Zweiten Honigraum geben - ja oder nein?

  • Hallo zusammen,


    ich habe gestern eine Durchsicht gemacht.


    Eine Randwabe ist jeweils noch nicht ganz gefüllt, sonst ist der Honigraum voll mit Nektar.


    Nach einer Messung mit dem Refraktometer stellte ich bei den mittleren Waben ca. 17 Prozent Wasseranteil fest, bei den äußeren Waben waren es 24 Prozent.


    Die Waben sind minimal verdeckelt.


    Der Raps ist hier im Endstadium der Vollblüte.


    Ich mache mir auch Gedanken, ob der Rapshonig in den Waben kandiert.


    Auf Melizitose habe ich gar keine Lust.



    Nun bin ich mir nicht sicher: Sollte ich einen zweiten Honigraum geben oder nicht?


    Wie ist eure Meinung dazu?


    Im Brutraum ist auch ordentlich Nektar eingetragen.



    VG Manuel

  • Ich mache mir auch Gedanken, ob der Rapshonig in den Waben kandiert

    Hast eh wenig Einfluss... Noch ein bisschen warten bis mehr Verdeckelt ist und ab in die Schleuder... Man kann beim Raps auch zweimal Schleuder. Quasi einmal wenn der erste verdeckelt ist und dann nochmal wenn der zweite verdeckelt ist. Reduziert das Risiko. Mehr Möglichkeiten bleiben dir da nicht.


    Auf Melizitose habe ich gar keine Lust.

    Das war was anderes, das gibts normalerweise bei Waldtracht.

    Melezitose – Wikipedia



    Eine Randwabe ist jeweils noch nicht ganz gefüllt, sonst ist der Honigraum voll mit Nektar.

    (...)

    Nun bin ich mir nicht sicher: Sollte ich einen zweiten Honigraum geben oder nicht?

    Ich denke letzte Woche wäre ein guter Zeitpunkt gewesen. Oder auch vor zwei. Drauf damit!

    Je nach Rähmchenmaß würde ich sagen der nächste HR kommt wenn der davor angetragen bis halbvoll ist. Zwei Waben können im Raps auch an einem Tag vollgemacht werden. Immer dran denken, da kommt viel mehr Masse rein, als am Schluss Honig raus.

  • Hier ist d.J. alles anders...


    Bei den schwarmlustigen Völkern 2 HR (DD), bei den nicht Schwarmlustigen 3, tw. 4. Habe in der 2. Maiwoche TBE bei 2 Völkern gemacht. Die beiden Sammelbrutableger haben jeweils eine Königin gezogen, die vor lauter Nektar keine freie Zelle mehr findet. Da musste ich schon einen HR aufsetzen.


    Ein irres Jahr!

  • Hier ist d.J. alles anders...


    Bei den schwarmlustigen Völkern 2 HR (DD), bei den nicht Schwarmlustigen 3, tw. 4. Habe in der 2. Maiwoche TBE bei 2 Völkern gemacht. Die beiden Sammelbrutableger haben jeweils eine Königin gezogen, die vor lauter Nektar keine freie Zelle mehr findet. Da musste ich schon einen HR aufsetzen.


    Ein irres Jahr!

    Das stimmt wohl. Dieses Jahr ist es wirklich komisch.

  • Alles klar. Vielen Dank.

  • Nun bin ich mir nicht sicher: Sollte ich einen zweiten Honigraum geben oder nicht?

    Ich gebe im Raps schon den nächsten HR drauf, wenn der vorherige zwar ausgebaut, aber kaum was eingetragen, aber alle Wabengassen gut mit Bienen gefüllt sind. Die Volksstärke spielt denke schon eine große Rolle, beim Einschätzen, ob der nächste HR drauf kommen sollte. Du siehst, wenn die gerade Vollgas geben und den Raum brauchen, und dann sind auch genug Flugbienen da, die schnell sobald der Nektarfluss durchstartet, gerade im Raps den ganzen Platz mit Nektar vollklatschen, der dann heruntergetrocknet werden muss, was viel Fläche braucht. Die tragen im Zweifelsfall schneller die Räume voll, als man gucken kann, denke wie Rene J. schreibt, lieber bisschen früher den Platz geben ist immer besser, weil die dann den neuen Raum/Ort schon kennen wo Platz vorhanden ist (der hat sich dann etabliert), besser als wenn die "wenn es brennt" erst den neuen Platz bekommen und dann in der Not das Brutnest vollgeklatscht haben, was sie vielleicht nicht gemacht hätten, wenn der neue Raum früher draufgesetzt und angenommen gewesen wäre.


    Die letzten Tage Raps können mit etwas Glück nochmal richtig was bringen, Dir viel Erfolg!


