als deren Tochter weiß sein müsste.

    In der Natur gibt es weder Belohnungen noch Strafen. Es gibt Folgen.
    (Robert Green Ingersoll)

  • Letztes Frühjahr haben wir bei einem Imker ein Volk mit nachgeschaffener Königin geöffnet. Er war ganz verwundert, dass die ihre Markierung verloren hatte … und den Flügel hatte er wohl auch noch vergessen zu schneiden, was er doch sonst immer macht. Naja, hat er dann alles nachgeholt.

  • Schau mal nach, was Nachschwärme sind.


    Dabei weiter oben schauen als bei Vorschwärmen ;)

    Moin zusammen,


    ich muss sagen, ihr hattet "leider" recht.


    Gerade eben ist ein Schwarm abgegangen und hat sich in ca. 10-13m Höhe schön um einen Baumstamm gesetzt. Da komme ich leider nicht dran, weder mit Leiter, noch mit Stange.


    Schöner Mi.t...


    Habe auch keine Idee wie ich den Schwarm irgendwie "locken" kann etc.

    Brutwabe reinhängen - scheitert aufgrund der Höhe

    offene Beute - habe leider keinen Wachsmottenkot um zu locken


    Grüße

    Panger


    P.S.: Ärgert mich um den Schwarm, wäre ein schönes neues Volk...

  • Nächstes mal alle Zellen bis auf eine brechen. Du suchst dir eine Zelle aus, die du behalten willst. Dann fegst du mit dem Besen diese Wabe bienenfrei und kontrollierst den Rest dieser Wabe ganz genau. Danach hängst du die vorsichtig zurück, Stöße und Schütteln kann der Zelle schaden. Dann merkst oder markierst du dir welche Wabe das war. Danach nimmst du jede andere Wabe raus, schüttelst sie ab, damit du echt gut sehen kannst und brichst alle anderen zellen.

    Ein paar Tage später machst du das selbe nochmal, aber ohne die markierte Wabe zu schütteln, die wird wieder vorsichtig abgefegt.

  • JaKi: Jawohl, so werde ich es machen.


    Den Schwarm werde ich wohl oder übel unter Verlust buchen müssen.

    Ich komme einfach nicht ran, hab schon einige Szenarien im Kopf durchgespielt, aber Kopf und Kragen riskieren will ich nicht und ich sehe aktuell keine Möglichkeit den Schwarm zu locken.

    Schade drum.


    Man lernt bei den Bienen gefühlt nie aus, bin aber auch erst 3-4 Jahre richtig mit dabei.

    Da ist mein Wissensstand noch definitiv im unteren Bereich.


    Wobei ich dieses Jahr mit meinen Erfolgen doch sehr zufrieden bin:

    - 8 von 8 Völkern erfolgreich überwintert

    - 2 Ableger direkt geklappt mit Königin

    - Test mit einem Brutraum bei 2 Völkern sehr zufriedenstellend

    - (zwar nur 24kg Honig, aber) viel dazu gelernt dieses Jahr!


    Grüße

    Panger

  • Das freut mich für dich! Man könnte noch versuchen eine offene Kiste hin zu stellen, mit viel Glück gehen sie vielleicht auch ohne Lockstoff rein. Falls sie überhaupt noch da sind.

  • JaKi Sind noch da, eben noch geschaut

    offene Kiste steht auch da, allerdings erst seit heute und nur bis sie weg sind.

    Ansonsten ist das ja wegen Seuchenschutz untersagt


    Hängt allerdings nur eine Mittelwand drin.


    Habe aktuell wie gesagt keinen Wachsmottenkot etc da...


    Offen Brutwabe bekomme ich nicht so hoch in den Baum gehängt.


    Grüße

    Panger

  • Hallo Panger

    Hängt allerdings nur eine Mittelwand drin.

    innen mit Zitronenmelisse abreiben soll helfen, so riecht auch das Schwarmlockmittel aus dem Handel.

    Letztere habe ich entfernt, wobei eine weitere Prinzessin geschlüpft ist, die mir entwischt ist. Es waren definitiv 2 drin.

    Wenn Du die Kiste im richtigen Moment öffnest, hast Du garnicht so viele Hände wie plötzlich Königinnen da rumlaufen :)

    Ja - und genau - und nur DIE huschen dir über die Finger und verschwinden im Sekundenbruchteil zwischen den Waben und anderen Beienen. Aber wehe, Du willst eine aus dem "Lockenwickler" zusetzen - DIE fliegen dann natürlich immer schnell hoch und weit weg!!! :cursing: