Varroabehandlung auch ohne Milben ?

  • Liebe Imkerfreunde,


    ich habe letzte Woche bei meinen gut entwickelten Kunstschwärmen die Varroakontrolle mittels Schublade für die Dauer von 7 Tagen durchgeführt. Dabei habe ich bei beiden Vökern keine einzige Milbe entdeckt. Soll ich trotzdem mit Ameisensäure behandeln, oder kann ich in diesem Fall auf eine Behandlung verzichten?
    Und noch eine kurze Frage: Wie viele Bienen trägt ein DNM Rähmchen? Meine Informatione liegen zwischen 1000 und 2500.


    Vielen Dank für die Antworten im Voraus und ich wünsche allen Imkern noch einen schönen Sommer


    Lutz

  • Ja, behandele trotzdem!


    1. Wahrscheinlich siehst Du die Milben nur nicht, weil sie Dir von Ameisen und Ohrwürmern geklaut werden.
    2. Wegen der Reinvasion durch fremde Bienen.
    3. Schwärme (Ob nun nat. oder Kunst-) haben ja lange keine Brut, deshalb werden die mitgekommenen Milben vielfach jetzt in der neuen Brut sitzen und falls sie dort verenden erst später auf der Windel landen oder gleich ganz abtransportiert.
    4. Vielleicht finden Deine Bienen ein zusammenbrechendes Volk zum Ausräubern und infizieren sich dort.


    Wer nicht behandelt gefährdet nicht nur seine eigenen Bienen sondern auch die seiner Nachbarn.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder