Frühjahrsentwicklung

  • wieso eigentlich eine Leerwabe? Ich hätte tendenziell eher eine Mittelwand reingehängt.

    Die Leerwabe knallen die doch sofort bei Flugwetter mit Pollen und Nektar zu... Oder ist das ein Denkfehler von mir und man bezweckt damit, dass der Bautrupp aus dem Honigraum in den Brutraum wieder runtergeht

    Swissmix imkert mit Naturbau, daher eine Leerwabe, dann müssen die erstmal bauen....und gutes Flugwetter hat er in der Schweiz vermutlich auch nicht.

    Ich bin mir natürlich auch nicht absolut sicher ob das hilft, aber mir wäre es einen Versuch wert.

    Und weitere Maßnahmen sind dadurch nicht behindert.

    Anfänger seit langem...:) , Zander 1,5, Umstellung auf Naturwabenbau,

  • Flugwetter wird bis Ende Mai wohl nicht sein. Dann wird auch die Frühtracht durch sein. :(


    Rubio Meinst Du ein Leerrähmchen oder eine Leerwabe?


    rase Es wird wohl auch hier auf einen Königinnenableger hinauslaufen. Ich frage mich aber noch immer, ob ein nicht «klassisch» angepasster Brutraum (schon beim Auswintern!) nicht doch besser wäre …


    R-o-n An der Genetik wird gearbeitet. Freitag geht es zum Züchter zum Umlarven! :thumbup:

  • An der Genetik wird gearbeitet. Freitag geht es zum Züchter zum Umlarven! :thumbup:

    :thumbup: Bring die Begattungskästchen mit der Unbegatteten dann auch gleich für 14 Tage zurück zum Züchter. 😉 Oder mach es wie mein Nachbarimker und stell die heimlich in 200m Entfernung hinter den Busch. 😄😉

  • Hi swissmix,


    abgesehen vom Naturbau (mache ich nicht, gebe nur MW) habe ich letztes Jahr ähnliche Erfahrungen gemacht. Du hast geschrieben den BR auf 7 oder 8 Waben einzuengen. Dazu hast du noch "schlechtes" Bienenmaterial.


    Bei mir war neben der konsequenten Verwendung von MW ein schärferes Einengen und Führen auf 5 oder 6 Rähmchen + DR im BR. Musste auch erst verstehen, das DD echt große Rähmchen im Vergleich zu DM oder ZA sind. 8 bis 9 DD-BR-Waben sind einfach zu viel Fläche, wenn du nicht absolute Hochleistungs-Queens hast.


    Probier erst 5 Waben + DR und schon gehen die Damen hoch.


    Grüße,

    Stefan

    Ich imker mit 12er Dadant modifiziert (Frankenbeute und Holz von Weber) und Buckfast- und Carnica-Landbienen in Porta Westfalica.

  • Danke, Stefan!


    Nein, ich führe bereits auf fünf bis sechs Waben, ganz nach Lehrbuch, und fragte mich nun, ob mehr Fläche zum Austoben entgegen der Lehrmeinung nicht doch besser wäre … :/

  • Danke, Stefan!


    Nein, ich führe bereits auf fünf bis sechs Waben, ganz nach Lehrbuch, und fragte mich nun, ob mehr Fläche zum Austoben entgegen der Lehrmeinung nicht doch besser wäre … :/

    Meinst du mit Austoben, dass sich die Königin oder die Bauarbeiterinnen austoben sollen?


    - Austoben für Königin: eine weitere Brutwabe zur Probe geben (falls diese mit Pollen oder Nektar zugeknallt wird, die Wabe wieder rausnehmen)


    - Austoben für Bauarbeiter innen: HR geben


    Grüße,

    Stefan

    Ich imker mit 12er Dadant modifiziert (Frankenbeute und Holz von Weber) und Buckfast- und Carnica-Landbienen in Porta Westfalica.

  • Guten Abend Swissmix


    Meinst Du ein Leerrähmchen oder eine Leerwabe?


    Ein Leerrähmchen, also ein Rähmchen ohne Mittelwand.


    Viel Erfolg

    Anfänger seit langem...:) , Zander 1,5, Umstellung auf Naturwabenbau,

  • Wenn, dann 'ne MW - aber das hilft in dem Stadium nicht mehr. Dann besser alle Waben raus und fünf MW rein. Damit ist die Nummer durch.

    Also nen neuen Brutraum mit nur Mittelwänden auf den alten Platz und da die Königin mit ein paar Bienen rein ohne auch nur eine Brutwabe?

    Honigräume auf die Kiste mit Königin?

    Die bebrütete Kiste daneben stellen, und die Flugbienen zur Königin zurückfliegen lassen?

    Richtig?

  • Oder lässt man da ne "Bannwabe"bei der alten Königin?

    meines Wissens nach Bannwabe mit Königin...

    aber ob man die Kiste mit der entnommenen Brut direkt daneben stellen sollte..?? Keine Königin..Räubereigefahr...

    Anfänger seit langem...:) , Zander 1,5, Umstellung auf Naturwabenbau,