Honigverkauf von Grundschülerin vor der Schule

  • Liebes Forum,


    meine große Tochter (7) entdeckt für sich die Möglichkeiten wirtschaftlichen Handelns. Nachdem ich ihrer Klasse einen Teil meiner Imkerei gezeigt habe (Bienen sind in Hamburg Teil des Lehrplans in der ersten Klasse) häufen sich die Anfragen nach Honig bei mir, nicht zuletzt, weil meine Tochter eifrig für uns wirbt.


    Nun hat die junge Dame die Idee, meinen Honig vor ihrer Schule zu verkaufen. Für mich persönlich ist das kein Problem, bzw. ich unterstütze es, und wäre auch beim Verkauf in der Nähe.


    Die Frage ist nur: Gibt es etwas (Rechtliches), was dagegen spricht? Hat jemand mit so einer Situation schon Erfahrung gemacht?



    Beste Grüße


    Peter

  • Es ist natürlich die Erlaubnis des Grundstückeigentümers erforderlich. Ist es auf dem Schulgelände, ist die Schule zuständig. Ist es auf der Straße oder einem öffentlichen Platz, das Ordnungsamt.

    Gewerberechtlich gibt es bei der Imkerei keine Einschränkungen.

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)