Improvisierte Deckel und Böden

  • Hallo zusammen,


    ich habe keine Deckel und Böden mehr und will mir welche bauen. Mein Plan war im Baumarkt Bretter mit Stärke 18mm x 80 mm zu kaufen und diese in U-Form auf eine Sperrholzplatte zu Schrauben/Tackern/Nadeln/Leimen (irgendiwe was halt). An die Fluglochseite kommt ein Brett 18mm x 60 mm. Somit kann ich fertige Bretter kaufen und der Arbeitsaufwand bleibt gering.


    Ich vermute schon es stört die Bienen nicht, aber trotzdem die Frage: meine Liebig Böden sind alle 60 mm hoch (ab dem Gitter), gibts irgendwelche Probleme für mich außer evtl. Wildbau unter den Rähmchen?


    und viel wichtiger:

    Hat jemand gute Tipps zum improvisieren? :)

  • Ich hab meine Holzböden mit 17x35 mm Dachlatten gebaut. In den 35 mm zwischen Unterkante Rähmchen und Gitter hatte ich noch nie Wildbau.

    Imker seit Februar 2020
    12er DNM im Warmbau, ab 2021 10er DD

  • wasserfeste Sperrholzplatte oder Hartfaserplatte (hält auch 3-5 Jahre bei Segeberger Styropor, wellt sich), Leisten 24(20)x36, Flugloch 100x15 eingesägt

    Beespace unten sollte 20-30mm sein.

    die Böden kann man auch als Zwischendeckel nehmen,

    Als Deckel Sperrholzplatte+Wahlplakat+Stein.


    Kauf dir Nicotböden/Futterzargen über Sammelbestellung.

  • Böden und Deckel sind nur Mittel zum Zweck.

    Ein geschlossener Boden kann auch Zwischenboden und Deckel sein.


    Wenn es nur darum geht, jetzt schnell aus HR-Zargen Ablegerbeuten zu machen, reichen auch die Sperrholzplatten und ein Bodenflugloch, Luxus sind dann die 4 Leisten für den Beespace.

  • Nehm dir eine Leiste, da fräst du mit der Oberfräse eine 12 mm Nut rein. Ablängen auf die Länge der zwei Seitenteile (-12 mm) und eine Beutenbreite. Die kurze Seite dann 12 mm tief Falzen.

    Dann eine 12 mm Platte zuschneiden und in die Nut einleimen. Mit ein paar Schrauben oder Klammern sichern. Fluglochkeil einschrauben. In Paraffin auskochen.

    Fertig, dauert nicht viel Länger als ein Zusammengebastel, ist sauber und hält auch rin paar Jahre.

  • Was ist das Materialbudget fürs selber bauen? Sind gebrauchte vielleicht auch eine Option?


    Grüße

    Peter

    Man kann ohne Bienen leben, aber wie halt.

  • Warum improvisieren und nicht gleich richtig machen?

    Das habe ich mir schon durchgerechnet. Da kann ich auch einen fertigen Boden vom Holtermann oder Geller kaufen. Mit Baumarkt-Holz ist das preislich nicht machbar.

    Außerdem fehlt es mir an gutem Werkzeug. Ich hab zwar mehrere Kappsägen und Kreissägen zur Verfügung, aber das ist irgendwie alles nur noch Schrott (Rost lässt grüßen) oder im Fall der Kreissägen lebensgefährlich (Eigenbau aus DDR Zeiten ohne irgenwelche Schutzmechanismen, wie Spaltkeil oder Blattabdeckung) ...

    Nehm dir eine Leiste, da fräst du mit der Oberfräse eine 12 mm Nut rein.

    Dafür fehlt leider die Oberfräse.

    Was ist das Materialbudget fürs selber bauen? Sind gebrauchte vielleicht auch eine Option?

    Naja ich hab gestern ausgerechnet, dass ich im Baumarkt für 50 € vier Deckel und Böden zusammen bekomme.

    Gebraucht ist zwar auch ne Option, aber auf eine Tagestour quer durch Deutschland habe ich keine Lust und Versand wird leider von den wenigsten angeboten.

  • Überlege dir mal, ob nicht vielleicht die Anschaffung von Zwischenböden für dich eine Möglichkeit wäre. Ich find die Dinger super - taugen als Böden für Ableger, als Deckel, als Bienenflucht, als Zwischendeckel zum raschen Ausschlecken der ausgeschleuderten Waben und eben auch für Zwischenbodenableger bei Schwarmtrieb. Da hast du für einen schmalen Taler eine Allzweckwaffe angeschafft (oder nachgebaut, was für den Preis aber auch eher schwierig wird).

  • Wegen sowas habe ich mir mal im Angebot mehrere Zwischenböden mit Bienenfluchten sowie Gitterzwischenböden gekauft. Letztere haben einen integrierten Fluglochkeil zum rausnehmen.

    Kann man zur Not auch als richtigen Boden nehmen oder als Lüftung oben beim Kofferraumtransport.

    Oder im Winter mit Kleintierstreu füllen und unter dem Deckel setzen => Klimadeckel für Arme.


    Deckel sind die Sachen die ich gerne selber mache, da sehr einfach: Speerholzplatte plus Leistenrand. Richtige Böden kauf ich mir lieber, zu kompliziert und zuviel Aufwand.

  • also, wenn mir "ausgegangen" ist;)

    ma was total Einfaches und Günstiges (bitte nich gleich.... funzt nämlich)

    Man nehme ne Schaltafel ( 9€) und stellt ne Zarge (oder 3:)) so drauf, also vorn überstehen lassen, das ein Flugschlitz entsteht. (Beespace unten!)

    Bienen rein fettisch

    Langt bis Nicot... besorgt ist

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.


    Hier gibts was Gutes zu lesen

    http://www.pedigreeapis.org

    Eure Pedigrees, könnt ihr ab sofort hier problemlos u. fachlich geprüft im Original eintragen

  • Hallo Oleeiner,

    melde Dich mal bei mir, Du hast wohl leider private Kommunikation gesperrt.


    Für die anderen, ich hätte noch Material aus meiner Nicot Bestellung...


    Grüße

    Peter