Imgut Begattungskästchen

  • Ich habe vorhin ein Imgut Begattungskästchen aufgemacht, dass ich letzten Donnerstag beweiselt habe und verdächtig ruhig war.
    Leider war da drin alles tot und ich frage mich, ob das mit dem Bodenschieber zusammenhängt. Ich hatte den Schieber so stehen, dass das Loch für den Verschulungskäfig im Boden komplett verdeckt, das Lüftungsgitter aber offen war. Man kann den Schieber auch so stellen, dass das Bodenloch belüftet wird.

    Hat jemand diese Art Kästchen und kann mir sagen, wie der Schieber stehen muss?

  • die Jungbienen und unbeg. Kö müssen 2-3 Tage verschlossen sein, möglichst dunkel und kühl, brauchen aber Luft und Wasser, bevor ich sie dann abends aufstelle, dort wo die Bienen NICHT herkommen

    Ich tauche die täglich 1x in Wasser (ca 5mm über Schieber) oder sprühe die von unten mit Wasser aus der Obstspritze.

    Ich habe nur Kieler/Segeberger- Schieber muß auf Lüftung stehen und die Öffnungen dürfen auch nicht verdeckt werden zB durch Stellen auf Frottetuch oder in Karton.

  • Ich hatte die 2 Tage im Keller. Hab sie dann Samstagnachmittag rausgestellt, da war es noch sehr warm hier. Ich hab sie aber am alten Stand aufgestellt.

    Dass es für das Zusetzloch eine Lüftungsposition gibt, ist mir aber tatsächlich auch vorhin erst aufgefallen. :( Wieso gibt es für die Dinger eigentlich keine Anleitung?

  • Aufstellen immer erst bei Dämmerung! Stell Dir mal vor: So ein kleiner Haufen Bienen, der sich gerade mal gefunden hat, kommt aus dem dunklen, kühlen Keller direkt in die brütende Sommermittagshitze … ! Zudem können sie sich in der Dämmerung noch ein wenig an die neu gewonnene Freiheit gewöhnen, ohne gleich auf die Idee zu kommen, gleich die Koffer zu packen. So kleine Einheiten sollten im Sommer meiner Meinung nach immer in den Schatten.

  • Ich habe vorhin ein Imgut Begattungskästchen aufgemacht, dass ich letzten Donnerstag beweiselt habe und verdächtig ruhig war.
    Leider war da drin alles tot und ich frage mich, ob das mit dem Bodenschieber zusammenhängt. Ich hatte den Schieber so stehen, dass das Loch für den Verschulungskäfig im Boden komplett verdeckt, das Lüftungsgitter aber offen war. Man kann den Schieber auch so stellen, dass das Bodenloch belüftet wird.

    Hat jemand diese Art Kästchen und kann mir sagen, wie der Schieber stehen muss?

    Ausreichend Futter drin gewesen?

    Die Bevorzugung lokaler Produkte ist weder Nationalismus, noch Faschismus, noch Protektionismus, sondern ist nur ein Symptom von Intelligenz und Umweltverträglichkeit.

  • Aufstellen immer erst bei Dämmerung! Stell Dir mal vor: So ein kleiner Haufen Bienen, der sich gerade mal gefunden hat, kommt aus dem dunklen, kühlen Keller direkt in die brütende Sommermittagshitze … ! Zudem können sie sich in der Dämmerung noch ein wenig an die neu gewonnene Freiheit gewöhnen, ohne gleich auf die Idee zu kommen, gleich die Koffer zu packen. So kleine Einheiten sollten im Sommer meiner Meinung nach immer in den Schatten.

    Ja, stimmt natürlich. Da hätte ich auch selbst drauf kommen können. :(

  • Auch Begattungskästen müssen gewässert werden wenn sie im Keller stehen, vorallem wenn viele Bienen im Kästchen sind. Mir ist mal eine ganze Serie im EWK verbraust, das war kein schöner Anblick.

  • Nächste Woche steht die nächste kleine Runde an. Reicht es dann, die Kästchen bei 2 Tagen Kellerhaft jeden Abend und am Abend der Aufstellung von unten durch das Lüftungsgitter mit Wasser zu besprühen?