Drohnen sieben für Begattungskästchen

  • Hallo zusammen,

    wie bekomme ich die Drohnen am Besten gesiebt. Erster Weg wäre über den Honigraum, der durch Absperrgitter getrennt ist. Hin und wieder hat es da aber doch eine Drohne. Wie bekomme ich die Bienen möglichst simpel drohnenfrei? Ich fand im Netz den Plöner Siebkasten und den Marburger Feglingskasten. Theoretisch müsste doch auch eine Zarge mit Brut, Absperrgitter und eine weitere Zarge wohin ich die Bienen schütte, gehen oder?


    Danke für eure Erfahrungsberichte.

  • Die im HR sind wahrscheinlich drin, weil beim öffnen beigeflogen.


    Du nimmst eine Beute oder Kiste, eine Königin im Käfig eingehängt (muss aber auch nicht unbedingt, geht aber schneller), bei Nutzung einer Beute Flugloch zu und oben über ASG Bienen von Brutwaben abgeschüttelt.


    Die Drohnen bleiben oben auf liegen.

  • ... oder aber auch:

    Wenn Du als Starter / Finisher einen "Sammelbrutableger" am Stand stehen hast, feg' die Waben in ne leere Kiste ab, lass sie durch ein ASG nach oben laufen, Brut auslaufen lassen und ab in die Apideas.

    Die Minis fege ich auch ab und packe die über nen ASG auf die Kisten, am nächsten Tag kann ich die Waben "ernten".



    Liebe Grüße

    Arnd

  • Ich habe auf meinem Boden der Sammelbrutableger ein Absperrgitter. Bevor ich die MiniPlus befülle, kehre ich alle Bienen des Sammelbrutablegers vor die Beute und lass sie über das bodentiefe Anflugbrett durch das Absperrgitter einlaufen.