Was treibt die Prinzessin draußen

  • Hallo,


    sagt mal, ich habe am 15.5. drei Ableger erstellt.

    Heute mal reingeguckt und MS Behandlung gestartet.

    Die meiste Brut ist ausgelaufen, aber in keinem der Ableger habe ich eine Königin entdecken können.


    Die Ableger waren alle mit verdeckelten Schwarm/- bzw. Nachschaffungszellen erstellt worden, insofern waren die Mädels höchsten 5 Tage ohne Queen, von daher hatte ich erwartet, heute eventuell schon Brut zu finden. Keine frischen Stfte. Keine Prinzessin, keine Queen.


    Ich frage mich, ob die Königin eventuell unterwegs war?

    Wieviel Zeit verbringt eine Prinzessin eigentlich außerhalb des Stockes?

    Fliegt die nur kurz mal zum begatten raus, oder genießt die erstmal ihre Jugend und treibt sich nun tagelang mit den Jungs in der Gegend herum bevor sie hier mal Eier legt?

  • Junge Königinnen sind schwer zu finden. Deswegen schaut man auf Stifte.

    Wenn der Ableger vor zwei Wochen erstellt wurde, wäre es auch noch recht früh für die Eilage - auch wenn die Königinnen wenige Tage nach der Ablegerbildung geschlüpft sind. 14 Tage vom Schlupf bis zur Eilage sind im Bereich des Normalen. Waren die Weiselzellen gerade erst verdeckelt, wären die Königinnen erst rund eine Woche alt. So schnell gehen sie auch unter optimalen Bedingung nicht in Eilage.

    Also: noch abwarten!

    Gerade bei Begattungseineiten ist Geduld angesagt und die Empfehlung lautet: nicht stören!

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • Da es gerade zum Thema passt:

    Ich habe am 1. Mai umgelarvt und diesen Samstag die Ableger kontrolliert. Es haben leider bisher nur 7von18 Ablegern Stifte und Maden gab es bei keinem.

    Das Wetter war bis vor 3 Tagen miserabel.

    Wie lange würdet ihr den anderen Ablegern noch geben?

  • Ebenfalls noch Zeit: Wenn Du am ersten Mail umgelarvt hast, schlüpfen die Königinnen um den 14. Dann noch mal zwei Wochen und bei gutem Wetter wären die Könignnen zum guten Teil begattet. Bei schlechtem Wetter kannst Du ihnen gern noch eine Woche geben, bevor der Erfolg in Frage steht, besser zwei.

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • Da es gerade zum Thema passt:

    Ich habe am 1. Mai umgelarvt...

    Das Wetter war bis vor 3 Tagen miserabel.

    Wie lange würdet ihr den anderen Ablegern noch geben?

    Schlupf um den 13.5. - geschl.reif ab 20.5. - Begattung und Eilage wetterabhängig 7 - 14 Tg.

    Geduld - ist ja jetzt Hochzeitswetter ;)

  • Ok. Aber ab wann besteht denn die Gefahr dass die Ableger drohnenbrütig werden?

    Ausserdem erinnere ich mich dunkel daran gelesen zu haben, dass Königinnen, wenn sie zu einem gewissen Zeitpunkt nicht legen, nie mehr vollwertige Königinnen werden.

    Wenn die Gefahr besteht würde ich lieber alle, die in einer Woche nicht legen, abkehren.

    Zum neu Umlarven ist ja noch reichlich Zeit.

  • Ok. Aber ab wann besteht denn die Gefahr dass die Ableger drohnenbrütig werden?

    ZUnächst werden die nicht drohnenbrütig, solange noch eine Königin/Jungfer drin ist. Dann kommt es auf die Bienenherkunft an!

    (Manche werden schon 3-4 Wochen nach Weisellosigkeit drohnenbrütig, andere nach 6-8 Wochen auch noch nicht...)

    dass Königinnen, wenn sie zu einem gewissen Zeitpunkt nicht legen, nie mehr vollwertige Königinnen werden.

    Wenn Du diese Angst hast, warum ziehst Du dann Königinen bei so einem "Sche..wetter"?

  • Warum schon AS. Warte doch die 21 Tage ab. Dann hast du ggf auch schon Stifte... ;)


    Zum Hochzeitsflug: Die Junge Königin fliegt sich auch erstmal ein und checkt die Lage. Ist meist in 15-20 Sekunden wieder zurück wenns nicht passt.

    Wenn das Wetter passt fliegt sie weiter und kommt nach ca. 20 -30 Minuten zurück. MEISTENS hat es dann geklappt.. Wenn hinten noch was weißes raidguckt hat es sicher gekappt :)


    Live kann man das beobachten indem man Mittags das Flugloch beobachte. Wenn die Drohnen starten ist es soweit, dann geht auch die Queen raus.

    Die findet manchmal bei der ersten Rückkehr das Flugloch nicht gleich. Am Freitag hab ich eine gesehen die ca. 10 Versuche brauchte. Ist immer kurz wieder aufgeflogen :rolleyes:

  • könntest auch eine weiselprobe machen, die war bei uns bei einem Volk mal negativ, da war die Königin drin , hat aber lange gebraucht für die ersten stifte......aber dann legte sie richtig gut los.