begattete Königin im Kunstschwarm

  • Hallo,

    was macht eigentlich eine begattete Königin in einem neuen Kunstschwarm ? Die hat ja mangels noch nicht ausgebauter Waben keine Möglichkeit zu stiften.

    Schaltet die in eine Art Wartemodus ?

    Habe mir die Frage gestellt da man ja beim Kunstschwarm maximal Mittelwände geben soll und keine Leerwaben. Zumindest habe ich das hier im Forum schon öfters gelesen.

  • Schaltet die in eine Art Wartemodus ?

    Ja, natürlich. Und in der Tat, das entspricht dem natürlichen Verhalten, weil das ja bei einem Schwarm, der sich eine neue Behausung sucht, auch nicht anders ist. Es dauert ja nur zwei, drei Tage, bis die Bienen genug Wabenbau anlegt haben.

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • bei Fütterung fangen die Bienen bereits während der Kellerhaft in der KS-Kiste zu bauen. Die Hängephase versetzt auch mehr Bienen in den Wachsproduktionsmodus.

    Die Königin muß zum Legen auf Leistung gefüttert werden. Da sucht die Königin und lässt auch Eier fallen, wenn keine Zelle gefunden wird.

    Löst man ab Ende August/September Wandervölker auf, werden diese KS auf Leerwaben gesetzt und behandelt, um keine Zeit zu verlieren.

  • Habe auch eine Frage

    Ich habe einige Apidea mit jungen begattete Königinnen die ich in Miniplus umziehen möchte. Ich habe mir das so gedacht dass ich ein Deckel mit Loch auf den Miniplus lege und darauf den Apidea mit offenen Boden stelle. Später lasse ich von anderen Völkern als Verstärkung Bienen einlaufen. Hat jemand ein besseren Vorschlag?

  • Wenn das nur die Bienen aus dem Apidea sind, wird das ganz schön dauern, bis sie nach unten gehen. Wenn die Miniplus leer ist, würde ich Bienen nach unten fegen und das Apidea über Absperrgitter aufsetzen. Dann können sie die Brut im Apidea noch pflegen, aber müssen sonst schon unten bauen.

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)