    Schöne Grüße - Matthias

    Es war alles sooo gut geplant. Und dann kam das Leben dazwischen...

  • Moin,

    du hast ja selber geschrieben, dass ordentlich Nektar im Brutraum eingetragen wurde.

    Den zweiten Honigraum hätte ich schon vor 1-2 Wochen drauf gesetzt.

    Klar, ich kann von meinem Standort nicht auf deinen Standort schließen, aber seid nicht so zögerlich mit der Honigraumgabe!

    Gerade beim Raps gebe ich gerne den 2. Honigraum, wenn der erste gut angetragen ist, also noch nicht verdeckelt. Allerdings hab ich auch DN0,5 (und DN1) als HR bei DN1,5 im BR, aber auch der 3. HR geht drauf, wenn ich merke, dass die anderen beiden gut angetragen sind.

    Die Bienen tragen den Honig eh noch ein paar Mal um, bevor er die Endreife mit dem entsprechenden Wassergehalt hat, da braucht es Platz.

    So wie du es jetzt beschreibst, ist der Honig eigentlich reif zum schleudern.

    Wenn der Raps jetzt noch 1 Woche blüht, dann unbedingt rauf mit dem 2. (ganzen?) HR!

    Die letzte Woche ist beim Raps meist die ertragsreichste, da kann noch was kommen.

    Ist der HR schon zu voll, sprich Honigkappe über dem Brutnest, kommen die Bienen auch schnell in Schwarmstimmung, also nochmals ein Punkt, um nicht zu lange mit dem 2. HR zu warten.

    Bevor ich Raps schleuder, warte ich ab, bis der Raps abgeblüht ist, bzw. beginnt abzublühen, und warte dann noch 1 Woche zur Reife. Bis dahin sollte der Raps auch noch nicht kristallisiert sein. Hängt aber auch von der Stärke des Volkes ab. Ein Volk sollte die Beute so warm halten, dass der Honig nicht kristallisieren kann.

    Ich hab es bisher 1x bzw. 2x gehabt, dass der Raps teilweise kristallisiert ist. Einmal bei einem Brutsammler, den für die Zucht genutzt habe und wo ich den Frühtrachthonig erst zum Sommer geerntet habe, und einmal sind mit vereinzelt Zellen kristalisiert, als das Wetter im Mai schlechter geworden ist und ich bei einem schwachen Volk zu viel Raum gegeben habe.

    Grüße aus HH Andreas


    Man kann sich den ganzen Tag aufregen :evil: ------- Ist aber nicht verpflichtet dazu :cool:

  • Das stimmt wohl. Dieses Jahr ist es wirklich komisch.

    Was in diesem Jahr nicht anders ist, ist die 2/3-Regel. Wenn der Honigraum zu 2/3 voll ist kommt spätestens der nächste drauf. Dann bleibt auch der Brutraum frei.

    Die Bevorzugung lokaler Produkte ist weder Nationalismus, noch Faschismus, noch Protektionismus, sondern ist nur ein Symptom von Intelligenz und Umweltverträglichkeit.

  • Moin

    Mei erster Honigraum DN 1.1 Segeberger ist fast voll. Soll ich einen 2. nur mit Mittelwänden geben? Aufsetzen oder untersetzen. Tracht sollte noch weiterlaufen. Jetzt Rübsen, Apfel, Ahorn kommt bald. Himbeeren sind auch in den Startlöchern.


    Mfg Andreas

  • Soll ich einen 2. nur mit Mittelwänden geben?

    Unbedingt. Jetzt sind Mittelwände gut, weil das Bauen den Schwarmtrieb dämpft und die Mittelwände schnell ausgebaut werden.

    Bei Völker mit Schwarmtendenzen setzt ich unter. Mein Eindruck ist, dass Platz nahe Brutnest schwarmdämpfend wirkt.

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • Bei Völker mit Schwarmtendenzen setzt ich unter. Mein Eindruck ist, dass Platz nahe Brutnest schwarmdämpfend wirkt.

    Interessant. Ob meines heute doch nicht geschwärmt wäre. Hab den zweiten aufgesetzt. Zumindest konnte ich se wieder in neuer Beute einfangen.

  • Moin

    Mei erster Honigraum DN 1.1 Segeberger ist fast voll. Soll ich einen 2. nur mit Mittelwänden geben? Aufsetzen oder untersetzen. Tracht sollte noch weiterlaufen. Jetzt Rübsen, Apfel, Ahorn kommt bald. Himbeeren sind auch in den Startlöchern.


    Mfg Andreas

    Egal ob auf oder untersetzen, häng eine oder zwei ausgebaute Waben mit Honig mit rein