Suche Fluglochkeil mit seitlichem Eingang für Dadant

  • Ich suche einen Fluglochkeil mit seitlichem Eingang für Dadant. Weiß jemand, wer sowas verkauft?


    Warum suche ich das?


    Bei Dadant ist das Brutnest seitlich an einer der Beutenwände angeordnet. Das alleine spricht schon für ein Flugloch an der jeweiligen Seite. Nun habe ich aber noch eine weitere Beobachtung gemacht: jede Biene, die reinkommt, geht erstmal direkt an die Wand, an der das Brutnest anliegt, und klettert dort hoch. Wenn das Flugloch nun mittig ist, muss sie unnötig weit laufen. Ein seitliches Flugloch spart somit Weg und damit Zeit. Auch Bienen, die ausfliegen, sparen sich Weg und Zeit, wenn sie direkt von den Brutwaben weg ins Freie kommen, anstatt erstmal schräg zur Mitte zu laufen.


    Bräuchte 5 Stück :-) falls mir jemand direkt etwas vermitteln oder herstellen kann. Danke!

  • Wenn Du Holzkeile bevorzugst, musst Du selber anfertigen . Dann würde ich empfehlen gleich

    der Empfehlung von Wolfgang Ritter zu folgen und ein Flugloch von 12cm2 vorzusehen. Das würde

    nämlich die Bienen wählen, wenn sie auswählen könnten. Hat sich bei mir sehr bewährt.

    Schaunstoffstreifen...kann man jederzeit Strecken oder Zusammenschieben und hat kurze Stücke zum Verschließen in der Jackentasche

    Auch das habe ich und finde es manchmal praktisch, weil man schnell reagieren kann, wenn z.B.

    mal Räubereigefahr angesagt ist.

    immer wieder bin ich gespannt, was die Bienen anders machen...

  • Ich hatte die gleiche Überlegung wie Du. Die Fluglochkeile von Bienenweber haben einen kleinen seitlichen Eingang, der dann direkt zum Brutnest führt; das finde ich perfekt für Ableger (ich ziehe die Ableger direkt in der normalen Dadantbeute). Dafür haben diese Keile zwei Nachteile: sie sind einen Tuck zu lang für die Böden anderer Hersteller (mann muss ein Stückchen absägen, damit es z.B. für die Bergwiesenbeuten passt), und es gibt keine ganz geschlossene Seite. Falls Du die Beute mal absperren möchtest (z.B. zum Transport), dann musst Du Eines der Löcher verschliessen, z.B. mit einer Pappeinlage.

    20 Völker Buckfast auf Dadant; spezielles Interesse: VSB; Bioland-Imker im Umstellungsjahr

  • Schaut mal im Baumarkt nach einer passeneden Holzleiste. Und davon sägt Ihr passende Stücke, damit Ihr Varianten für 1cm, 2 cm, 10 cm.... Flugloch habt.
    Davon liegen immer ein paar in meiner Imkerkiste.

    Und der Rest zwischen Dämmung und Blechdeckel als Hinterlüftung.
    So habe ich immer passende Längen am Bienenstand. :-)

  • Das hat mich tatsächlich auch jedes Mal geärgert, wenn ich mal wieder Beuten gekauft habe. Fast alle beigelegten Keile haben ein mittiges Loch - wie kommt man auf sowas, wenn man Dadantbeuten produziert?!?

    Selbst ein Produzent, der sonst hervorragende Kisten erstellt und nach Angaben einer Imkerschule fertigt, hat NUR Keile mit mittigem Flugloch...ich versteh's nicht.

  • Das hat mich tatsächlich auch jedes Mal geärgert, wenn ich mal wieder Beuten gekauft habe. Fast alle beigelegten Keile haben ein mittiges Loch - wie kommt man auf sowas, wenn man Dadantbeuten produziert?!?

    Selbst ein Produzent, der sonst hervorragende Kisten erstellt und nach Angaben einer Imkerschule fertigt, hat NUR Keile mit mittigem Flugloch...ich versteh's nicht.

    Vielleicht weil in der Erwerbsimkerei keine Zeit bleibt für das Drehen der HR um 90 * zur gleich -

    mäßigeren Befüllung des 1. HR ? Vielleicht weil man bei mittigen Brutnest bei der Schwarmkontrolle

    nur an beiden Seiten das Schied wegrücken muß um wesentliche Infos zu erhalten, ohne weitere Störung durch Wabenschieben ? :/

    Oder beides :D.

    immer wieder bin ich gespannt, was die Bienen anders machen...

  • Bräuchte 5 Stück :-) falls mir jemand direkt etwas vermitteln oder herstellen kann. Danke!

    Geh zum Schreiner, der Lehrling soll wenn er Mal Zeit hat ein paar 2x2cm Leisten schneiden auf Deine Länge, und dann an der Fräse 8mm Einsatzfräsen nach Deinen Wünschen. 10€ in die Kaffekasse und ein paar Gläser Honig.

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Vielleicht weil in der Erwerbsimkerei keine Zeit bleibt für das Drehen der HR um 90 * zur gleich - mäßigeren Befüllung des 1. HR ? Vielleicht weil man bei mittigen Brutnest bei der Schwarmkontrolle

    nur an beiden Seiten das Schied wegrücken muß

    Was hat der Fluglochkeil mit den HR zu tun?!?

    Auch bei 2 Schieden ist zumindest bei mir das Brutnest einseitig an einer Beutenwand - aus Gründen. Und gesehen (Kollegen, Kurse, Bücher, Videos etc.) habe ich es bisher auch nur so, was natürlich nix heißen muss. Aber meine Gründe sind vermutlich auch die vieler anderer...

  • Vielleicht weil in der Erwerbsimkerei keine Zeit bleibt für das Drehen der HR um 90 * zur gleich - mäßigeren Befüllung des 1. HR ? Vielleicht weil man bei mittigen Brutnest bei der Schwarmkontrolle

    nur an beiden Seiten das Schied wegrücken muß

    Was hat der Fluglochkeil mit den HR zu tun?!?

    Auch bei 2 Schieden ist zumindest bei mir das Brutnest einseitig an einer Beutenwand - aus Gründen. Und gesehen (Kollegen, Kurse, Bücher, Videos etc.) habe ich es bisher auch nur so, was natürlich nix heißen muss. Aber meine Gründe sind vermutlich auch die vieler anderer...

    Binder und Kolbe platzieren ihre Brutnester, laut Youtube-Videos, mittig. Kolbe füllt den Plaz rechts und links mit Mittelwänden auf.


    Das kannste dir bei Kolbe hier angucken samt Erklärung.

    "Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen." Mark Twain