Umweiseln ohne Nachschaffungszellen zu brechen

  • Guten Abend :)

    Ich hab jt schon des Öfteren gelesen, dass man beim umweiseln die alte Königin abdrücken, dann 9 Tage warten, Zellen brechen und dann erst die neue Königin einziehen lassen darf.



    Letztes Jahr, haben wir unter Anleitung und Hilfe unseres Paten ein Volk umgeweiselt. Jedoch ohne zu warten.

    Wir haben die Neue Königin per Post erhalten, in einen Zusetzkäfig gesperrt und den Futterteig eingefüllt. Dann die alte Königin abgedrückt und auf dem Käfig vertrieben (damit der Käfig den Geruch der alten Königin annimmt). Der Käfig kam dann sofort in die Beute und würde die Neue Königin wurde angenommen und ging nach dem ausfressen sofort in Eiablage.


    Warum sollte man also 9 Tage warten?

    Unser Pate macht das immer schon so :/


    Danke und Lg

  • Helf mir mal auf die Sprünge. Königin per Post sitzt normalerweise im Zusetzkäfig-

    Worein habt ihr sie gesperrt?

    Und ja, man kann alles Mögliche machen, auch solchen Kram (verrieben sollte es wohl heißen). Ich lass mich nicht drüber aus, welche Begriffe mir dazu einfallen, zumal es durchaus auch sehr schief gehen kann, gerade im Juni.

  • Das ist die Bienenköniginnenzusetzversion von Murphys Gesetz: je wichtiger/edler/teurer die Königin, desto eher geht das Zusetzen schief. Diese Erkenntnis gab es mit allergrößter Sicherheit schon vor Ralf. Vermute ich jetzt mal, ohne dabei gewesen zu sein.


    (Murphys Gesetz in der allgemeinen Form: Alles, was schief gehen kann, wird auch schief gehen.)

    Auf der Suche nach der Bee-Life-Balance.

    Nächstes Imkerforumstreffen am 3-5.2.2023 im Jagdhof Kleinheiligkreuz bei Fulda. :daumen:

  • Erkenntnis gab es mit allergrößter Sicherheit schon vor Ralf. Vermute ich jetzt mal, ohne dabei gewesen zu sein.

    Aber ganz sicher ist das keine Erkenntnis von mir. Anerkennen tu ich sie aber ;)

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • „Wenn es mehrere Möglichkeiten gibt, eine Aufgabe zu erledigen, und eine davon in einer Katastrophe endet oder sonstwie unerwünschte Konsequenzen nach sich zieht, dann wird es jemand genau so machen.“


    Murphys Gesetz

    Zitat
    “Anything that can go wrong will go wrong.”
    Zitat
    „Alles, was schiefgehen kann, wird auch schiefgehen.“
    ;) 


    Jeder kennt es schon.......


    In irgendeiner Form...

  • Versenden die Züchter auch international nur mit den Nicot- oder anderen Flachkäfigen? Mich nervt an den Teilen, das es immer wieder Probleme mit den kleinen Futterkammern gibt, in denen sich Königinnen festsetzen, je nachdem welche Konsistenz der Futterteig hat, was auch von der Temperatur abhängig ist. Früher wurden wesentlich größere Holzkäfige verwendet, ich vermute der Versand dauerte länger als 24-48h.

    LydiaHofer

    Beim Zusetzkäfig wurde die große Futterkammer gefüllt? Wie lange hat das Ausfressen gedauert?

  • bienenfred war ca halb gefüllt und hat knapp 3 Tage gedauert. Bei uns hat der Versand nur einen Tag gedauert. Nm bestellt, am nächsten Tag gegen Mittag war die Königin da.


    😂🙈 Danke für die Erklärung. Ich kannte es in dem anderen Zusammenhang.

  • Ralfs Gesetz lautet: Je edler,desto mehr.

    Mit einer zugekauften ist mir dieses Jahr auch schon was schiefgegangen....

    In der KS-Kiste wurde sie angenommen. War hörbar... In <24h freigefressen. Eingeschlagen und aufgestellt. Aber das M+ war ne Woche später leer. Kein Plan was da schief ging...