Brutraum wird zu Honigraum

  • War unser Eingriff ein Fehler?

    Nein.

    Den (jetzt) untersten Brutraum wieder wegnehmen? Muss man auch nicht, man kann. Er schadet nicht. (In meinen Augen nutzt er aber auch nicht.)

    Es ist vorteilhaft, sich anfangs an ein erprobtes Konzept zu halten. Du hast dich für Liebig entschieden, dann bleib zumindest im ersten Jahr dabei. Liebig empfiehlt diese Vorgehensweise, dann lass den Brutraum dort. Auf diese Weise wirst du selber erfahren was die Bienen damit anstellen.

    Ob du das im nächsten Jahr dann anders machst, hat eine ganz andere Entscheidungsgrundlage.

    "Und dann muss man ja auch noch Zeit haben, einfach dazusitzen und vor sich hin zu schauen.“ Pippi Langstrumpf

  • Servus, bei uns imkern viele ohne Absperrgitter, verhonigte Bruträume kennen die Kollegen nicht. Gruß Sascha

    Hochinformativer Beitrag:rolleyes:

    "Bei uns" ist sehr aussagekräftig.:rolleyes:

    Ohne Absperrgitter in welcher Kiste?


    Wenn man nichts mitteilen will, muss man auch nichts schreiben.

    "Und dann muss man ja auch noch Zeit haben, einfach dazusitzen und vor sich hin zu schauen.“ Pippi Langstrumpf

  • Servus, bei uns imkern viele ohne Absperrgitter, verhonigte Bruträume kennen die Kollegen nicht. Gruß Sascha

    Hallo Sascha,

    das habe ich von Beginn an so gehalten.

    In diesem Jahr will ich im HR Königinnen ziehen (nicht züchten 🤭). Deshalb HR auf ASG gesetzt.

    Heute wieder weggenommen! Wird dann wie bisher: Brut im BR und Honig im HR 😉

    Das mit den Königinnen wird schon werden. Und das mit den ASGs auch.

    Gruß

    Harald