Junge Königin im Sammelbrutableger

  • Als ich gestern den Zuchtstoff in meinen Sammelbrutableger geben wollte, habe ich ein deutliches Tuten gehört. Da war mir klar, dass eine unbegattete Königin im Volk sein muss. Also erstmal die Königin gesucht, was sehr lange gedauert hat. Aber da sie immer wieder getutet hat, konnte ich sie irgendwann finden. Als ich sie in den Zusetzkäfig packen wollte, ist sie mir davon geflogen... Um zu verhindern, dass sie wieder vorne reinfliegt, habe ich ein Absperrgitter vor das Flugloch getan. Einige Stunden später saß die Königin außen auf der Beute, war umgeben von Bienen und tutete wieder. Diesmal hat das Einfangen geklappt. Ich werde sie in eine kleine Begattungseinheit geben und schauen, ob sie was kann. Sie war aber definitiv zugeflogen, es war keine Weiselzelle mehr im Sammelbrutableger aus der sie hätte schlüpfen können.


    Kommt es oft vor, dass unbegattete Königinnen in weisellose Völker fliegen? Macht es Sinn grundsätzlich ein Absperrgitter vor das Flugloch zu packen? Es ist deutlich zu sehen, dass es den Bienen gar nicht gefällt und ich würde es lieber vermeiden.

  • Es kommt sicher vor, vielleicht war es bei dir auch so.


    Aber:

    Was macht dich so sicher, dass da nicht doch eine nachgeschaffte Königin geschlüpft ist? So eine Nachschaffungszelle ist sehr schnell übersehen.

    Ich würde behaupten, dass die Wahrscheinlichkeit für dieses Szenario deutlich höher ist, als der Zuflug eine fremden, unbegatteten Königin.


    Viele Grüße,

    Pascal

  • Ich habe alle Nachschaffungszellen gebrochen und keine geöffnete Weiselzelle gesehen. Natürlich könnte es sein, dass ich etwas übersehen habe, das kann ich nicht hundertprozentig ausschließen. Für mich deutet alles darauf hin, dass die Königin nicht im Sammelbrutableger geschlüpft ist. Und es scheint wohl oft zu passieren, dass unbegattete Königinnen in weisellose Völker fliegen. Oder täuschen sich die Imker, die diese Beobachtung gemacht haben auch? Es wäre für mich sehr ärgerlich gewesen, wenn die ganze Arbeit umsonst gewesen wäre. Daher packe ich jetzt ein Absperrgitter vor das Flugloch und kann ruhig schlafen.